Login

God of War: Kämpfe, Upgrade-System, Waffen und Ideen für die Zukunft

Autor:
God of War: Kämpfe, Upgrade-System, Waffen und Ideen für die Zukunft
PS4

In diesem Jahr wird die Veröffentlichung von "God of War" erfolgen. Während der genaue Termin noch aussteht, brachte das englischsprachige Spielemagazin Game Informer einen umfangreichen Vorschaubericht in den Umlauf, dem sich zahlreiche neue Details entnehmen lassen. Auch wurde die Zukunft der "God of War"-Reihe angesprochen. Wir haben eine Zusammenfassung für euch.

In der jüngsten Ausgabe der amerikanischen Game Informer wurde ein umfangreicher Artikel zum kommenden "God of War" veröffentlicht. In den Tiefen der Internetwelt tauchten bereits Details aus diesem Vorschaubericht auf. Wir haben eine Zusammenfassung für euch. Darüber hinaus sprach Cory Barlog über die Zukunft der Serie und warf dabei Ideen für Fortsetzungen in den Raum. In Stein gemeißelt ist davon aber nicht.

God of War – Zusammenfassung der Game Informer-Infos

Kämpfe

  • Kämpfe basieren auf der Priorisierung von Feinden und sollen nicht so chaotisch wie in der Vergangenheit ausfallen. Unter anderem sind bestimmte Feinde resistent gegen Leviathan, der Axt von Kratos. Andere sind unmöglich ins Wanen zu bringen.
  • Die Nutzung der Umgebung wird als äußerst wichtig beschrieben, um Kampfszenarien zu bewältigen. Für den Abschluss hat der Spieler verschiedene Möglichkeiten.
  • Leviathan kann geworfen werden, um bestimmte Feinde einfrieren zu lassen. Mit einem Knopfdruck holt ihr sie wieder zurück. Einen Sprung-Button soll es nicht geben.
  • Ein Schild ist in Nahkämpfen behilflich und dient zur Abwehr von Attacken.
  • Arteus (Kratos ‘Sohn) ist eine Art Erweiterung von Kratos Moveset, mit dem bestimmte Feinde durch Drücken der Quadrat-Taste angegriffen werden können.
  • Wenn er sich nicht direkt im direkten Kampf befindet, wird Arteus Pfeile auf Feinde regnen lassen, was ihren Betäubungsstatus erhöht. Sobald die Feinde betäubt sind, kann Kratos sie ergreifen und sie entweder auseinanderreißen oder als Waffe benutzen. Als Beispiel wird ein spezifischer Feind genannt, der einen Angriff mit einem gewissen Wirkungsbereich erzeugt, der den Rest der Feinde in die Luft katapultiert.

God of War: Das hält Kratos von Lootboxen

Lootboxen und Mikrotransaktionen sind derzeit ein großes Thema. Viele Spieler lehnen diese in Vollpreisspielen ab. Und auch Kratos scheint kein großer Fan die...

Fortbewegung

  • Es kann nicht gesprungen oder geschwommen werden.
  • Kratos und Arteus benutzen Boote, um die Umgebungen zu durchqueren, wenn es angebracht ist.

Upgrade-System und Waffen

  • Fertigkeiten, Rüstungen und Waffen können verbessert werden.
  • Es wird ein bestimmtes Crafting-System verwendet, über das es noch keine Details gibt.
  • Es können unterschiedliche Arten von Rüstungen hergestellt werden.
  • Die Skill-Upgrades und die Herstellung von Rüstungen sind auch Arteus dienlich.
  • Die Axt verfügt über Runen-Slots, mit denen die Eigenschaften verändert werden können, was für leichte und schwere Angriffe gilt.
  • Es wird auch andere Waffen im Spiel geben, aber die Axt und der Schild gelten als "Star der Show".

Im weiteren Verlauf erklärten die Entwickler von "God of War", dass sie sich von Götter-Mentalität entfernen wollten, wie sie in den vorherigen Spielen zu sehen war, sodass Kratos im neuen Spiel verletzlicher erscheint. Die einzige Situation, in der es im Kampf etwas verrückter zur Sache geht, ist beim Spartan Rage. Dabei ist Kratos damit beschäftigt, die Gegner nur mit seinen Fäusten zu zerstören.


God of War: Veröffentlichungstermin offenbar bekannt

Sony Interactive Entertainment hat möglicherweise den Veröffentlichungstermin von "God of War" verraten. In zwei lokalen Stores verwies das Unternehmen kurzze...

Ideen zur Zukunft von God of War

Auch wurde über die Zukunft der "God of War"-Reihe gesprochen. Sie startete einst mit der griechischen Mythologie und im neuesten Spiel geht es in die nordische Sagenwelt. Während noch nichts in Stein gemeißelt, wurde ein Setting angesprochen, das die Spieler vielleicht nach Ägypten oder zu den Maya führt. Das hat der Director Cory Barlog in den Raum geworfen, allerdings handelt es sich dabei nur um offene Gedankengänge. Zunächst soll das aktuelle "God of War" auf den Markt kommen und womöglich wird es mehr als ein Spiel in der nordischen Mythologie geben.

Cory Barlog möchte jedoch, dass die Marke weiter wächst: "Mein Wunsch ist es, dass das Spiel viele Menschen erreicht. Ich möchte, dass es auf einer Ebene mit Uncharted und Assassin’s Creed agiert. Wir wollen dieses Franchise umfangreich ausbauen." Das aktuell produzierte "God of War" wird Anfang 2018 exklusiv für die PlayStation 4 erscheinen. Einen präzisen Termin gibt es bislang nicht.

Auch interessant

7   Kommentare  

  • Ricmondo

    Hört sich alles ganz nett an…aber kein springen!?
    Naja hoffentlich kann er klettern oder haben sie das auch abgeschafft.


  • Overlord1

    Klingt gut man hat sich einen Kopf gemacht scheint als würden die Kämpfe abwechslungsreich.

    Bin nach immer noch ziemlich gespannt drauf.


  • IstanBulls

    Um ehrlich zu sein habe ich noch nicht verstanden, mit wem Kratos seinen Sohn Atreus gezeugt hat. ?Ich meine , nachdem er seine Frau und Tochter gekillt hat gab es doch bei den bisherigen Ablegern, keinen Hinweis auf Atreus?…hmm..


    1. Overlord1

      Der ist auch erst später gezeugt wurden im Norden und man wird wohl im Spiel mehr darüber erfahren.

      Auch was mit der Mutter passiert ist den das kann noch nicht allzu lang her sein, den sie hat ihrem Sohn noch das jagen beigebracht.


  • Sar72

    Ja er kann klettern .Was Balrog sich hier wagt ist genau die Richtung
    die ich mir schon lange von God of War wünsche. Third Person
    Ansicht , mit der nordischen Mythologie ein genialer neuer
    Schauplatz, mit Barlog einen Top Mann mit den Santa Monica Studios
    eine Top Spiele Schmiede. Hoffe auf März dieses Jahres.


  • TheTrueGamer

    Bin sehr skeptisch mit dem Spiel. Als ein Veteran der GoW Reihe der jedes einzelne von den Games mehrmals durchgehauen hat, sind mir die Änderungen in dem neusten Teil dann doch ein bisschen zu drastisch. Kein Jump Button? Ernsthaft?! GoW lebt doch eig. von seinem Plattforming usw… Najaaa, bin mir 100%ig sicher das dass Spiel großartig wird, nur ob es mich, als GoW Veteran zufriedenstellen wird, wird sich zeigen.


Comments are closed.

Zum Thema

  • God of War: Aktuelle Stellenausschreibung deutet ein neues Projekt an

    vor 3 Stunden - Könnten sich die Sony Santa Monica Studios hinter den Kulissen auf die Entwicklung eines neuen "God of War" vorbereiten? Eine aktuelle Stellenausschreibung des...
    PS4
    0
  • God of War: Netflix-Serie nicht in Arbeit – Cory Barlog zeigt Interesse

    vor 1 Woche - "God of War" wird vorerst nicht auf Netflix zu sehen sein, was sich vielleicht in absehbarer Zeit ändern könnte. Nachdem der "God of War"-Director Cory Barlog...
    0
  • God Of War: Königreich Vanaheim & aus dem Spiel entfernter Gegnertyp – Designer veröffentlichen Konzeptbilder

    vor 2 Wochen - Zwei Designer von Sony Santa Monica gewähren besondere Einblicke: Bei vielen Inhalten fällt schon mal die ein oder andere Sache aus einem Spiel. Konzeptbilder...
    PS4
    0
  • God of War: Kratos und Atreus zeigen sich im neuen "Father and Son"-Trailer

    vor 1 Monat - Mittlerweile ist das gefeierte Action-Adventure "God of War" sein rund zwei Monaten exklusiv für die PlayStation 4 erhältlich. Passend zum US-amerikanischen V...
    PS4
    0
  • God of War: New Game Plus-Modus angekündigt

    vor 1 Monat - "God of War" wird einen New Game Plus-Modus erhalten, wie Sony auf der E3 2018 mitgeteilt hat. Er soll mit einem Patch den Weg in das Spiel finden. Weitere Einz...
    PS4
    0