Login

PlayStation VR: Drahtlosmodul angekündigt – Auch für HTC Vive und Oculus Rift

Autor:
PlayStation VR: Drahtlosmodul angekündigt – Auch für HTC Vive und Oculus Rift
PS4

Die Kabelverbindung der gängigen VR-Hardware zählt weiterhin zu den Dingen, die in den kommenden Generationen angegangen werden muss. Allerdings werkeln mehrere Unternehmen an Third-Party-Drahtlosmodulen. Eines davon soll mit PlayStation VR kompatibel gemacht werden.

Auch für die kommenden Monate erwarten viele Branchenvertreter auf dem VR-Markt einen Wachstum, aber einen richtigen Durchbruch hat das Genre bisher nicht erreicht. Dafür gibt es viele Gründe. Die Auflösung der Headsets ist sehr gering, die Killer-Anwendungen fehlen und mitunter kann der Kabelsalat ein wenig stören. Für die PC-Headsets wurden (neben Standalone-Modellen) bereits Third-Party-Lösungen angekündigt, die das Kabel überflüssig machen. Auch für PlayStation VR befindet sich inzwischen ein derartiges Drahtlosmodul in Arbeit.

Verantwortlich zeichnet sich das israelische Videostreaming-Unternehmen Amimon, das im Gegensatz zu TPCast oder Intel ein 5-Ghz-Netzwerk verwendet. Dank eines patentierten Systems soll damit die gleiche Performance wie bei der 60 GHz-Lösung erreicht werden. Zugleich gebe es einen Vorteil, denn die Funkstation müsse sich nicht mehr in Sichtweite oder in Kopfhöhe des Empfängers befinden. Unterstützt werden neben PlayStation VR auch die beiden PC-Headsets Oculus Rift und HTC Vive.


Theater Room VR: Neue Kino-App für PlayStation VR – Beta-Tests zunächst in Japan

Auch wenn PlayStation VR bereits einen Cinematic Modus mit sich brachte, mit dem ihr Filme auf einer großen virtuellen Leinwand genießen könnt, erscheint in ...

Laut Amimon unterstützt das Drahtlosmodul ein VR- und AR-Streaming in UHD-Auflösung. Die Reichweite wird mit bis zu 50 Metern angegeben. Sogar eine Übertragung durch Wände werde ermöglicht. Und gleichzeitig können acht Geräte verwendet werden. Das Drathlosmodul soll letztendlich 2K-Videos mit 90 Bildern pro Sekunde und 1080p-Szenen mit 120 Bildern pro Sekunde übertragen können. Auch sollen Augmented-Reality-Brillen unterstützt werden. Wann mit der Veröffentlichung gerechnet werden kann, ist noch unklar. Ein Preis von etwa 100 Dollar wird angestrebt.

Auch interessant

13   Kommentare  

  • wintermute

    wollen die wirklich ein Produkt das der Enduser kaufen kann anbieten oder den Herstellern entsprechende Lösungen, weil was soll mir das bei PSVR in der jetzigen Form bringen ich werde sicherlich nicht das Kabel kürzen das aus der PS VR rauskommt ^^


  • ZenonXYZ

    Heiliger Strohsack, also wird die PS VR Version 2.0 doch noch ein grosser Erfolg! Drahtlos und mit 15-20 Stunden Akkubetrieb und ich bin sowas von dabei! Fehlt nur noch Gamestops 99 Euro Aktion für umtauschmöglichkeit gegen das alte VR Headset gegen das neue, wobei davon kann man nur träumen lol. Wenn es sogar nur 200.- sind dann bin ich ebenfalls sowas von dabei! 😍👍


    1. wintermute

      kann ich mir nicht vorstellen das die PS VR 2.0 vor 2019 / 2021 kommt, Sony muss sicherstellen das die Käufer für 399 auch das Gefühl haben eine entsprechende sichere Investion getätigt zu haben. Für eine PS VR 2.0 muss sicher auch Konsolenseitig etwas an der Hardware ändern, schau mal im Artikel zu den Anforderung der Fallout VR Version an, das wird sicherlich erst in einem bis zwei Jahren soweit sein das man eine ähnlich Konsole zu einen Preis von 399 Euro anbieten kann.


  • Pitbull_Monster

    Sehr schön, ich habe erst vor par Tagen eine PSVR für nur 180€ bestellt. Für 100€ würde ich es auf jeden Fall kaufen.


    1. Xclouder

      @Pitbull_Monster
      Hast se schon schön sauber geputzt? Wer weis wie viele Sonyboys die schon vollgeschwitzt haben. Die werden ja noch schlimmer durchgereicht als Sony-Spiele.


      1. Pitbull_Monster

        Wegen der neuen Version wollen die meisten Geschäfte ihre Lager leeren und machen Angebote, um Platz für die neue Version zu bekommen.


      2. Pitbull_Monster

        Die neue Version bei dem das Kabelmanagmet besser ist und die HDMI Einheit auch HDR Signale weiter leiten kann.


  • ByteMe

    Ich glaube kaum, dass wir in den nächsten 3-4 Jahren mit ner Markttauglichen Variante von solchen kabellosen VR-System rechnen können. Allein schon, weil aktuelle kabellose Übertragungstechniken für die Datenmengen nur bedingt bis gar nicht geeignet sind. Und wer schonmal Latenzen und verzögertes Tracking in nem VR-System erlebt hat, der weiß wie unangenehm das ist. Da wird einem instant schlecht und schwindelig.
    Und selbst wenn ein Entwickler so ein System in den kommenden Jahren raus bringt, würde ich persönlich nie im Leben zugreifen, bevor sich das ganze technisch nicht wirklich bewährt hat.


    1. Nelphi

      Moment mal, VR hat sich bis jetzt auch noch nicht bewehrt, immerhin wird sehr vielen zumindest bei Anfangs rgelmäßig übel. Bei bewährter Hardware wäre das sich nicht der Fall.
      Und für HTCVive gibt es einen solchen Adapter schon, der hat zwar noch so seine klienen Problemchen weil die Bildrate tatsächlich etwas runter geht. Nutzt aber andere TEchnik, was auch vom Hersteller dieser Variante andeutet bzw. das sie auf eine andere Verbindung gehen, welche ebend dieses Poblem beseitigen sollen!

      Ob dass dann aber für 100€ funzt bezweifle ich auch noch.
      Zumal PlayStation VR keine Beweungsintensieven Spiele hatt, PlayStationVR setzt nur rudiemntär (oder wie auch immer man das schreibt) auf Bewegung im Raum. Bestensfalls mal nen schritt zur seite oder bissel Ducken! Viel mehr ist auch nicht mit der PlayStation Kamera und dann noch die Leistungsstärke der PlayStation4 und Pro.
      In der nächsten Generation kann sich dass schon ändern. Bei PlaySTation VR wird dass nicht wirklich nötig sein.

      Ich habe überhaupt keine Probleme, Wenn ich stehe schnalle ich die Kabel am Kürtel fest, als dass sie nicht am VR Helm ziehen und gut ist!


Comments are closed.

Zum Thema

  • PlayStation VR: Preissenkung ließ Verkäufe steigen und PSVR-Bundle ab 170 Euro

    vor 3 Wochen - PlayStation VR wurde vor einigen Monaten im Preis gesenkt, was laut Sony die Verkaufszahlen beflügelte. Darüber hinaus können gebrauchte Geräte bei Amazon z...
    PS4
    0
  • PlayStation VR: Für 199 Euro im Angebot

    vor 4 Monaten - PlayStation VR kann derzeit für weniger als 200 Euro gekauft werden. Ausgeliefert wird allerdings das PSVR-Modell der ersten Generation ohne Kamera und Spiele....
    PS4
    12
  • PlayStation VR: Starter-Paket ab morgen offiziell für 299,99 Euro erhältlich

    vor 4 Monaten - Sony Interactive Entertainment hat eine offizielle Preissenkung für das Starter-Paket von PlayStation VR angekündigt. Ab morgen wird man im Vergleich zum bish...
    PS4
    11
  • Apex Construct: PlayStation VR-Action-Adventure veröffentlicht

    vor 5 Monaten - Nachschub für Besitzer von PlayStation VR: Im Februar steht der Launch von "Apex Construct" an. Was der Titel zu bieten hat, zeigt ein neuer Trailer. Auch wurd...
    PS4
    17
  • PlayStation VR: Preissenkung auf 199,99 Dollar

    vor 5 Monaten - PlayStation VR wird im Preis gesenkt. Bevor ihr den Händler eures Vertrauens aufsucht und das Virtual Reality-Headset günstiger haben möchtet: Die Ankündigu...
    PS4
    43