Login
StartseiteNews

Seed: Berliner Entwicklerstudio arbeitet an einem MMO mit Aspekten aus "Civilization" und "Die Sims"

Seed: Berliner Entwicklerstudio arbeitet an einem MMO mit Aspekten aus "Civilization" und "Die Sims"
PC

Mit einem neuen MMO namens "Seed" wollen die zuständigen Entwickler von Klang Games einen Mix aus beliebten Aspekten verschiedener Marken bieten. Auf einem neuen Planeten wird man eine Zivilisation aufbauen können.

Das Berliner Entwicklerstudio Klang Games ist derzeit mit der Entwicklung eines neuen MMOs namens "Seed" beschäftigt. Laut einer Vorschau von PCGamer werden verschiedene Elemente bekannter Marken wie "Civilization", "Die Sims", "Rimworld" oder auch "EVE Online" miteinander verbunden.

In der Geschichte werden die Spieler knapp 1.000 Jahre nach der Vernichtung der Erde auf einem neuen Planeten landen. Dort müssen sie eine neue Zivilisation aufbauen, wobei sie die Kontrolle über zehn unterschiedliche Charaktere übernehmen, die allesamt unterschiedliche Aufgaben erfüllen können. Unter anderem können sie die Welt erkunden, Rohstoffe sammeln oder auch Gebäude bauen.

Die Charaktere werden im Übrigen weiterhin arbeiten, wenn der Spieler nicht am Bildschirm sitzt. Dadurch soll es möglich sein, dass die Bevölkerung innerhalb kürzester Zeit rasch anwächst. Dies sorgt letztendlich für ein weiteres Problem. Man muss nämlich alle Charaktere in unterschiedlichen Aspekten zufriedenstellen. Sollte man diese Wünsche und Bedürfnisse vernachlässigen, kann es vorkommen, dass die Bevölkerung gegen die Gesetze verstößt oder Krankheiten die Runde machen.

Desweiteren kann man sich online einer anderen Zivilisation anschließen, wobei man sich an die entsprechenden Regeln halten muss. Zudem haben die Entwickler geplant, dass die Spieler eigene Güter erschaffen und verkaufen können. "Seed" soll Ende 2018 veröffentlicht werden.


Auch interessant

0   Kommentare