Login vorübergehend deaktiviert.

Assetto Corsa Competizione: Startet im Sommer in den Early-Access auf Steam

Assetto Corsa Competizione: Startet im Sommer in den Early-Access auf Steam
PC

Unter dem Namen "Assetto Corsa Competizione" kündigten die Entwickler von Kunos Simulazioni eine neue kompetitive Rennspiel-Erfahrung an. Diese wird im Sommer in den Early-Access auf Steam starten.

Erst vor wenigen Tagen kündigten die Entwickler von Kunos Simulazioni eine Ultimate Edition zur Rennspiel-Simulation "Assetto Corsa" an, die im April erscheinen und neben dem Hauptspiel zahlreiche Zusatzinhalte bieten wird.

Ergänzend dazu wurde nun von offizieller Seite bestätigt, dass darüber hinaus an "Assetto Corsa Competizione" gearbeitet wird, das sich als eine kompetitive Erfahrung mit einem Single- sowie einem Multiplayer verstehen und im Sommer in den Early-Access von Steam starten wird. Versprochen wird unter anderem ein intelligentes Rangsystem, das einzelne Leistungen und Fahrverhalten der besten Fahrer und Fairness in den Online-Wettbewerben belohnt. Zudem soll eine optimierte Spielersuche dazu führen, dass ihr stets Gegner findet, die sich in etwa auf eurem Level befinden.


Assetto Corsa: Ultimate Edition mit zahlreichen Inhalten angekündigt – Termin, Preis und Trailer

Die Rennsimulation "Assetto Corsa" erscheint in wenigen Monaten in einer Ultimate Edition für die PlayStation 4 und Xbox One. Dies haben 505 Games und Kunos Si...

Assetto Corsa Competizione: Weitere Details zum neuen Projekt von Kunos Simulazioni

In den Bestenlisten können die Spieler die Leistungen einzelner Runden mit virtuellen Fahrern aus aller Welt mit dem gleichen Fahrzeug, auf der gleichen Strecke und bei identischen Wetterbedingungen vergleichen. "Wettkämpfe unterschiedlicher Dauer, von 60-Minuten-Sprintrennen bis zum berühmten 24-Stunden-Spa-Ausdauerrennen. In Assetto Corsa Competizione haben die Spieler dank der höchst realistischen grafischen Reproduktion der Wetterbedingungen und Sichtweite Gelegenheit, zu verschiedenen Zeiten des 24-Stunden-Spektrums mit einem dynamischen Wettersystem anzutreten", so die Macher weiter.

Für die entsprechende audiovisuelle Umsetzung soll die Unterstützung durch die Unreal Engine 4. Versprochen werden ein fotorealistisches Rendering und Multikanal-Audiosampling von echten GT-Fahrzeugen, beeindruckende Wettereffekte, flüssige 60FPS und mehr.

Auch interessant