One Piece World Seeker: Infos zu den unterschiedlichen Herangehensweisen
Zu "One Piece World Seeker" wurden ein paar weitere Informationen veröffentlicht. Sie entstammen der neusten Ausgabe der japanischen Jump und beziehen sich unter anderem auf die verschiedenen Spielstile, die "One Piece World Seeker" unterstützt. Nicht nur Action-Puristen sollen auf ihre Kosten kommen.
PS4

Nachdem Bandai Namco hat kürzlich bestätigt, dass der kurz zuvor für Japan angekündigte Open-World-Titel „One Piece: World Seeker“ nach Europa kommen wird. Es folgten heute ein paar weitere Informationen zum Spiel, die dem japanischen Jump Magazin entstammen. Darin wurde zunächst darauf hingewiesen, dass es sich bei „One Piece World Seeker“ um eine komplett neue und eigenständige Geschichte handelt. Erwarten könnt ihr Kämpfe gegen Piraten und die Navy, die in der Original-Reihe nie zu sehen waren.

Nachdem es in den „Pirate Warriors“-Spielen von Koei Tecmo und Omega Force in erster Linie um pure Action ging, verfolgen die Entwickler im Fall von „One Piece: World Seeker“ einen etwas anderen Ansatz. Von verschiedenen Herangehensweisen ist die Rede und zugleich soll es Abschnitte im Spiel geben, die etwas mehr Strategie ermöglichen. In diesem Zusammenhang wird unter anderem die Möglichkeit geboten, Gegnern zu entkommen, statt sie allesamt zu vernichten.

Im Magazin ist von einer Mission die Rede, bei der ihr als Spieler vor der Aufgabe steht, eine Navy-Basis zu infiltrieren. In dieser Mission könnt ihr euch wahlweise hinter Gegenständen oder Wänden verstecken und altbewährte Stealth-Gameplay-Mechaniken zum Einsatz kommen lassen. Seid ihr eher auf Action aus, dann könnt ihr auch den direkten Angriff wählen. Erscheinen soll „One Piece: World Seeker“ hierzulande im kommenden Jahr exklusiv für PlayStation 4.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.