Dragon Ball Xenoverse 2: Nintendo Switch-Version erreicht neuen Meilenstein
Die Nintendo Switch-Version von "Dragon Ball Xenoverse 2" wurde weltweit mehr als eine halbe Million Mal verkauft. Das gab Bandai Namco Entertainment am heutigen Donnerstag bekannt. Zugleich räumte das Unternehmen ein, dass es in Japan zu einigen Lieferengpässen kam, die offenbar noch immer nicht behoben sind. Im Februar 2018 ist allerdings mit Nachschub zu rechnen.

Bandai Namco Entertainment hat mitgeteilt, dass die Nintendo Switch-Version von „Dragon Ball Xenoverse 2“, die am 7. September in Japan sowie am 22. September 2017 in Nordamerika und Europa auf den Markt kam, einen neuen Meilenstein erreicht hat. Die Million wurde noch nicht geknackt, allerdings kommt der Titel auf der neuen Nintendo-Hardware auf respektable 500.000 Verkäufe. Das schließt die Retail- und Download-Verkäufe mit ein.

Eingeschränkt wurden die Verkäufe zumindest zu einem Teil von der Verfügbarkeit: In Japan gibt es einen Lieferengpass, sodass bisher nicht alle Interessenten eine Switch-Version von „Dragon Ball Xenoverse 2“ in den eigenen Besitz bringen konnten. Nachschub ist allerdings in Sicht. Im Februar 2018 soll es zu weiteren Auslieferungen kommen.

Bis es soweit ist, bittet Bandai Namco Entertainment die Spieler um etwas Geduld. Weitere Informationen zu „Dragon Ball Xenoverse 2“ halten wir in unserer Themen-Übersicht für euch bereit. Dort erfahrt ihr beispielsweise ein paar Einzelheiten zum Extra-Pack 2.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.