Burnout Paradise Remastered: Switch-Besitzer gehen wohl leer aus
Im Laufe des gestrigen Tages kündigten Electronic Arts und Criterion Games die Arbeiten an "Burnout Paradise Remastered" auch offiziell an. Wie von offizieller Seite eingeräumt wurde, gehen Besitzer von Nintendos Switch wohl leer aus.

Was in den vergangenen Wochen immer wieder in Form von Gerüchten durch die Weiten des Internets geisterte, wurde im Laufe des gestrigen Tages auch von offizieller Seite bestätigt.

So dürfen sich die Fans der beliebten Action-Rennspiel-Reihe „Burnout“ in der Tat über eine Remastered-Fassung zum ursprünglich Anfang 2008 veröffentlichten Ableger „Burnout Paradise“ freuen. Diese wird im kommenden Monat für die Xbox One sowie die PlayStation 4 und zu einem späteren Zeitpunkt auch für den PC erscheinen.

Burnout Paradise Remastered: Erscheint wohl nicht für Switch

„Burnout Paradise Remastered“ wird auf der Xbox One sowie der PlayStation 4 in nativen 1080p dargestellt. Auf der Xbox One X und der PS4 Pro warten zudem die Unterstützung von 4K und 60FPS. Da die Neuauflage bisher nur für die klassischen Heimkonsolen sowie den PC bestätigt wurde, hakten die Kollegen von Polygon kurzerhand bei Electronic Arts nach, wie es denn um eine mögliche Umsetzung für Switch bestellt ist.

Wie das Unternehmen andeutet, sollten Besitzer von Nintendos aktueller Plattform wohl nicht damit rechnen, dass sie in den Genuss von „Burnout Paradise Remastered“ kommen. „Wenn es um die Switch geht, haben wir dahingehend nichts anzukündigen“, so ein Sprecher von Electronic Arts kurz und knapp.

Quelle: Polygon

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.