Capcom: Geschäftszahlen inkl. Absatz von Resident Evil 7 und Marvel vs. Capcom Infinite
Capcom hat die neusten Geschäftszahlen vorgelegt und zugleich verraten, wie oft die beiden Spiele "Resident Evil 7" und "Marvel vs. Capcom Infinite" seit ihrem Launch abgesetzt werden konnten. Auch gibt es Angaben zum Umsatz und Gewinn des japanischen Unternehmens.

Capcom hat in der vergangenen Nacht den neusten Geschäftsbericht veröffentlicht und darin nicht nur die Finanzergebnisse geteilt. Auch wurden die Auslieferungszahlen der wichtigsten Spiele genannt. Der Horrortitel „Resident Evil 7“ kommt inzwischen auf eine Auslieferungszahl von 4,8 Millionen Exemplaren. In den Monaten April bis Dezember 2017 wurden 1,2 Millionen Exemplare verkauft.

„Marvel vs. Capcom: Infinite“ kommt auf eine Million Auslieferungen, die seit dem Release im September bis hin zum Ende des vergangenen Geschäftsquartals am 31. Dezember 2017 gezählt wurden. Die gesamten Auslieferungen (einschließlich Spiele für Konsolen und relevante PC-Ports) lagen zwischen April und Dezember bei 5,75 Millionen verpackten Spielen. Im selben Zeitraum kam Capcom auf 8,1 Millionen Spiele-Downloads. Das ergibt eine Gesamtzahl von 13,85 Millionen Einheiten.

Kommen wir zu den Finanzzahlen. In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres erwirtschaftete Capcom einen Nettogewinn von umgerechnet rund 32 Millionen Euro. Das ist gegenüber dem Vorjahr ein Zuwachs um rund 60 Prozent. Der Umsatz wird mit 353 Millionen Euro angegeben. Im Vorjahr lagen die Einnahmen um zehn Prozent höher. Den kompletten Geschäftsbericht von Capcom findet ihr bei den Redakteuren von Dualshockers.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.