Login vorübergehend deaktiviert.

Nintendo eShop: Vorbestellungen können nicht storniert werden – Das sagt Nintendo

Nintendo eShop: Vorbestellungen können nicht storniert werden – Das sagt Nintendo

In den vergangenen Tagen sah sich Nintendo mit harsch formulierter Kritik konfrontiert. Im Detail geht es um die Tatsache, dass Vorbestellungen im eShop nicht storniert werden können. Verstößt das Unternehmen damit gegen geltendes EU-Recht?

Genau wie es bei den Online-Stores der Konkurrenz der Fall ist, wird euch auch in Nintendos eShop die Möglichkeit geboten, die digitalen Fassungen kommender Titel vorzubestellen.

In diesen Tagen sehen sich die Verantwortlichen von Nintendo jedoch mit dem Vorwurf konfrontiert, dass das Unternehmen in Sachen Kundenfreundlichkeit schnellstmöglich nachbessern sollte. Im Detail geht es um die Tatsache, dass es im eShop nicht möglich ist, einmal vorbestellte Inhalte zu stornieren. Auf Konkurrenz-Plattformen wie Steam, dem Microsoft Store oder dem PlayStation Store hingegen sind Stornierungen auf unkomplizierte Art und Weise möglich und können mit wenigen Klicks in Wege geleitet werden.


Nintendo Switch: Zurückhaltende interne Prognosen führten zu den Lieferengpässen, so Kimishima

Im vergangenen Jahr hatte Nintendos Switch vor allem in Japan mit langanhaltenden Lieferengpässen zu kämpfen. Wie Nintendos Präsident Tatsumi Kimishima einr...

Nintendo eShop: Richtlinien verstoßen laut Nintendo nicht gegen geltendes EU-Recht

In einem Brief wandte sich der norwegische Verbraucherschutz an Nintendo of Europe und wies das Unternehmen darauf hin, dass im eShop möglicherweise gegen geltendes EU-Recht verstoßen wird. Dieses sieht laut den Verbraucherschützern nämlich vor, dass Online-Käufe von den Kunden rückgängig gemacht werden können. Zudem müssen die Kunden ihr Geld im Zeitraum von zwei Wochen erstattet bekommen.

Doch gilt das Ganze auch bei der Vorbestellungen von digitalen Inhalten? Laut Nintendo of Europe ist dies offenbar nicht der Fall. So gibt das Unternehmen auf Nachfrage der Kollegen von Polygon zu verstehen: "Der Betrieb des Nintendo eShops in Europa stimmt hinsichtlich der gesetzlich festgelegten Verbraucherrechte komplett mit den europäischen Gesetzen überein."

Ob Nintendo wie gefordert nachbessern und eine Möglichkeit zur Stornierung von digitalen Inhalten im eShop nachreichen wird, ist zur Zeit noch unklar.

Quelle: TSA

Auch interessant

Zum Thema

  • Nintendo eShop: Umfangreiche Festtagsangebote bieten Rabatte auf Switch, Wii U und 3DS

    vor 6 Monaten - Mit den Festtagsangeboten bietet Nintendo ab sofort im Nintendo eShop satte Rabatte. Somit kann man über 240 Spiele auf Nintendo Switch, Nintendo Wii U und Nin...
  • Nintendo: Halloween-Sale auf Switch, Wii U und 3DS gestartet

    vor 8 Monaten - Im Nintendo eShop ist der diesjährige Halloween-Sale gestartet. Somit kann man auf der Nintendo Switch, Nintendo Wii U und dem Nintendo 3DS zahlreiche Rabatte ...
  • Nintendo: Die Downloads der Woche mit The Legend of Zelda Breath of the Wild

    vor 1 Jahr - Der Nintendo eShop wird auch in dieser Woche einige neue Spiele und eine Vielzahl an Rabatten erhalten. Unter anderem erscheint in dieser Woche "The Legend of Z...
  • Nintendo: Die Downloads der Woche inkl. Spheroids

    vor 1 Jahr - Der Nintendo eShop wird in wenigen Tagen einmal mehr ein umfangreiches Update erhalten. Inzwischen wurde auch bekanntgegeben, welche Spiele, Zusatzinhalte und R...
  • Nintendo: Cyber-Deals im eShop mit Zelda Twilight Princess HD und mehr

    vor 2 Jahren - Pünktlich zum Wochenende wird man sich auch in Europa einige Cyber-Deals für die Nintendo Wii U und den Nintendo 3DS gönnen können. Unter anderem ist "The L...