Login

The Last of Us Part 2: Neue Infos und Videos vom Live-Panel der PSX 2017

Autor:
The Last of Us Part 2: Neue Infos und Videos vom Live-Panel der PSX 2017
PS4

Während der PlayStation Experience 2017 wurden einige weitere Infos zu "The Last of Us: Part 2" verraten. Das erfolgte im Rahmen eines Panels, zu dem Videos mit Aufzeichnungen vorliegen. Unter anderem gibt es etwas auf die Ohren.

Im Rahmen eines Live-Panels während der PlayStation Experience 2017 widmeten sich der Game Director Neil Druckmann, Co-Writer Halley Gross sowie die Stimmen von Ellie und Joel (Ashley Johnson und Troy Baker) dem kommenden "The Last of Us: Part 2" und plauderten dabei einige Informationen zum Naughty Dog-Projekt aus. Dabei wurde betont, dass im kommenden Spiel wirklich niemand sicher ist, was auch Ellie und Joel betrifft. Darüber hinaus wurde während der Show ein Lied präsentiert, das ihr in einem der unten eingebundenen Videos vorfindet.

Bereits zur Paris Games Week 2017 wurde ein neuer Trailer zu "The Last of Us: Part 2" veröffentlicht, mit dem weitere Charaktere eingeführt wurden. Ian Alexander spielt spielt beispielsweise Lev, Victoria Grace schlüpft in die Rolle von Yara und Laura Bailey verkörpert eine noch namenlose Person, die gehängt wurde. Die Szene im Trailer ist zu einem Zeitpunkt angesiedelt, der stattfindet, nachdem Yara und Lev einen religiösen Kult verlassen haben. Allerdings wisse man in "The Last of Us: Part 2" nie wirklich, welche Seite gut oder böse ist, sodass sich alles in einem Graubereich abspielt.


The Last of Us Part 2: Brutaler Trailer von der PGW 2017

"The Last of Us Part 2" zählte zu den Highlights der inzwischen beendeten Pressekonferenz von Sony. Präsentiert wurde das Spiel aus dem Hause Naughty Dog mit ...

Im Rahmen des Panels zu "The Last of Us: Part 2" hieß es außerdem, dass ein großer Teil des Spiels in Seattle stattfindet. Den Worten von Neil Druckmann zufolge können wir dort und in den restlichen Bereichen des Spiels innovative Dinge erwarten, was vor allem die Erzählung betrifft. Vor der Veröffentlichung von "The Last of Us: Part 2" sollen wir aber nichts darüber erfahren. Im weiteren Verlauf räumte er ein, dass es wohl einige Fans geben wird, die das neue Projekt nicht allzu sehr mögen werden.

Laut Neil Druckmann wurde schon viel von "The Last of Us: Part 2" fertiggestellt, aber längst nicht alles. Der Entwicklungsstand von "The Last of Us: Part 2" sollte bei etwa 50 bis 60 Prozent liegen, heißt es. Präziser können es die Entwickler nicht sagen. Derzeit befindet sich das neue Spiel rund um Joel und Ellie in einer schweren Phase der Entwicklung, da sämtliche Stücke des Spiels zusammengebracht werden müssen. Abschließend hieß es, dass wir im Rahmen der E3 2018 etwas von "The Last of Us: Part 2" zu sehen bekommen werden.

Auch interessant

42   Kommentare  

  • supersmash91

    Was freue ich mich schon auf Part II.
    Zurecht "Most Anticipated Game" bei so ziemlich jeder Abstimmung. 🙂


      1. Zak McKracken

        Das wird sich aber am Ende das Game nehmen und sich damit den Popes sauber machen und das obwohl Da Last Off Us ein gutes spielt ist welcher sich ordentlich verkauft mal zur Ausnahme


    1. mamamia

      weniger neue Informationen zum recht ungewöhnlichen Projekt verraten.

      Unter anderem verweisen die Entwickler von Media Molecule darauf, dass sich "Dreams" aus insgesamt drei Stories zusammensetzt, die zu einer gesamten Erzählung verbunden werden. Die Kampagne des Spiels basiert auf dem Traum eines Charakters und die Dinge sollen einen Sinn ergeben, sobald ihr in "Dreams" weiter voranschreitet. Gespielt werden kann die Kampagne übrigens allein oder kooperativ mit einem Freund.

      Außerdem ist von einem Autosurf-Feature die Rede, das drei von der Community erschaffene Stories herauspicken und diese zu einer Kampagne zusammenführen kann, die dem Original von Media Molecule ähnelt. Erstellt ihr selbst einen Spielabschnitt bzw. einen Traum, dann könnt ihr der Community die Erlaubnis erteilen, daran mitzuarbeiten. Vergeben werden im Spiel Erfahrungspunkte für verschiedene Rollen, darunter Animator, Künstler oder Spieler.

      Dreams: Infos zum TGA-Trailer und zur Beta

      Media Molecule hat auf der PlayStation Experience 2017 weitere Details zu "Dreams" verraten. Dabei wurde unter anderem die kurz zuvor veröffentlichte TGA-Präs…
      In "Dreams" trefft ihr auf Tutorials, die euch dabei behilflich sind, die Mechaniken des Titels zu verinnerlichen. Bei den Tutorials handelt es sich um nicht ganz fertig gestellte Träume, die ihr komplettieren sollt. Einige dieser Lern-Level sind sehr einfach aufgebaut. In einem müsst ihr beispielsweise nur Fische in ein Aquarium packen. "Dreams" unterstützt selbsterstellte Musik, die ihr mit einer Audio-Suite erschaffen könnt. Und sollten andere Spieler eure Kreationen nutzen, dann erhaltet ihr Belohnungen.

      "Dreams" wird das Virtual Reality-Headset PlayStation VR unterstützen, allerdings nicht direkt zum Launch. Das Feature soll allerdings schnellstmöglich integriert werden. PlayStation Move benötigt ihr für eure Spielsessions nicht. Der DualShock 4-Controller reicht aus.

      Auch interessant

      PlaySta­tion Store: Diese Spiele erscheinen in…

      Bayo­netta 2: Special Edition der frisch ange­kün­…

      Death Stran­ding: Hideo Kojima präsen­tiert einen…

      Days Gone: Erscheint 2018 und soll sich nicht mit…
      hier werbenRecommendations powered by plista
      3 Kommentare

      Overlord1
      Klingt interessant bin gespannt was da alles so von der Community erschaffen wird, da gab es ja schon richtig tolle Sachen in LBP.

      Antworten
      10. Dezember 2017 , 12:23

      mamamia
      In "Dreams" trefft ihr auf Tutorials, die euch dabei behilflich sind, die Mechaniken des Titels zu verinnerlichen. Bei den Tutorials handelt es sich um nicht ganz fertig gestellte Träume, die ihr komplettieren sollt. Einige dieser Lern-Level sind sehr einfach aufgebaut. In einem müsst ihr beispielsweise nur Fische in ein Aquarium packen. "Dreams" unterstützt selbsterstellte Musik, die ihr mit einer Audio-Suite erschaffen könnt. Und sollten andere Spieler eure Kreationen nutzen, dann erhaltet ihr Belohnungen.gg


    2. mamamia

      weniger neue Informationen zum recht ungewöhnlichen Projekt verraten.

      Unter anderem verweisen die Entwickler von Media Molecule darauf, dass sich "Dreams" aus insgesamt drei Stories zusammensetzt, die zu einer gesamten Erzählung verbunden werden. Die Kampagne des Spiels basiert auf dem Traum eines Charakters und die Dinge sollen einen Sinn ergeben, sobald ihr in "Dreams" weiter voranschreitet. Gespielt werden kann die Kampagne übrigens allein oder kooperativ mit einem Freund.

      Außerdem ist von einem Autosurf-Feature die Rede, das drei von der Community erschaffene Stories herauspicken und diese zu einer Kampagne zusammenführen kann, die dem Original von Media Molecule ähnelt. Erstellt ihr selbst einen Spielabschnitt bzw. einen Traum, dann könnt ihr der Community die Erlaubnis erteilen, daran mitzuarbeiten. Vergeben werden im Spiel Erfahrungspunkte für verschiedene Rollen, darunter Animator, Künstler oder Spieler.

      Dreams: Infos zum TGA-Trailer und zur Beta

      Media Molecule hat auf der PlayStation Experience 2017 weitere Details zu "Dreams" verraten. Dabei wurde unter anderem die kurz zuvor veröffentlichte TGA-Präs…
      In "Dreams" trefft ihr auf Tutorials, die euch dabei behilflich sind, die Mechaniken des Titels zu verinnerlichen. Bei den Tutorials handelt es sich um nicht ganz fertig gestellte Träume, die ihr komplettieren sollt. Einige dieser Lern-Level sind sehr einfach aufgebaut. In einem müsst ihr beispielsweise nur Fische in ein Aquarium packen. "Dreams" unterstützt selbsterstellte Musik, die ihr mit einer Audio-Suite erschaffen könnt. Und sollten andere Spieler eure Kreationen nutzen, dann erhaltet ihr Belohnungen.

      "Dreams" wird das Virtual Reality-Headset PlayStation VR unterstützen, allerdings nicht direkt zum Launch. Das Feature soll allerdings schnellstmöglich integriert werden. PlayStation Move benötigt ihr für eure Spielsessions nicht. Der DualShock 4-Controller reicht aus.

      Auch interessant

      PlaySta­tion Store: Diese Spiele erscheinen in…

      Bayo­netta 2: Special Edition der frisch ange­kün­…

      Death Stran­ding: Hideo Kojima präsen­tiert einen…

      Days Gone: Erscheint 2018 und soll sich nicht mit…
      hier werbenRecommendations powered by plista
      3 Kommentare

      Overlord1
      Klingt interessant bin gespannt was da alles so von der Community erschaffen wird, da gab es ja schon richtig tolle Sachen in LBP.

      Antworten
      10. Dezember 2017 , 12:23

      mamamia
      In "Dreams" trefft ihr auf Tutorials, die euch dabei behilflich sind, die Mechaniken des Titels zu verinnerlichen. Bei den Tutorials handelt es sich um nicht ganz fertig gestellte Träume, die ihr komplettieren sollt. Einige dieser Lern-Level sind sehr einfach aufgebaut. In einem müsst ihr beispielsweise nur Fische in ein Aquarium packen. "Dreams" unterstützt selbsterstellte Musik, die ihr mit einer Audio-Suite erschaffen könnt. Und sollten andere Spieler eure Kreationen nutzen, dann erhaltet ihr Belohnungen.ui


    1. mamamia

      weniger neue Informationen zum recht ungewöhnlichen Projekt verraten.

      Unter anderem verweisen die Entwickler von Media Molecule darauf, dass sich "Dreams" aus insgesamt drei Stories zusammensetzt, die zu einer gesamten Erzählung verbunden werden. Die Kampagne des Spiels basiert auf dem Traum eines Charakters und die Dinge sollen einen Sinn ergeben, sobald ihr in "Dreams" weiter voranschreitet. Gespielt werden kann die Kampagne übrigens allein oder kooperativ mit einem Freund.

      Außerdem ist von einem Autosurf-Feature die Rede, das drei von der Community erschaffene Stories herauspicken und diese zu einer Kampagne zusammenführen kann, die dem Original von Media Molecule ähnelt. Erstellt ihr selbst einen Spielabschnitt bzw. einen Traum, dann könnt ihr der Community die Erlaubnis erteilen, daran mitzuarbeiten. Vergeben werden im Spiel Erfahrungspunkte für verschiedene Rollen, darunter Animator, Künstler oder Spieler.

      Dreams: Infos zum TGA-Trailer und zur Beta

      Media Molecule hat auf der PlayStation Experience 2017 weitere Details zu "Dreams" verraten. Dabei wurde unter anderem die kurz zuvor veröffentlichte TGA-Präs…
      In "Dreams" trefft ihr auf Tutorials, die euch dabei behilflich sind, die Mechaniken des Titels zu verinnerlichen. Bei den Tutorials handelt es sich um nicht ganz fertig gestellte Träume, die ihr komplettieren sollt. Einige dieser Lern-Level sind sehr einfach aufgebaut. In einem müsst ihr beispielsweise nur Fische in ein Aquarium packen. "Dreams" unterstützt selbsterstellte Musik, die ihr mit einer Audio-Suite erschaffen könnt. Und sollten andere Spieler eure Kreationen nutzen, dann erhaltet ihr Belohnungen.

      "Dreams" wird das Virtual Reality-Headset PlayStation VR unterstützen, allerdings nicht direkt zum Launch. Das Feature soll allerdings schnellstmöglich integriert werden. PlayStation Move benötigt ihr für eure Spielsessions nicht. Der DualShock 4-Controller reicht aus.

      Auch interessant

      PlaySta­tion Store: Diese Spiele erscheinen in…

      Bayo­netta 2: Special Edition der frisch ange­kün­…

      Death Stran­ding: Hideo Kojima präsen­tiert einen…

      Days Gone: Erscheint 2018 und soll sich nicht mit…
      hier werbenRecommendations powered by plista
      3 Kommentare

      Overlord1
      Klingt interessant bin gespannt was da alles so von der Community erschaffen wird, da gab es ja schon richtig tolle Sachen in LBP.

      Antworten
      10. Dezember 2017 , 12:23

      mamamia
      In "Dreams" trefft ihr auf Tutorials, die euch dabei behilflich sind, die Mechaniken des Titels zu verinnerlichen. Bei den Tutorials handelt es sich um nicht ganz fertig gestellte Träume, die ihr komplettieren sollt. Einige dieser Lern-Level sind sehr einfach aufgebaut. In einem müsst ihr beispielsweise nur Fische in ein Aquarium packen. "Dreams" unterstützt selbsterstellte Musik, die ihr mit einer Audio-Suite erschaffen könnt. Und sollten andere Spieler eure Kreationen nutzen, dann erhaltet ihr Belohnungen.oo


  • TheTrueGamer

    "Der Entwicklungsstand von "The Last of Us: Part 2″ sollte bei etwa 50 bis 60 Prozent liegen, heißt es."

    Frühling-Sommer 2019 ist meine Prognose für das Veröffentlichungsdatum.


    1. VincentV

      Von der Stimmung des Spiels würd ich eher sagen das es ein Winter Game ist.

      Aber wenn das Game jetzt so 50% hat 1 Jahr nach der Ankündigung wo es hieß "Das ist super Early"…dann könnte Winter 2018 sogar hinhauen :p Glaub ich aber auch weniger..da ja Days Gone nun auch 2018 kommt.


    2. mamamia

      weniger neue Informationen zum recht ungewöhnlichen Projekt verraten.

      Unter anderem verweisen die Entwickler von Media Molecule darauf, dass sich "Dreams" aus insgesamt drei Stories zusammensetzt, die zu einer gesamten Erzählung verbunden werden. Die Kampagne des Spiels basiert auf dem Traum eines Charakters und die Dinge sollen einen Sinn ergeben, sobald ihr in "Dreams" weiter voranschreitet. Gespielt werden kann die Kampagne übrigens allein oder kooperativ mit einem Freund.

      Außerdem ist von einem Autosurf-Feature die Rede, das drei von der Community erschaffene Stories herauspicken und diese zu einer Kampagne zusammenführen kann, die dem Original von Media Molecule ähnelt. Erstellt ihr selbst einen Spielabschnitt bzw. einen Traum, dann könnt ihr der Community die Erlaubnis erteilen, daran mitzuarbeiten. Vergeben werden im Spiel Erfahrungspunkte für verschiedene Rollen, darunter Animator, Künstler oder Spieler.

      Dreams: Infos zum TGA-Trailer und zur Beta

      Media Molecule hat auf der PlayStation Experience 2017 weitere Details zu "Dreams" verraten. Dabei wurde unter anderem die kurz zuvor veröffentlichte TGA-Präs…
      In "Dreams" trefft ihr auf Tutorials, die euch dabei behilflich sind, die Mechaniken des Titels zu verinnerlichen. Bei den Tutorials handelt es sich um nicht ganz fertig gestellte Träume, die ihr komplettieren sollt. Einige dieser Lern-Level sind sehr einfach aufgebaut. In einem müsst ihr beispielsweise nur Fische in ein Aquarium packen. "Dreams" unterstützt selbsterstellte Musik, die ihr mit einer Audio-Suite erschaffen könnt. Und sollten andere Spieler eure Kreationen nutzen, dann erhaltet ihr Belohnungen.

      "Dreams" wird das Virtual Reality-Headset PlayStation VR unterstützen, allerdings nicht direkt zum Launch. Das Feature soll allerdings schnellstmöglich integriert werden. PlayStation Move benötigt ihr für eure Spielsessions nicht. Der DualShock 4-Controller reicht aus.

      Auch interessant

      PlaySta­tion Store: Diese Spiele erscheinen in…

      Bayo­netta 2: Special Edition der frisch ange­kün­…

      Death Stran­ding: Hideo Kojima präsen­tiert einen…

      Days Gone: Erscheint 2018 und soll sich nicht mit…
      hier werbenRecommendations powered by plista
      3 Kommentare

      Overlord1
      Klingt interessant bin gespannt was da alles so von der Community erschaffen wird, da gab es ja schon richtig tolle Sachen in LBP.

      Antworten
      10. Dezember 2017 , 12:23

      mamamia
      In "Dreams" trefft ihr auf Tutorials, die euch dabei behilflich sind, die Mechaniken des Titels zu verinnerlichen. Bei den Tutorials handelt es sich um nicht ganz fertig gestellte Träume, die ihr komplettieren sollt. Einige dieser Lern-Level sind sehr einfach aufgebaut. In einem müsst ihr beispielsweise nur Fische in ein Aquarium packen. "Dreams" unterstützt selbsterstellte Musik, die ihr mit einer Audio-Suite erschaffen könnt. Und sollten andere Spieler eure Kreationen nutzen, dann erhaltet ihr Belohnungen.jj


      1. Xtra-Long-Chili-Cheese

        Vlt mal über den Tellerrand blicken?
        Gibt genug Leute, die mehrere Konsolen besitzen, ist nicht jeder so vernarrt wie du 🙂


      2. VincentV

        Hab selbst jetzt alle 3 😀
        Und muss schon sagen..selbst die Xbox S ist besser fabriziert als die PS4 (wie es bei der Slim und Pro aussieht kann ich nicht sagen).


      3. marc79

        @Cheese,das kapiert doch TrueGamer gar nicht das man auch beide Konsolen besitzen kann,das einzige was der kann seine PS4 vergöttern,von PC bis Nintendo alles kacke,was er ja gestern mit seinem Text bewies.


      4. Internetzwerg

        ist schon dumm, nur wegen die Paar Exclusivtitel ne PS oder Xbox zu kaufen, und bei die meisten staubt doch die PS oder xbox, bei sowas ein. da ist mir das Geld nicht wird, Z.B ne xbox zu kaufen.


      5. marc79

        Internetzwerg,das stimmt und deswegen hole ich mir auch erst wieder ende 18 eine PS4 um die 2-3 exklusiven nachzuholen,da die X meine Pro bei multis abgelöst hat.


      6. VincentV

        ich hole auch gewisse 360 Games nach. Und es heißt ja das nächstes Jahr viel angekündigt wird. 😀
        Mit Game Pass bin ich derzeit auch gut bedient ohne extra Geld ausgeben zu müssen.


      7. TheTrueGamer

        @marc "von PC bis Nintendo alles kacke"

        Ich liebe Nintendo. Wo soll ich das den bitte behauptet haben? Eine Xbox ist mMn Geld Verschwendung. Ich kaufe mir keine Konsole die keine Spiele vorzuweisen hat, und obendrauf noch die schlechteste Version abliefert^^ So einfach ist das.


      8. marc79

        TrueGamer,da gebe ich dir auch recht,wem die exklusiven von Sony zusagen braucht nicht unbedingt eine Xbox,aber das die X1 keine Spiele hat so ein schwachsinn.Natürlich hat da die PS4 mehr keine frage,ich freu mich auf State of Decay 2,Sea of Thieves und eben die beste Multiversionen auf der X.Die 2-3 PS4 exklusiven die mir zusagen hole ich hald ende 18 nach.


    1. mamamia

      weniger neue Informationen zum recht ungewöhnlichen Projekt verraten.

      Unter anderem verweisen die Entwickler von Media Molecule darauf, dass sich "Dreams" aus insgesamt drei Stories zusammensetzt, die zu einer gesamten Erzählung verbunden werden. Die Kampagne des Spiels basiert auf dem Traum eines Charakters und die Dinge sollen einen Sinn ergeben, sobald ihr in "Dreams" weiter voranschreitet. Gespielt werden kann die Kampagne übrigens allein oder kooperativ mit einem Freund.

      Außerdem ist von einem Autosurf-Feature die Rede, das drei von der Community erschaffene Stories herauspicken und diese zu einer Kampagne zusammenführen kann, die dem Original von Media Molecule ähnelt. Erstellt ihr selbst einen Spielabschnitt bzw. einen Traum, dann könnt ihr der Community die Erlaubnis erteilen, daran mitzuarbeiten. Vergeben werden im Spiel Erfahrungspunkte für verschiedene Rollen, darunter Animator, Künstler oder Spieler.

      Dreams: Infos zum TGA-Trailer und zur Beta

      Media Molecule hat auf der PlayStation Experience 2017 weitere Details zu "Dreams" verraten. Dabei wurde unter anderem die kurz zuvor veröffentlichte TGA-Präs…
      In "Dreams" trefft ihr auf Tutorials, die euch dabei behilflich sind, die Mechaniken des Titels zu verinnerlichen. Bei den Tutorials handelt es sich um nicht ganz fertig gestellte Träume, die ihr komplettieren sollt. Einige dieser Lern-Level sind sehr einfach aufgebaut. In einem müsst ihr beispielsweise nur Fische in ein Aquarium packen. "Dreams" unterstützt selbsterstellte Musik, die ihr mit einer Audio-Suite erschaffen könnt. Und sollten andere Spieler eure Kreationen nutzen, dann erhaltet ihr Belohnungen.

      "Dreams" wird das Virtual Reality-Headset PlayStation VR unterstützen, allerdings nicht direkt zum Launch. Das Feature soll allerdings schnellstmöglich integriert werden. PlayStation Move benötigt ihr für eure Spielsessions nicht. Der DualShock 4-Controller reicht aus.

      Auch interessant

      PlaySta­tion Store: Diese Spiele erscheinen in…

      Bayo­netta 2: Special Edition der frisch ange­kün­…

      Death Stran­ding: Hideo Kojima präsen­tiert einen…

      Days Gone: Erscheint 2018 und soll sich nicht mit…
      hier werbenRecommendations powered by plista
      3 Kommentare

      Overlord1
      Klingt interessant bin gespannt was da alles so von der Community erschaffen wird, da gab es ja schon richtig tolle Sachen in LBP.

      Antworten
      10. Dezember 2017 , 12:23

      mamamia
      In "Dreams" trefft ihr auf Tutorials, die euch dabei behilflich sind, die Mechaniken des Titels zu verinnerlichen. Bei den Tutorials handelt es sich um nicht ganz fertig gestellte Träume, die ihr komplettieren sollt. Einige dieser Lern-Level sind sehr einfach aufgebaut. In einem müsst ihr beispielsweise nur Fische in ein Aquarium packen. "Dreams" unterstützt selbsterstellte Musik, die ihr mit einer Audio-Suite erschaffen könnt. Und sollten andere Spieler eure Kreationen nutzen, dann erhaltet ihr Belohnungen.kk


  • marc79

    Normal zocke ich bei Games die Story nur einmal,aber TLoU war und ist das einzige Game wo ich die Story dreimal durchzockte,freu mich so auf Part 2,aber vor 2019 wird das nix werden.


    1. Xclouder

      @marc79
      Respekt! Ich habe es auf der PS3 einmal durchgespielt. Ein tolles Spiel, keine Frage. Hab mir dann noch das Remasterd für die PS4 geholt aber vielleicht noch eine Stunde geschafft.


      1. VincentV

        Hab bisher extra gewartet mit dem Remaster. Das hol ich mir erst kurz bevor Teil 2 kommt um es nochmal zu spielen.


    2. mamamia

      weniger neue Informationen zum recht ungewöhnlichen Projekt verraten.

      Unter anderem verweisen die Entwickler von Media Molecule darauf, dass sich "Dreams" aus insgesamt drei Stories zusammensetzt, die zu einer gesamten Erzählung verbunden werden. Die Kampagne des Spiels basiert auf dem Traum eines Charakters und die Dinge sollen einen Sinn ergeben, sobald ihr in "Dreams" weiter voranschreitet. Gespielt werden kann die Kampagne übrigens allein oder kooperativ mit einem Freund.

      Außerdem ist von einem Autosurf-Feature die Rede, das drei von der Community erschaffene Stories herauspicken und diese zu einer Kampagne zusammenführen kann, die dem Original von Media Molecule ähnelt. Erstellt ihr selbst einen Spielabschnitt bzw. einen Traum, dann könnt ihr der Community die Erlaubnis erteilen, daran mitzuarbeiten. Vergeben werden im Spiel Erfahrungspunkte für verschiedene Rollen, darunter Animator, Künstler oder Spieler.

      Dreams: Infos zum TGA-Trailer und zur Beta

      Media Molecule hat auf der PlayStation Experience 2017 weitere Details zu "Dreams" verraten. Dabei wurde unter anderem die kurz zuvor veröffentlichte TGA-Präs…
      In "Dreams" trefft ihr auf Tutorials, die euch dabei behilflich sind, die Mechaniken des Titels zu verinnerlichen. Bei den Tutorials handelt es sich um nicht ganz fertig gestellte Träume, die ihr komplettieren sollt. Einige dieser Lern-Level sind sehr einfach aufgebaut. In einem müsst ihr beispielsweise nur Fische in ein Aquarium packen. "Dreams" unterstützt selbsterstellte Musik, die ihr mit einer Audio-Suite erschaffen könnt. Und sollten andere Spieler eure Kreationen nutzen, dann erhaltet ihr Belohnungen.

      "Dreams" wird das Virtual Reality-Headset PlayStation VR unterstützen, allerdings nicht direkt zum Launch. Das Feature soll allerdings schnellstmöglich integriert werden. PlayStation Move benötigt ihr für eure Spielsessions nicht. Der DualShock 4-Controller reicht aus.

      Auch interessant

      PlaySta­tion Store: Diese Spiele erscheinen in…

      Bayo­netta 2: Special Edition der frisch ange­kün­…

      Death Stran­ding: Hideo Kojima präsen­tiert einen…

      Days Gone: Erscheint 2018 und soll sich nicht mit…
      hier werbenRecommendations powered by plista
      3 Kommentare

      Overlord1
      Klingt interessant bin gespannt was da alles so von der Community erschaffen wird, da gab es ja schon richtig tolle Sachen in LBP.

      Antworten
      10. Dezember 2017 , 12:23

      mamamia
      In "Dreams" trefft ihr auf Tutorials, die euch dabei behilflich sind, die Mechaniken des Titels zu verinnerlichen. Bei den Tutorials handelt es sich um nicht ganz fertig gestellte Träume, die ihr komplettieren sollt. Einige dieser Lern-Level sind sehr einfach aufgebaut. In einem müsst ihr beispielsweise nur Fische in ein Aquarium packen. "Dreams" unterstützt selbsterstellte Musik, die ihr mit einer Audio-Suite erschaffen könnt. Und sollten andere Spieler eure Kreationen nutzen, dann erhaltet ihr Belohnungen.ff


    1. mamamia

      weniger neue Informationen zum recht ungewöhnlichen Projekt verraten.

      Unter anderem verweisen die Entwickler von Media Molecule darauf, dass sich "Dreams" aus insgesamt drei Stories zusammensetzt, die zu einer gesamten Erzählung verbunden werden. Die Kampagne des Spiels basiert auf dem Traum eines Charakters und die Dinge sollen einen Sinn ergeben, sobald ihr in "Dreams" weiter voranschreitet. Gespielt werden kann die Kampagne übrigens allein oder kooperativ mit einem Freund.

      Außerdem ist von einem Autosurf-Feature die Rede, das drei von der Community erschaffene Stories herauspicken und diese zu einer Kampagne zusammenführen kann, die dem Original von Media Molecule ähnelt. Erstellt ihr selbst einen Spielabschnitt bzw. einen Traum, dann könnt ihr der Community die Erlaubnis erteilen, daran mitzuarbeiten. Vergeben werden im Spiel Erfahrungspunkte für verschiedene Rollen, darunter Animator, Künstler oder Spieler.

      Dreams: Infos zum TGA-Trailer und zur Beta

      Media Molecule hat auf der PlayStation Experience 2017 weitere Details zu "Dreams" verraten. Dabei wurde unter anderem die kurz zuvor veröffentlichte TGA-Präs…
      In "Dreams" trefft ihr auf Tutorials, die euch dabei behilflich sind, die Mechaniken des Titels zu verinnerlichen. Bei den Tutorials handelt es sich um nicht ganz fertig gestellte Träume, die ihr komplettieren sollt. Einige dieser Lern-Level sind sehr einfach aufgebaut. In einem müsst ihr beispielsweise nur Fische in ein Aquarium packen. "Dreams" unterstützt selbsterstellte Musik, die ihr mit einer Audio-Suite erschaffen könnt. Und sollten andere Spieler eure Kreationen nutzen, dann erhaltet ihr Belohnungen.

      "Dreams" wird das Virtual Reality-Headset PlayStation VR unterstützen, allerdings nicht direkt zum Launch. Das Feature soll allerdings schnellstmöglich integriert werden. PlayStation Move benötigt ihr für eure Spielsessions nicht. Der DualShock 4-Controller reicht aus.

      Auch interessant

      PlaySta­tion Store: Diese Spiele erscheinen in…

      Bayo­netta 2: Special Edition der frisch ange­kün­…

      Death Stran­ding: Hideo Kojima präsen­tiert einen…

      Days Gone: Erscheint 2018 und soll sich nicht mit…
      hier werbenRecommendations powered by plista
      3 Kommentare

      Overlord1
      Klingt interessant bin gespannt was da alles so von der Community erschaffen wird, da gab es ja schon richtig tolle Sachen in LBP.

      Antworten
      10. Dezember 2017 , 12:23

      mamamia
      In "Dreams" trefft ihr auf Tutorials, die euch dabei behilflich sind, die Mechaniken des Titels zu verinnerlichen. Bei den Tutorials handelt es sich um nicht ganz fertig gestellte Träume, die ihr komplettieren sollt. Einige dieser Lern-Level sind sehr einfach aufgebaut. In einem müsst ihr beispielsweise nur Fische in ein Aquarium packen. "Dreams" unterstützt selbsterstellte Musik, die ihr mit einer Audio-Suite erschaffen könnt. Und sollten andere Spieler eure Kreationen nutzen, dann erhaltet ihr Belohnungen.ii


  • Crasher

    Die Story wird so ablaufen:
    Am Anfang ist es noch normal , dann kommen die ersten Zombies . Ahhhhhh Hilfe hilfe Zombies , schnell weglaufen und rumballern .
    Ahhhh er hat mich gebissen , los erschieß mich bevor ich zum Zombie werde.
    Es tut mir leid und die infizierte Person stirbt.
    Dann herausfinden was los ist . Gegen viele Zombies kämpfen und eventuell auch gegen Menschen.
    Weitere Informationen finden und am Ende
    findet Eli Joe tot und ist so sehr traurig , dass sie Steine frisst.


      1. mamamia

        weniger neue Informationen zum recht ungewöhnlichen Projekt verraten.

        Unter anderem verweisen die Entwickler von Media Molecule darauf, dass sich "Dreams" aus insgesamt drei Stories zusammensetzt, die zu einer gesamten Erzählung verbunden werden. Die Kampagne des Spiels basiert auf dem Traum eines Charakters und die Dinge sollen einen Sinn ergeben, sobald ihr in "Dreams" weiter voranschreitet. Gespielt werden kann die Kampagne übrigens allein oder kooperativ mit einem Freund.

        Außerdem ist von einem Autosurf-Feature die Rede, das drei von der Community erschaffene Stories herauspicken und diese zu einer Kampagne zusammenführen kann, die dem Original von Media Molecule ähnelt. Erstellt ihr selbst einen Spielabschnitt bzw. einen Traum, dann könnt ihr der Community die Erlaubnis erteilen, daran mitzuarbeiten. Vergeben werden im Spiel Erfahrungspunkte für verschiedene Rollen, darunter Animator, Künstler oder Spieler.

        Dreams: Infos zum TGA-Trailer und zur Beta

        Media Molecule hat auf der PlayStation Experience 2017 weitere Details zu "Dreams" verraten. Dabei wurde unter anderem die kurz zuvor veröffentlichte TGA-Präs…
        In "Dreams" trefft ihr auf Tutorials, die euch dabei behilflich sind, die Mechaniken des Titels zu verinnerlichen. Bei den Tutorials handelt es sich um nicht ganz fertig gestellte Träume, die ihr komplettieren sollt. Einige dieser Lern-Level sind sehr einfach aufgebaut. In einem müsst ihr beispielsweise nur Fische in ein Aquarium packen. "Dreams" unterstützt selbsterstellte Musik, die ihr mit einer Audio-Suite erschaffen könnt. Und sollten andere Spieler eure Kreationen nutzen, dann erhaltet ihr Belohnungen.

        "Dreams" wird das Virtual Reality-Headset PlayStation VR unterstützen, allerdings nicht direkt zum Launch. Das Feature soll allerdings schnellstmöglich integriert werden. PlayStation Move benötigt ihr für eure Spielsessions nicht. Der DualShock 4-Controller reicht aus.

        Auch interessant

        PlaySta­tion Store: Diese Spiele erscheinen in…

        Bayo­netta 2: Special Edition der frisch ange­kün­…

        Death Stran­ding: Hideo Kojima präsen­tiert einen…

        Days Gone: Erscheint 2018 und soll sich nicht mit…
        hier werbenRecommendations powered by plista
        3 Kommentare

        Overlord1
        Klingt interessant bin gespannt was da alles so von der Community erschaffen wird, da gab es ja schon richtig tolle Sachen in LBP.

        Antworten
        10. Dezember 2017 , 12:23

        mamamia
        In "Dreams" trefft ihr auf Tutorials, die euch dabei behilflich sind, die Mechaniken des Titels zu verinnerlichen. Bei den Tutorials handelt es sich um nicht ganz fertig gestellte Träume, die ihr komplettieren sollt. Einige dieser Lern-Level sind sehr einfach aufgebaut. In einem müsst ihr beispielsweise nur Fische in ein Aquarium packen. "Dreams" unterstützt selbsterstellte Musik, die ihr mit einer Audio-Suite erschaffen könnt. Und sollten andere Spieler eure Kreationen nutzen, dann erhaltet ihr Belohnungen.rt


    1. stuka

      Respekt, du hast eben mal mehr Storyinhalte geschrieben als EA/Dice in Battlefield one, Battlefront 1&2 zusammen.


    1. mamamia

      weniger neue Informationen zum recht ungewöhnlichen Projekt verraten.

      Unter anderem verweisen die Entwickler von Media Molecule darauf, dass sich "Dreams" aus insgesamt drei Stories zusammensetzt, die zu einer gesamten Erzählung verbunden werden. Die Kampagne des Spiels basiert auf dem Traum eines Charakters und die Dinge sollen einen Sinn ergeben, sobald ihr in "Dreams" weiter voranschreitet. Gespielt werden kann die Kampagne übrigens allein oder kooperativ mit einem Freund.

      Außerdem ist von einem Autosurf-Feature die Rede, das drei von der Community erschaffene Stories herauspicken und diese zu einer Kampagne zusammenführen kann, die dem Original von Media Molecule ähnelt. Erstellt ihr selbst einen Spielabschnitt bzw. einen Traum, dann könnt ihr der Community die Erlaubnis erteilen, daran mitzuarbeiten. Vergeben werden im Spiel Erfahrungspunkte für verschiedene Rollen, darunter Animator, Künstler oder Spieler.

      Dreams: Infos zum TGA-Trailer und zur Beta

      Media Molecule hat auf der PlayStation Experience 2017 weitere Details zu "Dreams" verraten. Dabei wurde unter anderem die kurz zuvor veröffentlichte TGA-Präs…
      In "Dreams" trefft ihr auf Tutorials, die euch dabei behilflich sind, die Mechaniken des Titels zu verinnerlichen. Bei den Tutorials handelt es sich um nicht ganz fertig gestellte Träume, die ihr komplettieren sollt. Einige dieser Lern-Level sind sehr einfach aufgebaut. In einem müsst ihr beispielsweise nur Fische in ein Aquarium packen. "Dreams" unterstützt selbsterstellte Musik, die ihr mit einer Audio-Suite erschaffen könnt. Und sollten andere Spieler eure Kreationen nutzen, dann erhaltet ihr Belohnungen.

      "Dreams" wird das Virtual Reality-Headset PlayStation VR unterstützen, allerdings nicht direkt zum Launch. Das Feature soll allerdings schnellstmöglich integriert werden. PlayStation Move benötigt ihr für eure Spielsessions nicht. Der DualShock 4-Controller reicht aus.

      Auch interessant

      PlaySta­tion Store: Diese Spiele erscheinen in…

      Bayo­netta 2: Special Edition der frisch ange­kün­…

      Death Stran­ding: Hideo Kojima präsen­tiert einen…

      Days Gone: Erscheint 2018 und soll sich nicht mit…
      hier werbenRecommendations powered by plista
      3 Kommentare

      Overlord1
      Klingt interessant bin gespannt was da alles so von der Community erschaffen wird, da gab es ja schon richtig tolle Sachen in LBP.

      Antworten
      10. Dezember 2017 , 12:23

      mamamia
      In "Dreams" trefft ihr auf Tutorials, die euch dabei behilflich sind, die Mechaniken des Titels zu verinnerlichen. Bei den Tutorials handelt es sich um nicht ganz fertig gestellte Träume, die ihr komplettieren sollt. Einige dieser Lern-Level sind sehr einfach aufgebaut. In einem müsst ihr beispielsweise nur Fische in ein Aquarium packen. "Dreams" unterstützt selbsterstellte Musik, die ihr mit einer Audio-Suite erschaffen könnt. Und sollten andere Spieler eure Kreationen nutzen, dann erhaltet ihr Belohnungen.lk


  • mamamia

    weniger neue Informationen zum recht ungewöhnlichen Projekt verraten.

    Unter anderem verweisen die Entwickler von Media Molecule darauf, dass sich "Dreams" aus insgesamt drei Stories zusammensetzt, die zu einer gesamten Erzählung verbunden werden. Die Kampagne des Spiels basiert auf dem Traum eines Charakters und die Dinge sollen einen Sinn ergeben, sobald ihr in "Dreams" weiter voranschreitet. Gespielt werden kann die Kampagne übrigens allein oder kooperativ mit einem Freund.

    Außerdem ist von einem Autosurf-Feature die Rede, das drei von der Community erschaffene Stories herauspicken und diese zu einer Kampagne zusammenführen kann, die dem Original von Media Molecule ähnelt. Erstellt ihr selbst einen Spielabschnitt bzw. einen Traum, dann könnt ihr der Community die Erlaubnis erteilen, daran mitzuarbeiten. Vergeben werden im Spiel Erfahrungspunkte für verschiedene Rollen, darunter Animator, Künstler oder Spieler.

    Dreams: Infos zum TGA-Trailer und zur Beta

    Media Molecule hat auf der PlayStation Experience 2017 weitere Details zu "Dreams" verraten. Dabei wurde unter anderem die kurz zuvor veröffentlichte TGA-Präs…
    In "Dreams" trefft ihr auf Tutorials, die euch dabei behilflich sind, die Mechaniken des Titels zu verinnerlichen. Bei den Tutorials handelt es sich um nicht ganz fertig gestellte Träume, die ihr komplettieren sollt. Einige dieser Lern-Level sind sehr einfach aufgebaut. In einem müsst ihr beispielsweise nur Fische in ein Aquarium packen. "Dreams" unterstützt selbsterstellte Musik, die ihr mit einer Audio-Suite erschaffen könnt. Und sollten andere Spieler eure Kreationen nutzen, dann erhaltet ihr Belohnungen.

    "Dreams" wird das Virtual Reality-Headset PlayStation VR unterstützen, allerdings nicht direkt zum Launch. Das Feature soll allerdings schnellstmöglich integriert werden. PlayStation Move benötigt ihr für eure Spielsessions nicht. Der DualShock 4-Controller reicht aus.

    Auch interessant

    PlaySta­tion Store: Diese Spiele erscheinen in…

    Bayo­netta 2: Special Edition der frisch ange­kün­…

    Death Stran­ding: Hideo Kojima präsen­tiert einen…

    Days Gone: Erscheint 2018 und soll sich nicht mit…
    hier werbenRecommendations powered by plista
    3 Kommentare

    Overlord1
    Klingt interessant bin gespannt was da alles so von der Community erschaffen wird, da gab es ja schon richtig tolle Sachen in LBP.

    Antworten
    10. Dezember 2017 , 12:23

    mamamia
    In "Dreams" trefft ihr auf Tutorials, die euch dabei behilflich sind, die Mechaniken des Titels zu verinnerlichen. Bei den Tutorials handelt es sich um nicht ganz fertig gestellte Träume, die ihr komplettieren sollt. Einige dieser Lern-Level sind sehr einfach aufgebaut. In einem müsst ihr beispielsweise nur Fische in ein Aquarium packen. "Dreams" unterstützt selbsterstellte Musik, die ihr mit einer Audio-Suite erschaffen könnt. Und sollten andere Spieler eure Kreationen nutzen, dann erhaltet ihr Belohnungen.hu


  • WillMalLecken

    Habe den ersten Teil mal angefangen aber ist leider nicht mein Spiel. Ich weiß bis heute nicht was am Ende des Spiels passiert.

    Daher denke ich Teil 2 wird mir genauso wenig gefallen. Ganz egal wie gut das alles aussieht.

    Hab es mehrmals versucht aber .. ne Not My Game


Comments are closed.

Zum Thema

  • The Last of Us Part 2: Es wird einen NPC-Begleiter geben – Druckmann spricht über den Hass als Thema

    vor 6 Tagen - Der verantwortliche Creative Director Neil Druckmann hat verraten, dass es in "The Last of Us: Part 2" einen NPC-Begleiter geben wird. Zudem hat er noch einmal ...
    PS4
    0
  • The Last of Us Part 2: Grafisch sind laut Naughty Dog keine Downgrades zu befürchten

    vor 3 Wochen - Um möglichen Skeptikern den Wind aus den Segeln zu nehmen, versicherte Naughty Dog, dass die finale Version von "The Last of Us Part 2" grafisch dem entspreche...
    PS4
    0
  • The Last of Us Part 2: Naughty Dog hebt die Bedeutung der Handlung hervor

    vor 4 Wochen - Im Gespräch mit den Kollegen der GameInformer plauderte Naughty Dogs Creative Director Neil Druckman über die laufenden Arbeiten an "The Last of Us Part 2". ...
    PS4
    0
  • The Last of Us Part 2: Naughty Dog hat die Steuerung auf Ellie angepasst

    vor 4 Wochen - Das Action-Adventure "The Last of Us: Part 2" wird mit Ellie einen neuen Hauptcharakter erhalten. Aus diesem Grund haben die zuständigen Entwickler von Naughty...
    PS4
    0
  • The Last of Us Part 2: Die Brutalität im Spiel soll abstoßend wirken

    vor 4 Wochen - In "The Last of Us Part 2" werdet ihr offenbar auf reichlich Gewalt stoßen. Und die expliziten Darstellungen sollen euch keinen Spaß bereiten, sondern eher ...
    PS4
    0