Login

Nintendo Switch: Laut Nintendo ist es zu früh, von einem Erfolg zu sprechen

Nintendo Switch: Laut Nintendo ist es zu früh, von einem Erfolg zu sprechen

In einem aktuellen Statement ließ sich auch Shinya Takahashi, General Manager von Nintendo EPD, über die Verkaufszahlen von Switch aus. Wie er ausführt, sei es noch zu früh, um von einem Erfolg zu sprechen.

Erst kürzlich ließ sich Nintendo im Zuge des aktuellen Geschäftsbericht über die Entwicklung beziehungsweise die Verkaufszahlen der im März veröffentlichten Plattform Switch aus.

Wie es hieß, verkaufte sich das System weltweit mittlerweile zehn Millionen Mal. Hinzukommt laut offiziellen Angaben, dass sich auch die Software auf einem hohen Niveau verkauft. So fanden "Super Mario Odyssey" oder "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" mittlerweile mehr als jeweils fünf Millionen Abnehmer.


Nintendo Switch: Absatzangaben zu Super Mario Odyssey, Mario Kart 8 Deluxe und The Legend of Zelda

Mehr als 50 Prozent der Switch-Inhaber besitzen im Schnitt jeweils ein Exemplar von "Super Mario Odyssey", "Mario Kart 8 Deluxe" und "The Legend of Zelda: Breat...

Nintendo Switch: Das Unternehmen möchte noch nicht von einem Erfolg sprechen

Trotz dieser beeindruckenden Zahlen gibt man sich bei Nintendo bewusst bodenständig. Wie Shinya Takahashi, General Manager von Nintendo EPD (Entertainment, Planning & Development), in einem Interview mit Engadget zu Protokoll gab, möchte Nintendo nicht voreilig von einem Erfolg sprechend und stattdessen die weitere Entwicklung von Switch abwarten.

Takahashi dazu: "Wir möchten, dass mehr Menschen diese Art von Erfahrungen machen. Das ist es, worauf wir hingearbeitet haben. Aber das ist auch der Grund, warum ich der Meinung bin, dass es zu früh ist, um von einem Erfolg zu sprechen. Trotz allem denke ich, dass wir uns wieder in der Erfolgsspur befinden. Wir möchten, dass noch mehr Menschen diese Erfahrung machen und ich bin fest davon überzeugt, dass wir das erreichen können."

Quelle: Engadget

Auch interessant

12   Kommentare  

    1. supersmash91

      In diesem Fall aber unangebracht. Die Switch liegt auf Augenhöhe der PS4 und überholt die WiiU wahrscheinlich noch in ihrem ersten Jahr am Markt.


      1. vini_vici

        @supersmash
        Das ist auch nicht Schwierig.
        Aber die Verkäufe müssen in gleichem Niveau weitergehen.


      2. wintermute

        Der hat verdammt recht, gerade hat man die verrückten early adopers befriedigt, die nächsten zwei Jahre werden für Nintendo verdammt hart, jetzt heißt es perfekt den Markt mit Software und preis Anpassungen zur orchestrieren.


  • Internetzwerg

    Wen interessiert denn das was Nintendo sagt? Die labern doch sowieso nur müll . Die Switch ist ein erfolg. Basta.


    1. FriendlyPixel

      Du bist echt nen richtiger Zwerg!
      Mann…, was ist bei dir flasch falsch gelaufen du dekadentes Früchtchen?


  • marck

    Sorry off-Topic: Wann kommt auf dieser Seite endlich der "Switch" Button oben, damit man gleich alle Switch-related Artikel zu sehen bekommt? Da steht immer noch Wii U


  • Ghostface

    Naja, kommt drauf an, wie man Erfolg definiert. Dauerhaftes PS4-Niveau zu halten, über mehrere Jahre hinweg, halte ich für relativ schwierig, dazu mangelt der/die/das Switch dann doch vielleicht etwas an Bandbreite. Wobei das Hybrid-Konzept an sich, ein zugkräftiges Kaufargument/Alleinstellungsmerkmal darstellt, sodass die fehlende Bandbreite kompensiert werden kann. Bei der Fuchtel-Wii hat es ja auch funktioniert.


  • Ghostface

    Belanglos-Box wird aber klar aufgeschnupft werden. Diese ist, gemessen am prozentualen Videospielmarktzuwachs der letzten Jahre, kein wirklicher Erfolg. Hier wird maximal solider Standard geboten.


  • Overlord1

    Gute Einstellung seitens big N.

    Da man aber auch den Handheldmarkt mit der Switch anspricht glaube ich zumindest werden die VKZ dort auf 3DS Niveau bleiben.

    Die Frage ist wie entwickelt sich die Nachfrage im Westen wann ist die Fanbase abgeholt wann wird es schwieriger Käufer zu finden und wie gelingt das Nintendo.

    Das Casuals/Mainstream Produkt wie damals die Wii seh ich noch nicht wirklich in der Switch, zumal sie wohl auch teurer bleiben wird als eine Wii da auch.


Comments are closed.

Zum Thema

  • Nintendo Switch: Zukünftig 20 bis 30 Indie-Neuveröffentlichungen pro Woche geplant

    vor 1 Woche - In den vergangenen Monaten zeichnete sich ab, dass sich Indie-Titel auf Switch ungeheurer Beliebtheit erfreuen und sich auf Nintendos Konsolen-Handheld-Hybrid m...
    0
  • Nintendo Switch: Der Online-Service soll kontinuierlich ausgebaut werden

    vor 1 Woche - Im September wird Nintendos kostenpflichtiger Online-Service auf Switch starten, der für knapp 20 Euro im Jahr abonniert werden kann. Nachdem sich Nintendo zul...
    0
  • Switch: Nintendo weiterhin an Cross Play interessiert

    vor 1 Woche - Nintendo ist weiterhin daran interessiert, mit der Switch das sogenannte Cross Play zu unterstützen. Nach wie vor führt das Unternehmen Gespräche mit anderen...
    0
  • Nintendo Switch: Devolver Digital plant über ein Dutzend Ankündigungen für 2018

    vor 2 Wochen - Auch der auf Indie-Produktionen spezialisierte Publisher Devolver Digital möchte Nintendos Switch langfristig unterstützen. Wie es in einem aktuellen Tweet d...
    0
  • Nintendo Switch: Monitor-Brille lässt euch auf einem 120 Zoll-Bildschirm spielen

    vor 2 Wochen - Für die Nintendo Switch wurde eine Monitor-Brille angekündigt, die zum Preis von umgerechnet rund 176 Euro im September den japanischen Handel erreichen soll....
    0