Login vorübergehend deaktiviert.

Anamorphine: Veröffentlichung des narrativen VR-Titels um einige Wochen verschoben

Anamorphine: Veröffentlichung des narrativen VR-Titels um einige Wochen verschoben

Die Verantwortlichen von Artifact 5 haben bekanntgegeben, dass man die Veröffentlichung des narrativen Abenteuers "Anamorphine" noch einmal um einige Wochen verschieben muss.

Im vergangenen Monat berichteten wir von einem narrativen Abenteuer namens "Anamorphine", dessen Geschichte auf psychische Erkrankungen eingeht, die dem Protagonisten Tyler schmerzhafte Erinnerungen bescheren. Diese Erinnerungen sollen durch Bildsprache und die Spielweise dargestellt werden.

Ursprünglich wollten die zuständigen Entwickler von Artifact 5 "Anamorphine" am 16. Januar 2018 für PlayStation VR, Oculus Rift und HTC Vive veröffentlichen. Allerdings hat man die Veröffentlichung kurzfristig auf das Ende des ersten Quartal 2018 verschoben. Einen konkreten Termin nannte man noch nicht.

Die Entwickler haben in einem Statement verraten, dass sie sich etwas mehr Zeit nehmen möchten, um sich um den Feinschliff von "Anamorphine" zu kümmern. "Wir arbeiten bereits seit einiger Zeit an Anamorphine, unserem introspektiven Abenteuertitel. Selbstverständlich freuen wir uns darauf die Ziellinie zu überqueren und Spieler die Geschichte von Tyler und Elena komplett erleben zu lassen. Als wir unserer geplanten Veröffentlichung am 16. Januar näher kamen, haben wir entschieden, dass wir einige weitere Wochen benötigen, um Anamorphine zu polieren. Danke an alle Mitglieder unserer Community für ihre Geduld."


Anamorphine: Narrativer Titel beschäftigt sich mit psychischen Erkrankungen – Gameplay-Video veröffentlicht

"Anamorphine" ist ein narrativer Titel, der sich um psychische Erkrankungen dreht und damit ein ernstes Thema behandelt. Dabei wird die Geschichte nur durch Bew...

Die Entwickler werden in "Anamorphine" auf Aktionstasten, eine Benutzeroberfläche, Begleitkommentare, Zwischensequenzen und Text verzichten. Die Geschichte wird hingegen durch Blicke und Bewegungen erzählt, da man eine emotionale Wirkung durch das Gameplay erschaffen möchte.

Auch interessant

Zum Thema

  • Anamorphine: Narrativer Titel beschäftigt sich mit psychischen Erkrankungen – Gameplay-Video veröffentlicht

    vor 6 Monaten - "Anamorphine" ist ein narrativer Titel, der sich um psychische Erkrankungen dreht und damit ein ernstes Thema behandelt. Dabei wird die Geschichte nur durch Bew...