Login

Monster Hunter World: Aus technischen Gründen keine Umsetzung für Switch geplant

Monster Hunter World: Aus technischen Gründen keine Umsetzung für Switch geplant

Wie Capcoms CEO und Präsident Haruhiro Tsujimoto in einem aktuellen Statement bestätigte, sollten Besitzer von Switch nicht mit einer Umsetzung von "Monster Hunter World" rechnen. So sprechen vor allem technische Gründe gegen eine entsprechende Portierung.

Wie Capcom kürzlich bekannt gab, legte "Monster Hunter World", das Ende Januar für die Xbox One und die PlayStation 4 veröffentlicht wurde, den bisher stärksten Start der Reihe hin.

So wurden innerhalb kürzester Zeit weltweit mehr als sechs Millionen Einheiten der Monsterhatz ausgeliefert. Wie Haruhiro Tsujimoto, der CEO und Präsident von Capcom, in einem aktuellen Statement zu verstehen gibt, wurde "Monster Hunter World" bewusst für die aktuellen Konsolen beziehungsweise den PC konzipiert, um die Limitierungen der portablen Systeme zu umgehen und den Erwartungen der technisch versierten Spieler gerecht zu werden.


Monster Hunter World: Verkauft sich in Deutschland deutlich besser als Monster Hunter 4 Ultimate

Offenbar gelang es Capcom, mit "Monster Hunter World" eine größere Zielgruppe anzupeilen als noch mit den Vorgängern. So verkaufte sich der neueste Ableger ...

Monster Hunter World: Wird wohl nicht für Switch erscheinen

Auch eine mögliche Umsetzung für Switch gehörte zu den Themen, die Tsujimoto ansprach. Wie er ausführt, sollten Besitzer von Switch nicht mit einer Portierung von "Monster Hunter World" rechnen. So unterscheide sich Switch sowohl hinsichtlich der technischen Möglichkeiten als auch der Nutzerbasis spürbar von den stationären Konsolen. Oder anders ausgedrückt: Die Hardware von Nintendos Plattform ist schlichtweg zu schwach, um "Monster Hunter World" in einer entsprechenden Qualität darzustellen.

Da trotz allem die Nachfrage nach einem "Monster Hunter" für Switch vorhanden war, entschloss sich Capcom dazu, das bisher nur in Japan veröffentlichte "Monster Hunter XX" auf Switch ins Rennen zu schicken. Hierbei haben wir es mit einer technisch überarbeiteten Fassung von "Monster Hunter X" beziehungsweise "Monster Hunter Generations" zu tun, die diverse neue Inhalte wie Monster oder ein Crossplay-Feature spendiert bekam.

Quelle: DualShockers

Auch interessant

8   Kommentare  

  • Red Realm Rabbit

    Also maximal ein MH4U remaster für die Switch…
    Für alles andere ist sie ja zu schwach…

    Und ein Exklusivspiel würde, aus rein finanzieller Sicht keinen Sinn ergeben, da Entwicklungskosten und Zeit für die Switch im Vergleich zum 3DS massiv ansteigen werden.
    Bezieht man dann noch mit ein, dass sich MH auf der PS4 (mittlerweile) besser verkauft als auf dem 3DS wäre es töricht alle nächsten MH Titel nicht auf dieser zu veröffentlichen.

    Problematisch dabei ist allerdings, das MH nur deshalb so eingeschlagen ist, weil MHW so ist wie es ist. Und genau das ist der Grund weshalb die Switch es nicht packt. Heißt entweder verzichtet Capcom auf Millionen verkaufte Einheiten auf PS4/PC/XB1 um es *auch* auf die Switch zu bringen, oder sie sparen sich die Arbeit, machen gleich MHW2 und lassen die Switch entgültig links liegen.

    Und genau deshalb kann man Nintendo eigentlich nur hassen.
    Weil sie es jedes mal ABSICHTLICH wieder tun.
    Ich sag es ja immer wieder… ein Unternehmen kann seine Konsole designen wie sie wollen.
    Aber an einer Sache dürfen sie partout nicht sparen.. nämlich an den Spielen die auf dem Gerät erscheinen können.


    1. Ghostface

      "Problematisch dabei ist allerdings, das MH nur deshalb so eingeschlagen ist, weil MHW so ist wie es ist."

      Andererseits verkauft sich der/die/das Switch eben genau deshalb so gut, weil sie so ist, wie sie ist. Eine Pseudo-Konsole mit reichlich TF auszustatten kann jeder Depp, doch braucht es, will man durchsetzungsfähig am Markt sein, ein Alleinstellungsmerkmal, etwas Frisches, Einmaliges. Sowas zieht weitaus mehr, als einen belanglosen Schuhkarton mit paar Teraflopse vollzustopfen. 😉

      Kurzum: Lieber verzichte ich auf ein MHW auf Switch, als das ich auf das Hybrid-Konzept jener Plattform verzichte.


      1. Red Realm Rabbit

        Zugegeben, man kann meinen Post so interpretieren wie du es gerade getan hast. Gemeint habe ich aber etwas "etwas" anderes.

        Was ich gesagt habe war im Endeffekt nichts anderes als, dass Nintendo seine Konsole so baut, das solche Aussagen wie "Kein Spiel, weil zu schwach" nicht mehr vorkommen. Dies bedeutet nicht, dass die Konsole in Sachen Leistung gleichauf mit der PS4 sein muss.

        Tatsächlich würde sogar ein merkbares Stück weniger Leistung immernoch dafür sorgen, dass solche Spiele auf das System kommen können.
        Nur haben Nintendokonsolen chronisch ZU viel weniger Leistung.

        Meine Lösung (Hardware):
        – Tegra X2 von Anfang an verwenden statt X1
        – Batteriekapazität verdoppeln
        – Lüfter ins Dock

        Meine Lösung (Technisch):
        – Im Handheldmodus 100% Taktgeschwindigkeit (+200% power)
        – Im Docked modus ÜBERtakten (20%) und den Stromverbrauch auf X1 angleichen (+20%, +41% = +225% power)

        Im Grunde wäre der Handheldmodus der Switch dadurch 3x so stark wie der jetztige, und der Stationäre Modus sogar mehr alx 3x

        Um die Kosten zu "senken" wird die Switch in 2 Pakete aufgeteilt (wie die Wii U mit der 8GB und 32GB version)

        1. Paket (billiger) würde das Innenleben der Joycons nicht enthalten, also nur Steuerung aber kein Motion Control etc. Es würde dadurch schätzungsweise das gleiche kosten was die jetztige Switch kostet

        2. Paket (teurer) enthält die aktuellen JoyCons als Zusatz, kostet dann wohl aber auch eher 420€

        Problem: Zeitpunkt verpasst, deshalb nicht mehr möglich und somit ist die Switch (bzw. Nintendos Heimkonsolen im allgemeinen) mal wieder nur als (standalone) DLC zur PS4/XB1 anzusehen, aber keine ausreichende Heimkonsole.


    2. Ghostface

      Wie gesagt, @Mr Konsolen-Ingenieur, BigN hat sich bei der Konzeptionierung des Hybridsystem durchaus etwas gedacht. Sehr wohl (oder gerade) auch mit Hinblick auf eine gewisse Kompromissbereitschaft, welche unweigerlich mit der konzeptbedingten Leistungskapazität des Hybridsystems verknüft ist.

      So what. Dann erscheint eben kein MHW auf Switch. Ein für BigN – sowohl sicherlich auch für einen Großteil derer Spielerschaft – verkraftbarer Kompromiss – den das attraktive Hybidkonzept der Switch locker wieder neutralisiert.

      MHW ist nicht die Welt. 😉

      Außerdem: Eine Nintendo-Konsole wurde primär schon immer eher wegen deren Firt Partys gekauft. Weniger wegen der Thirds. Quasi ein unbeschriebenes Gesetz.

      Und dennoch(!) feiert BigN regelmäßig große Erfolge. So schlecht kann also deren (eigenwillige) Philosophie nicht sein.

      Kurzum: Der Erfolg gibt (ohne wenn und aber) BigN recht.


      1. Xclouder

        "feiert BigN regelmäßig große Erfolge"

        Hat man doch bei der Wii-U eindrucksvoll gesehen das dies absoluter Blödsinn ist.


      2. Red Realm Rabbit

        MHW ist nur ein Platzhalter für viele Spiele.
        Es geht auch um soetwas wie
        – RDR2
        – FF15 / 7 Remake
        – KH 3
        – Biomutant
        – Nioh
        – Nier Automata
        – The Wither 3
        – Destiny 2
        The Division
        – CoD WW2
        – etc.

        (Echte) Erfolge feiert Nintendo übrigends nur mit seinen Handhelds.
        Die Wii war ein zufälliger, ungeplanter Glückstreffer, der absolut nichts mit geistiger Leistung zutun hatte. Dadurch wurde sie zwar zu einem finanziellen Erfolg aber spielerisch hat sie dennoch geflopt.
        Der Rest ihrer Konsolen – seit dem N64, sprich als das erste mal richtige Konkurenz auftrat – ist aufgrund ihrer Eigensinnigkeit geflopt und das nicht nur spielerisch, sondern auch finanziell. Die Switch ist das erste Gerät das mal mit Sinn und Verstand zum Erfolg geführt wurde. (Heißt es steht 4:1 das ihre Eigensinnigkeit)

        Weshalb ich mich darüber aufrege ist aus meiner Sicht einfach zu sagen.
        Denn Nintendo hat mit der Switch als einziger Hersteller überhaupt die Möglichkeit DAS zu erschaffen was ich eigentlich will.

        Persönlich denke ich immer mehr das es für mich – als Spieler – keinen Markt gibt. Denn ich finde gefallen am 3rd Party support den die XBox und Playstation haben, habe aber kein nennenswertes Interesse an ihrem 1st party support.
        Auch finde ich gefallen an Nintendos 1st party Spielen, aber diese für Nintendokonsolen typischen 3rd party Titel lassen mich kalt.

        Ich spiele gerne typische Heimkonsolentitel (insbesondere große Titel, welche gerne als 3A bezeichnet werden), aber an eine Heimkonsole gebunden zu sein ruiniert mir den Spielspaß. Stattdessen liebe ich das portable gaming, aber der allergrößte Teil der für solche Konsolen typischen Spiele ist in meinen Augen einfach nur schlecht.

        Die Lösung hier wäre tatsächlich recht einfach. Ein portables System, welches – wenn auch mit deutlichen graphischen abstrichen behaftete – typische Heimkonsolentitel (das schließt die großzahl an 3A Titeln mit ein) abspielen kann und gleichzeitig Nintendos 1st party support hat.
        Aufgrund des letzten Satzes geht hierbei nur Nintendo und niemand anderes.
        Und mittlerweile nehme ich es Nintendo ziemlich übel wie sie drauf sind.
        Für mich ist die Switch nichts anderes als ein Knochen dem man dem Hunde zuwirft, nur um ihn dann im letzten Moment wieder wegzunehmen.


      3. Ghostface

        "Hat man doch bei der Wii-U eindrucksvoll gesehen das dies absoluter Blödsinn ist."

        14. Februar 2018 , 13:48

        Wie süß.. 😉

        Die Wii-U war primär aus marketingtechnischen Gründen gefloppt. Wegen nichts Anderem.

        Nintendo hatte es schlichtweg versäumt gehabt, die Plattform eindeutig als Nachfolgerkonsole der Wii zu klassifizieren/vermarkten – die "Abtrennung" zur Wii war nicht eindeutig genug.

        So kam es dann auch, dass die Wii-U gar oftmals als Wii-Peripheriegerätschaft gehalten wurde.

        Es gab sogar Leute, die nicht einmal von der Existenz einer Wii-U wussten. Tatsache!

        Die Konsole wurde weder ausreichend beworben, klassifiziert, noch bewies Nintendo ein geschicktes Händchen bei deren Namensgebung.

        Ergo gleich mehrere fatale Fehler, welche dem System von Beginn an in die Wiege gelegt wurden..

        Sogar Nintendo selbst, hatte irreparable Fehler bei der Vermarktung des Systems eingestanden gehabt (der zögerliche 1st-Party-Support war da nur die logische Konsequenz).

        Ergo ein eindeutiges Signal für viele potentielle 3rd-Partys, dass das System relativ schnell wieder fallen gelassen werden würde.

        Rest ist Geschichte..

        Fazit: Der Erfolg einer Konsole hängt zuletzt nicht auch immer maßgeblich vom Marketing des jeweiligen Herstellers ab (siehe auch Dreamcast, Xbox One und Co).

        Und nein, das ist kein "Blödsinn", sondern – genauso wie du , vom dummen Trollen mal abgesehen, absolut von nichts eine Ahnung hast – ein unumstößlicher Fakt.

        Over & Out

        @Red Realm Rabbit:

        Ok.


Comments are closed.

Zum Thema

  • Monster Hunter World: Fehlercode "50382-mw1" und Verbindungsprobleme werden laut Capcom untersucht

    vor 2 Tagen - Nach wie vor kämpft die in der vergangenen Woche veröffentlichte PC-Version von "Monster Hunter World" mit Verbindungsproblemen, die sich unter anderem im Feh...
    PC
    0
  • Monster Hunter World: Hat das Rollenspiel auf dem PC bereits über zwei Millionen Verkäufe erzielt?

    vor 4 Tagen - Das Action-Rollenspiel "Monster Hunter World" ist seit einigen Tagen für den PC erhältlich. Erste Schätzungen der Verkaufszahlen versprechen einen weiteren E...
    PC
    0
  • Monster Hunter World: Startet mit verschiedenen neuen Bestmarken auf Steam

    vor 1 Woche - Am gestrigen Donnerstag wurde das Action-Rollenspiel "Monster Hunter World" auch für den PC veröffentlicht. Wie sich den Angaben von Capcom entnehmen lässt, ...
    PC
    0
  • Monster Hunter World: Der Erfolg soll mit weiteren Spielen ausgebaut werden

    vor 2 Wochen - Das Action-Rollenspiel "Monster Hunter World" hatte sich mit dem Umstieg auf die Heimkonsolen und einer weltweit simultanen Veröffentlichung zu einem Phänomen...
  • Monster Hunter World x Final Fantasy XIV: Neuer Crossover auf Xbox One und PS4 gestartet

    vor 2 Wochen - Auf der offiziellen Website wies Capcom darauf hin, dass sich Spieler von "Monster Hunter World" ab sofort auf ein neues Crossover freuen dürfen. Dieses Mal wi...