Login

Xbox One: IDC-Analyst spricht über Microsofts Probleme mit neuen Marken

Autor:
Xbox One: IDC-Analyst spricht über Microsofts Probleme mit neuen Marken

Sony und Nintendo brachten in den vergangenen Jahren unzählige Exklusivspiele auf den Markt, die in internen Studios entstanden. Microsoft setzte hingegen verstärkt auf die Kooperation mit externen Studios. Lewis Ward, IDCs Research Director für den Bereich Gaming und VR/AR, widmete sich diesem Thema und betonte auch, dass Singleplayer-Spiele zu einem größeren Risiko werden.

Lewis Ward, IDCs Research Director für den Bereich Gaming und VR/AR, hat sich ein einem aktuellen Statement den Exklusivtiteln von Microsoft gewidmet, die bei einem Vergleich mit den Spielen von Sony und Nintendo recht überschaubar ausfallen und in letzter Zeit vor einigen Problemen stehen. Wir erinnern uns an "Fable" und "Scalebound", die eingestellt wurden. Laut der Aussage des Analysten stehen die Redmonder weiterhin vor der Notwendigkeit, mit externen Studios zu kooperieren. Das habe aber auch einen Vorteil.

"Microsoft hat intern kein so großes Team für die Entwicklung von Spielen wie Sony oder Nintendo", so der Analyst, nachdem er gefragt wurde, warum Microsoft derzeit Probleme mit Exklusiv-Marken wie "Fable" oder "Scalebound" hat. "Und [das Unternehmen] hat keine so große Vergangenheit in Bezug auf die Produktion von First-Party-Entertainment-Produkten und -Diensten. Sie haben ein paar gewaltige Franchises wie Halo, Gears of War und Minecraft und so weiter. Aber die langfristige Strategie von Microsoft besteht seit langem darin, Indie-Studios zu suchen und mit großen Third-Party-Studios zusammenzuarbeiten, um exklusive Inhalte zu erhalten."

"Microsoft war aggressiver als Sony oder Nintendo in Bezug darauf, für die Xbox-Community externe Möglichkeiten zu finden, die einen PC- oder mobilen Hintergrund haben. Diese Spiele ließen sie auf Fernsehgeräten funktionieren und verfolgten die Absicht, das zugehörige Studio und die IP zu kaufen, wenn es Sinn ergab", so der Analyst weiter. Als Beispiele für solche Kooperationen nannte er "Ryse" aus dem Hause Crytek und "World of Tanks", das auf der Konsole lange Zeit Xbox-exklusiv war.


Xbox One X: IDC-Analyst über die Vorteile – PS4 Pro sei ein Marketing-Gag

Lewis Ward, IDCs Research Director im Bereich Gaming und VR/AR, sieht zwischen den beiden Konsolen Xbox One X und PS4 Pro große Unterschiede. Nachdem er die Pr...

"Im letzten Weihnachtsgeschäft war es ihre große Aufgabe, Blueholes PlayerUnknowns Battlegrounds zu binden. Seit Microsoft ein kleineres internes Entwicklungsteam hat, müssen sie kreativer werden, um exklusive Inhalte zu erhalten. Und ich vermute, dass sich dieser Trend fortsetzen wird. Für sie zahlt es sich weitgehend aus", heißt es weiter.

Ein Problem bei der Entwicklung von Exklusivspielen ist die Tatsache, dass Singleplayer-Spiele eine immer riskantere Investition werden. Sie sind sehr kostspielig, aber bieten wenig Spielraum für zusätzliche Einnahmen. "Letztendlich mache ich Microsoft keinen Vorwurf, dass sie sich auf Partnerschaften konzentrieren, die Multiplayer-Projekte wie PUBG beinhalten. Dort ist die eSport-Welle am Laufen und dort kann die Monetarisierungs jahrelang erfolgen. Singleplayer-Spiele sind großartig, aber der Stern verblasst auf breiter Ebene, weil sie eine riskantere Wette sind. Wenn sie floppen, kann das ein ganzes Studio zerstören."

Auch interessant

21   Kommentare  

  • wintermute

    Die tun immer so als ob sie das entscheiden können, letztendlich Entscheidet das der Käufer und kein Entwickler und wenn die Majors keine Singleplayer mehr produzieren wollen dann wird sicherlich jemand die Lücke dankend füllen


  • Celthaz

    Naja MS produziert doch fast nur noch Games wo sie denken das maximaler Gewinn garantiert ist und sich dann wundern das viele Leute abspringen, ganz abgesehen von den desaströsen beginn der One. Nur viel Geld reicht haltnicht aus, daagehört schon hingabe dazu aber was erzählt man das MS die versprechen einen ja den himmel auf erden.


    1. Haggy

      Sehe ich genauso. Man muss sich nur mal das neue Video von Pc Games Magazin ansehen: "Grafik Highlights 2018"

      https://youtu.be/g5N7XfO4sEk

      Ein Großteil der schönsten Spiele ist Playstation 4 exclusiv. Nicht "Konsolen Exclusiv" sondern wirklich exclusiv!

      Ganz nebenbei. Ich bin seit knapp 30 Jahren Gamer und die ganzen 30 Jahre hatte exclusiv die Bedeutung, dass ein Spiel nur für eine einzige Plattform verfügbar ist. Mich stört es, dass jetzt nur weil MS meint seine exclusives mit PC Veröffentlichungen aufweichen zu müssen, das nun nicht mehr so sein soll.

      Für mich gibt es dieses Kunstwort Konsolen Exclusiv nicht. Pure Augenwischerei.


  • Nobudget69

    Witcher 3, GTA, The Last Of US, Dark Souls, Bloodborne, Assassin’s Creed Origins, Zelda sind Singleplayer Spiele die sich grandios Verkauft haben, verstehe immer nicht was die Leute für eine Ahnung haben. Die meisten Game of the Year Spiele sind Singleplayer Games. Multiplayer Spiele die sich etablieren sind schwieriger. Das letzte Spiel was ich kenne was sich im MP auf dem Markt richtig durchgesetzt hat war Rainbow Six Siege.
    Microsoft hat es eben massiv verpennt. Schlechtere Spiele, 720p, miese Verkaufszahlen, die Technik kaum gut (abgesehen jetzt von der X). SONY hat es damals kreativer gemacht und zwar auf Exclusive Games gesetzt.

    Jetzt haben wir Uncharted, The Last of US, Horizon Zero Dawn, Bloodborne, Until Dawn, Killzone und viele andere Spiele die nicht nur technisch sondern auch z.t. Spielerisch Punkten. Auf der rechten Seite hätten wir Microsoft mit … Öhm… Halo ist doch noch Exclusiv oder gibt es dass auch schon für PC?
    Und wegen Halo eine Konsole zu kaufen … Nenenene, dann lieber ab zu Sony.


    1. Celthaz

      Das nächste Halo soll vermutlich auch für PC erscheinen, jede Gen ist ms am experimentieren, einfach traurig.


    2. ByteMe

      @Nobudget69

      Seh ich ähnlich. MS hat es schlicht verpennt, oder nicht für nötig befunden die eigenen SP-Marken zu erweitern und mal neue Ansätze zu finden, oder einfach auch mal was neues zu probieren. Das zeigt leider auch n bisschen, dass man den Eigenen Entwicklern nicht wirklich zutraut auch mal was neues kreatives zu erschaffen und vielleicht tolle SP-Spiele zu entwickeln.

      Stattdessen hat man sich auf den paar eigenen Marken ausgeruht und jetzt gemerkt, dass die Konkurrenz in dem Punkt einfach besser, kreativer und vor allem mutiger vorgegangen ist und auch mal darauf vertraut hat, was die Entwickler von SP-Titeln sich vorstellen und sie einfach machen lassen.
      Und anstatt jetzt mal zu versuchen wieder den Anschluss zu finden, werden SP-Spiele als "nicht mehr zukunftsträchtig" bezeichnet, damit man sich die eigenen Versäumnisse nicht eingestehen muss.


    3. Rechenknecht

      Wieder mal lauter haltlose Behauptungen. Microsoft hat sowohl auf neue und auch etablierte Marken gesetzt und tut es noch. Dabei auch einige SP Spiele (Sunset Overdrive, Ryse, Re-Core, Quantum Break, das eingestellte Scalebound z.B.) und alle MP mit SP Kampagne ausgestattet. Sony war da weder risikobereiter noch kreativer. Liest sich hier eher als kennt sich mancher hier einfach nicht aus und zählt dann als Beleg schnell mal seine PS Titel auf


      1. Nobudget69

        Until Dawn, Horizon, Bloodborne sind keine Risiko Projekte und nicht kreativ? Aber ein Forza DLC namens Forza 7 ist pures Risiko? Kommt mir fast vor als hätte hier jemand keine Ahnung.
        Die Spiele die du aufgezählt hast sind keine Exclusivspiele, zumindest die Hälfte davon. Wir reden hier von Exclusivspiele.


      2. ByteMe

        @Rechenknecht
        Aber dennoch stellt sich MS hin und schiebt den SP-Markt auf ein Nebengleis. Und das nur weil man mit den eigenen Marken nicht umgehen kann und aus durchwachsenen Ergebnissen nicht lernt, oder nicht lernen will.

        Ich leg meine Hand dafür ins Feuer, dass es bei den hauseigenen Entwicklern jede Menge geile Ideen für grandiose SP-Games gibt. Aber man hat einfach nicht die Cojones um die eigenen Teams mal komplett machen zu lassen. Für mich ist das n eindeutiges Zeichen für mangelndes Vertrauen in die eigenen Teams und mangelnde Risikobereitschaft.

        Und dabei die Exklusivtitel der Konkurrenz zu nennen ist absolut sinnvoll. Denn Titel wie Horizon Zero Dawn, Uncharted TLUO, Until Dawn … usw. zeigen klar, dass man bei Sony einfach verstanden hat, dass gute SP-Titel wichtig und alles andere als zweitrangig oder nebensächlich sind.


    4. Rechenknecht

      @Nobudget69
      "Witcher 3, GTA, The Last Of US, Dark Souls, Bloodborne, Assassin’s Creed Origins, Zelda",
      Ein paar erfolgreiche SP sind kein Beweis, dass das Konzept an sich kommerziell riskant für ein Studio ist (für Sony weniger, die verdiene n ja auch an den ganzen MP der Thirds). Sonst TLoU und Dark Souls sind Last Gen, bei GTA V ist vor allem der MP erfolgreich.


      1. Nobudget69

        Es gibt noch mehr erfolgreiche Singleplayer Games. Außerdem was können denn die Gamer dafür dass Entwickler sich bei jedem neuem Spiel erstmal ein fetten Bentley kaufen müssen?
        Witcher 3 z.b. war in der Entwicklung sehr marginal was den Preis angeht und doch war die Qualität enorm. Das Spiel hat bestimmt 10x so viel eingespielt wie es gekostet hat. Bei einem CoD kostet alleine das Marketing mehr als 200.000.000 Millionen, während das Spiel nur 10.000 oder so kostet, zumindest wenn ich mir die Qualität anschaue.


  • Celthaz

    Tja MS lernt es einfach nicht, die sind doch nur soauf den MP fokusiert weil sich so die noch mehr Geld aus den Leuten pressen lässt, verdient auf den letzen Platz da kann auch das angebliche Monster nichts dran ändern.


  • Bjoern

    Ich verstehe nicht warum. MS es nicht hin bekommt. Wie damals zur Xbox 360 Zeiten
    Die Konsole war genial. Richtig gute Titel dabei. Wie Blue Dragon, lost odyssey. Eterna sonata. Wobei ich jezt nicht 100% sicher bin ob es auf andern Systemen erschien
    Gleiches gilt für Fable. Ist zwar auch für PC erschienen. Das waren aber sehr gute Games. Perfect Dark zero. Kameo. Warum nicht davon mal ein neuer Teil.


  • Ghostface

    Microsofts Problem war schon immer die zurückhaltende Erschließung neuer Branding. Lediglich zu 360-Zeiten, gab es ein paar zögerliche Bemühungen, frische Marken zu fördern.


  • Miauwauwau

    Habe neulich noch gelesen, daß MS 1 Milliarden Dollar in exklusive pumpen möchte! Ja dann fröhliches Shopping 😊


Comments are closed.

Zum Thema

  • Xbox Ultimate Game Sale: Summer-Sale mit über 700 Angeboten startet morgen

    vor 6 Stunden - Wie Major Nelson bekannt gab, startet am morgigen Donnerstag der große Xbox Ultimate Game Sale. Dieser soll interessierte Spieler mit mehr als 700 Angeboten l...
  • Xbox Controller: Armed Forces II Special Edition angekündigt

    vor 19 Stunden - Microsoft hat den Xbox Wireless Controller in der "Armed Forces II Special Edition" angekündigt und zugleich mitgeteilt, dass er ab sofort vorbestellt werden ...
  • Xbox One: Microsoft kündigt Unterstützung von Dolby Vision an

    vor 6 Tagen - Wie Microsoft bestätigte, dürfen sich Besitzer einer Xbox One S oder einer Xbox One X in Kürze über ein weiteres Feature freuen. Die Rede ist von der Unters...
  • Xbox One: Weitere Spiele für die Abwärtskompatibilität

    vor 1 Woche - Die Liste der abwärtskompatiblen Spiele, die den Weg von der Xbox 360 auf die Xbox One gefunden haben, wurde um vier weitere Game erweitert. Unter anderem kön...
  • Xbox One Controller: Sport White Special Edition angekündigt

    vor 1 Woche - Mit dem "Xbox Wireless Controller – Sport White Special Edition" wurde für die Xbox One ein neuer Controller angekündigt, der in Kürze zum Preis von rund 7...