Anno 1800: Zahlreiche Details zu zwei unterschiedlichen Handelsrouten-Systemen
Das Strategiespiel "Anno 1800" wird zwei unterschiedliche Systeme für die Handelsrouten zwischen verschiedenen Inseln zu bieten haben. Die Entwickler von Ubisoft Blue Byte haben zahlreiche Informationen mitgeteilt.
PC

Die zuständigen Entwickler von Ubisoft Blue Byte haben in einem Blogeintrag neue Details zum kommenden Strategiespiel „Anno 1800“ mitgeteilt. Dabei gehen die Entwickler auf die Handelsrouten ein, mit denen man die wachsende Industrie der eigenen Hauptinsel bewältigen kann. Somit kann man Transportnetzwerke aufbauen, um die nötigen Ressourcen zu erhalten.

Desweiteren kann man auch bestimmte Bedürfnisse der Bürger erfüllen, indem man das Handelsnetzwerk aufbaut und mit anderen Charakteren zusammenarbeitet. Die Entwickler wollen einige der komplexeren Features in die Serie zurückbringen. Deshalb wird „Anno 1800“ anstelle der simpleren Handelsrouten des letzten Teils zwei unterschiedliche Systeme zu bieten haben. Die Spieler haben die Wahl, ob sie sich eigene Routen basteln wollen, die sie bis ins kleinste Detail optimieren oder eine einfache, schnelle, aber auch etwas weniger effiziente Lösung verwenden wollen.

Das komplexere System soll an „Anno 1701“, „Anno 1404“ und „Anno 2070“ angelehnt sein, sodass man ein eher klassisches System für die Handelsrouten bietet. Dazu heißt es: „Die Handelsrouten erlauben es Euch, eigene Routen zu erstellen und zu modifizieren um Waren mit anderen Charakteren zu handeln oder zwischen Euren Inseln zu verschiffen.“

Das vereinfachte System bezieht sich wiederum auf Charterrouten, die an das Routensystem aus „Anno 2205“ erinnern. Dabei kann man Schiffe anheuern und sie mit dem Transport der Waren zwischen den Inseln beauftragen. „Einfacher zu managen aber auch limitierter als der große Bruder, können Charterrouten nur eine Art von Ware zwischen zwei Eurer eigenen Inseln transportieren“, heißt es im Weiteren. „Weiterhin stellt jede Charterroute einen Vertrag mit einem Handelsschiff dar, deswegen können hier keine Handelsflotten mit mehreren Schiffen erstellt werden. Gecharterte Schiffe können von feindlicher KI angegriffen werden, jedoch nicht manuell vom Spieler gesteuert.“

Konkretere Informationen zu den Handels- und Charterrouten kann man in dem umfangreichen Blogeintrag nachlesen. „Anno 1800“ erscheint im Laufe des Jahres für den PC.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.