Pokémon Go: Hinweise zu einem Quest-System entdeckt
Im neuesten Update des Mobile-Hits "Pokémon GO" wurden Hinweise auf ein neues Quest-System entdeckt. Eine offizielle Ankündigung seitens Niantic steht jedoch noch aus.

Niantic hat dem Mobile-Hit „Pokémon GO“ ein neues Update verpasst, das die Ingame-Neuigkeitenfunktion verbessert und einige nicht näher genannte Fehler behebt. Allerdings haben die Reddit-Nutzer einige weitere interessante Hinweise im Quellcode des Spiels entdeckt, die mit dem neusten Update hinzugefügt worden sind.

Demnach scheint sich ein Quest-System in Arbeit zu finden, in dem einen die menschlichen Charaktere aus „Pokémon GO“ verschiedene Aufgaben stellen. Es sollen mehrere Queststufen geboten werden, die Charakteren wie Professor Willow mehr Relevanz verleihen. Die menschlichen Charaktere sollen auch Animationen erhalten, die Expressionen wie „wütend“ und „glücklich“ umfassen. Die Quests sollen die Spieler zum Fangen von Pokémon, zum Besuch von Pokéstops, zum Ausbrüten von Eiern, zu einem Spaziergang mit dem Kumpel, zum Füttern von Pokémon in Arenen, zum Gewinnen von Arenakämpfen, zum Abschluss von Raids und zum Aufleveln anspornen.

Desweiteren werden Belohnungen für den Abschluss von Quests in Aussicht gestellt. Konkrete Informationen sind diesbezüglich jedoch noch nicht bekannt. Dies gilt auch für einen möglichen Termin bzw. eine offizielle Ankündigung des neuen Systems.