Login

The Division: Nachfolger bereits in Arbeit?

Autor:
The Division: Nachfolger bereits in Arbeit?

David Polfeldt, der Managing Director von Massive Entertainment, hat in einem aktuellen Interview über die Zukunft von "The Division" gesprochen und dabei einen Nachfolger angedeutet. Zumindest lassen seine Formulierungen darauf schließen, dass sich etwas in der Pipeline befindet. Sprechen könne er darüber noch nicht.

In einem Gespräch mit den Redakteuren von IGN hat Massive Entertainments Studiochef David Polfeldt über die Zukunft des Online-Shooters "The Division" geplaudert und dabei angedeutet, dass es früher oder später einen zweiten Teil geben könnte. Laut seiner Aussage sei man innerhalb des Studios sehr daran interessiert, das Universum von "The Division" auch über den ersten Teil hinweg fortzuführen. Wirklich bestätigen wollte der Mann ein "The Division 2" allerdings nicht.

"Ich denke, dass es eine sehr wundervolle Marke ist, die so viele potentielle Geschichten in sich trägt. Es gibt so viele Dinge, die wir nicht in The Division 1 gemacht haben, die aber sehr interessant für die Marke sind", so Polfeldt. Zu beachten ist, dass der Mann bereits von "Division 1" sprach, was darauf hindeuten könnte, dass es innerhalb des Studios bereits eine Trennung zwischen dem ersten und zweiten Spiel gibt.


The Division: "Avatar"-Entwicklung soll keinen negativen Einfluss auf den Shooter haben

Die Verantwortlichen von Ubisoft haben nun versichert, dass die Entwicklung des "Avatar"-Videospielprojekts keinen negativen Einfluss auf die Zukunft des Open-W...

"Es denke auf jeden Fall, dass es Raum für die Weiterführung gibt – jenseits davon, The Division einfach nur online zu halten. Aber… ich kann darüber zum aktuellen Zeitpunkt nicht allzu viel sagen", so die abschließenden Worte, die ebenfalls erahnen lassen, dass hinter verschlossenen Türen bereits an etwas gearbeitet wird. Im weiteren Verlauf hieß es aber auch, dass man die aktuellen Spieler bei Laune halten möchte und das Ganze als eine Art Liebesbeziehung ansehe.

Das dürfte bedeuten: "The Division" bekommt wohl irgendwann einen Nachfolger, aber derzeit konzentrieren sich die Entwickler auf die Unterstützung des ersten Teils und in diesem Zusammenhang womöglich auf eine Season 3. Zudem arbeitet das Unternehmen an einem Spiel zu "Avatar".

Auch interessant

30   Kommentare  

  • Overlord1

    Kein Interesse für mich der Fehlkauf der Gen bisher.

    Kann leider nix in meinen Augen als gut aussehen.


      1. bloodstorm

        für mich auch,am anfang wa alles sehr vielversprechend….nach dem 4ten trailer war dann irgendwie doch klar dass das ganze spiel um den multiplayer herum entwickelt wurde(hatte ich damals dann schon hier kommentiert die vermutung)
        story gab es dann ja leider nicht viel und der rest war schnell war dann nicht gerade langzeitmotivierend…


      2. bloodstorm

        mit google meinte ich auch nur das du dir da bitte dann gern selbst einen überblick verschaffen kannst das assassins creed alles andere als fehlerfrei war bzw. wenn überhaupt nachdem x-ten patch


    1. FriendlyPixel

      Am Anfang war es okay, bis die ganzen patches kamen weil der Großteil mit dem schwierigkeitsgrad nicht klar kam und deswegen sich durch geglitcht hat…
      kein Ubisoft game funktioniert richtig!


      1. bloodstorm

        rabbits ist auch SCHEISSE! ich hab das extra für´s kind geholt(rabbids invasion – die interaktive tv-Show) das teil ist mehr als buggy


      2. Evil Ryu

        bloodstorm richtig lesen. Ich schrieb von Mario & Rabbids: Kingdom Battle und nicht von irgendwelchen älteren Teilen der Rabbids-Serie.


      3. bloodstorm

        oh der herr ich vergaß das dieses os4 spiel ja "uralt" ist…er hat dennoch recht,das die mehrheit der ubisoft-spiele einfach scheisse-verbuggt sind und duese 1/2 spiele sind eines der wenigen die anscheinend dann recht "gut" durchgekommen sind….


      4. Evil Ryu

        Die Assassin’s Creed Spiele waren bis auf Unity doch auch nicht gerade durch Bugs oder fragwürdigen Gameplaymechaniken bekannt und Far Cry blieb, bis auf die immer wehleidige gleichen Formel (AC litt auch drunter) auch immer von technischen Ungereimtheiten verschont. Ich sehe hier nichts, was gegen die Funktionalität spreche.


      5. Evil Ryu

        Will hier nicht auf irgendeiner Art Ubisoft in Schutz nehmen oder Fanboy-Geschwurbel rausposaunen. Denn ich spiele selten was von denen, jedoch sollte man das stets objektiv werten und da sind Spiele von anderen Firmen deutlich schlimmer vom technischen Standpunkt her.


      6. bloodstorm

        dann benutz mal bitte in den punkt google,gerade die assassins creed(selbst bei der grafik gab es da sogar teils rückschritte…) teile waren nicht gerader der sonnenschein…naja far cry ging vielleicht noch,muss da passen hab mir diese erst nach einiger zeit geholt wo es schon update x gab


      7. TheElderGod

        Vor allem die PC-Version von Origins läuft erste Sahne und sieht fantastisch aus. Ubisoft hat aus den Fehlern gelernt. Wir werden sehen, wie lange es anhält.


      8. The Fanatic Testers

        TheElderGod erste Sahne würde ich nicht sagen und zwar aus folgenden Gründen:

        CPU Overload auf MAx so was hab ich noch nie gesehen als Grund wird der Extreme anti Piraterie Schutz vermutet!(wenn es auch widerlegt wurde bei Antech)

        dazu ist es eines der Ersten Spiele welche kein SLI unterstützt hier wird vermutet das sie es absichtlich nicht integrieren da durch den CPU overload die CPU auch kein Sli mehr verarbeiten könnte und es so zu einen Flaschenhals kommt.

        da lief zb Wildlands um Welten Besser!

        dazu auch:

        https://www.extremetech.com/gaming/258173-assassins-creed-origins-redlining-cpus-100

        This is almost certainly false. While it is possible that the addition of VMProtect has no meaningful impact on the game’s CPU usage, there’s also no reason why a modern high-end desktop CPU should be bogged down at 100 percent usage to ensure a measly 30fps frame rate. Ubisoft has a long history of blaming everyone but itself for its own terrible performance optimization; any game that can run at 25-30fps on the relatively weak CPUs inside the Xbox One or PS4 should never struggle on a quad-core/eight-thread CPU with much higher IPC and more than double the clock speed. DRM may not be the problem, but something is broken in the game.


      9. Evil Ryu

        bloodstorm was sind das bitte für Gedankengänge? Die Rede war von Funktionalität und Fehlern, jetzt springst du auf ein anderes Thema. Ich muss nicht Google befragen, du musst beim Thema bleiben.


    1. The Fanatic Testers

      @Sergey jup hat mir eigetlich auch sehr gut gefallen aber irgend wie war es irgend wie dann langweilig immer die Statt und immer Winter ec…


    1. Overlord1

      Destiny bietet im Gegensatz zu The Division wenigstens Gameplay.

      Raids in denen es auf weit mehr ankommt als stupides Minuten langes geballer auf einen Gegner wie bei the Division.

      War deutlich weniger verbugt und bot wenigstens einen richtigen PvP Teil mit verschiedenen Modi.

      Destiny 2 ist leider bisher bis auf Story und Inszenierung auch ein Rückschritt in sehr vielen Punkten zum Vorgänger.


    1. The ultimate Player

      Finde das auch extrem asozial von entwicklern.
      Damit hat sich Ubisoft auch ein Eigentor geschossen, da sie ohne diesen Quatsch eine viel breitere Masse von Gamer hätten ansprechen können. Bei For Honor wars genau so.


      1. Xtra-Long-Chili-Cheese

        Das ist ein Multiplayer und noch dazu ein Light MMO.
        Glaub da kann man Online Pflicht verkraften ^^


      2. Overlord1

        Es ist wie Destiny ein Shared World Shooter.

        Shooter x MMO sozusagen.

        Ich kann viel Kritik an solchen Spielen wie Division und Destiny oder bald auch Anthem nachvollziehen aber das hier is schon ziemlich dumm.

        An einem online Spiel das online zu bemängeln.

        Das ist wie bei einem Shooter zu bemängeln das geschossen wird oder das ein Strategie Spiel strategisch und nicht Action reich ist.


  • r3d

    The Division war vielversprechend, aber hat letztendlich auf lange Sicht enttäuscht. Schwaches Endgame, schwaches Loot System und generell zu wenig motivierender Inhalt. Der Netcode war anfangs von Grund auf Käse. Inzwischen hat sich zwar einiges getan, zurückholen konnten sie mich damit allerdings nicht.

    Die gleichen Probleme hatte übrigens Ghost Recon Wildlands. Generisches Missionsdesign, um die riesige Spielwelt zu füllen. Dem Spiel hätte es gut getan, die Spielwelt um 30% zu verkleinern und dafür reichhaltiger und vor allem abwechslungsreicher zu füllen.

    Ich finde die Kritik an Ubisoft teils aber albern und überzogen. Rainbow Six Siege z.B. funktioniert super, auch die DLC Politik und man arbeitet wirklich permanent daran und mit der Community zusammen. Ja, ist von 2015…aber das zeigt, dass man die Titel zumindest nicht direkt aufgibt. Assasssin’s Creed Origins lief bis auf Patch 1.05 auch 1a und die Spielwelt war mega.

    Generell versorgt man die Titel (wie auch Division und Wildlands) mit teils elementaren Updates, die Mechaniken und das Gameplay auch grundlegend überarbeiten…genau davor scheuen sich viele andere Publisher und lassen die Titel lieber direkt fallen.

    Wie oft habe ich Spiele gekauft und gezockt, die nicht rund liefen, aber anstatt langfristig für Abhilfe zu sorgen, ignoriert man ihn nach ein, zwei kleinen Patches und entwickelt lieber direkt nen Nachfolger, der vermeintlich alles besser machen soll…siehe Destiny 2 o.ä.! So funktioniert es nicht.

    Wenn irgendwann z.B. ein Rainbow Six Siege 2 erscheint, dann bin ich mir relativ sicher, dass man aus den dato mindestens drei Jahren intensiver Arbeit am Vorgänger einiges Gelernt hat…und wenn ein Spiel funktioniert…bzw. noch Verbesserungspotential da ist, dann braucht es auch nicht unbedingt einen Nachfolger.

    Was Division angeht wurde damals von einigen Entwicklern gesagt, dass man diverse Spielmechaniken nur durch einen Nachfolger verbessern können, weil es von Grund auf neu bzw. anders entwickelt werden müsste. Mag sein, dass man versucht aus dem aktuellen Ableger das beste zu machen, aber alles ist wohl nicht wie gewünscht möglich.

    Das würde die Entwicklung eines Nachfolgers mit gänzlich anderem Code und/oder Engine rechtfertigen, ansonsten wäre es sinnfrei.


  • Overlord1

    Sollte nicht auch noch ein Avatar shared world Shooter von denen kommen wenn ja ist da derzeit eh keine Zeit für Division 2

    https://www.turn-on.de/play/news/ubisoft-sagt-im-avatar-game-koennen-spieler-auf-pandora-leben-335559

    Na und wenn doch auch noch an Division 2 gearbeitet wird denke ich überschätzt man sich bei Ubisoft/Massiv total.

    War und ist ja Seitens Massiv/Ubisoft ein ganz schöner Eiertanz bei Division die wissen nicht mal bei einem Spiel was sie eigentlich machen wollen wie soll das bei zwei Spielen dieser Größe aussehen.

    Das Spiel hat soviel Kehrtwenden gesehen wie kaum ein anders.


Comments are closed.

Zum Thema

  • The Division: Trailer und Changelog zum "Schilde"-Update

    vor 4 Wochen - Der Open-World-Shooter "Tom Clancy's The Division" hatte vor kurzem ein neues Update erhalten, mit dem die Entwickler ein neues Feature ins Spiel gebracht haben...
  • The Division: David Leitch klettert laut aktuellen Berichten auf den Regiestuhl

    vor 3 Monaten - Bei der Verfilmung von "The Division" möchten die Verantwortlichen von Ubisoft offenbar nichts dem Zufall überlassen. So lässt sich aktuellen Berichten entne...
    0
  • The Division: Xbox One X vs PS4 Pro in der Grafikanalyse

    vor 3 Monaten - Die Xbox One X ist derzeit die stärkste Konsole auf dem Markt. Doch wie wirkt sich dieser Leistungsvorteil im Fall von "The Division" aus? Digital Foundry hat ...
  • The Division: Update 1.8.1 mit Xbox One X-Support veröffentlicht – Changelog

    vor 3 Monaten - Ubisoft hat für "The Division" das Update 1.8.1 veröffentlicht. Es kann für Xbox One, PlayStation 4 und PC heruntergeladen werden. Nach der Aktualisierung de...
  • The Division: Entwickler arbeiten an einem Battle Royale-Spiel

    vor 3 Monaten - Laut aktuellen Berichten soll sich bei den "The Division"-Entwicklern von Massive Entertainment ein neues Battle Royale-Spiel in Arbeit befinden, das die Popula...