StartseiteNews
PS4 Firmware 5.50: Supersampling, Zeitkontrolle, UI-Änderungen, USB-Wallpaper-Import und mehr
Sony erinnert auf dem offiziellen PlayStation Blog nochmals an die gestartete Beta zur PS4 Firmware 5.50. Interessanter ist allerdings, dass das Unternehmen erstmals eine Übersicht über die enthaltenen Features veröffentlicht haben. Wir haben eine Zusammenfassung für euch.
PS4

Sony hat kürzlich die PS4 Firmware 5.50 angekündigt, ohne zunächst Einzelheiten zu verraten. Die Beta der neuen System-Software ging in der vergangenen Woche an den Start und lieferte bereits erste Einzelheiten. Die komplette Feature-Beschreibung zur PS4 Firmware 5.50 ließ Sony heute auf dem PlayStation Blog folgen.

Zu den Neuerungen der PS4 Firmware 5.50 zählt unter anderem ein Zeitmanagement für Spielzeiten. Mit der Firmware 5.00 wurde bereits die Grundlage für die Elternkontrolle gelegt. Die Verwaltung der Spielzeiten baut darauf auf und gibt den Eltern die Möglichkeit, zu bestimmen, wann und wie lange der Nachwuchs mit der PS4 spielen darf. Die Einstellungen erfolgen über das Familien-Management auf der PS4, über einen PC und auch über Smartphones. Über In-Game-Nachrichten wird den Kids mitgeteilt, wann und wie lange sie mit der PS4 spielen können.

Wallpaper per USB-Stick importieren

Ein weiteres Feature, das mit der PS4 Firmware 5.50 ein Teil des Systems wird, ist die Möglichkeit, über einen USB-Stick benutzerdefinierte Wallpaper auf die PlayStation 4 zu bringen. Sobald ein solches Bild importiert wurde, könnt ihr es zoomen oder zuscheiden und anschließend eine Vorschau starten. Die Bilder müssen sich auf dem USB-Stick in einem Ordner namens „IMAGES“ (ohne Anführungsstriche) befinden. Der Import erfolgt über die Theme-Verwaltung, in der ihr euch bis zum USB-Stick ([Einstellungen] > [Designs] > [Design auswählen] > [Benutzerdefiniert] > [Bild auswählen] > [USB-Speichergerät]) durchklicken müsst.

Mit der PS4 Firmware 5.50 wird auch am User Interface der Spiele-Bibliothek Hand angelegt. Hinzu kommen ein PS4- und Name/Avatar-Tab. Über den „Diese PS4“-Tab könnt ihr alle Spiele und Apps auflisten, die sich auf der Konsole befinden. Der Name/Avatar-Tab listet hingegen alle Spiele auf, die ihr über die aktuelle PSN-ID erworben habt. Sie müssen nicht zwingend installiert sein.

Hinzu gesellt sich ein PlayStation Plus-Tab, der – wer hätte es gedacht – eure PlayStation Plus-Spiele auflistet. Sollte eure PS Plus-Mitgliedschaft ausgelaufen sein, dann zeigt ein Uhr-Symbol an, welche Spiele nach einer Auffrischung des Abos wieder in Angriff genommen werden können. Darüber hinaus bringt die PS4 Firmware 5.50 die Möglichkeit mit sich, einzelne Inhalte aus der Übersicht der gekauften Spiele zu entfernen, darunter Betas, Trials und Demos. Das erfolgt in den Einstellungen der PS4.

Mehr Optionen im Quick Menü

  • Mit der PS4 Firmware 5.50 könnt ihr über das Quick-Menü auf eine angepasste Freundeliste zugreifen, sodass ihr schneller nachschauen könnt, wer gerade online ist.
  • Und auch zur Steuerung der Musik befinden sich nach der Aktualisierung einige Buttons im Quick-Menü. Das gilt beispielsweise für Shortcuts, die euch die Lautstärke regeln lassen.
  • Eine weitere Änderung mit der PS4 Firmware 5.50 widmet sich dem Nachrichtensystem. Mit einem Druck auf Dreieck oder Optionen könnt ihr diese einzeln oder in Gruppen löschen. PlayStation Now erhält die Möglichkeit, Hintergrundmusik abzuspielen. Aber auch beim Streaming-Dienst gilt: Die Hintergrundmusik funktioniert nicht mit allen Spielen.

Erweitertes Supersampling für PS4 Pro

Beim letzten Feature handelt es sich um das systemweite Supersampling auf der PlayStation 4 Pro. Dazu schreibt Sony: „PS4 Pro-Benutzer, die an der Beta teilnehmen, werden unter Einstellungen einen neuen ‚Supersampling-Modus‘ sehen, der auf HDTV-fähigen Geräten (d. H. 1080p oder weniger) ein verbessertes visuelles Erlebnis beim Spielen einiger PS4-Spiele ermöglicht. Im Supersampling-Modus werden einige Spiele mit einer höheren Auflösung gerendert und dann herunterskaliert, damit sie mit der Auflösung auf dem HDTV übereinstimmen.“

Dadurch können PS4 Pro-Besitzer die Vorteile einer Bildverbesserung genießen, selbst wenn ihre PS4 Pro nicht mit einem 4K-Fernseher verbunden ist. „Bitte beachtet, dass die Performance variieren wird, da Spiele unterschiedlich optimiert werden, um die Vorteile der PS4 Pro zu nutzen“, so Sony abschließend. Die gesamten Details zur PS4 Firmware 5.50 findet ihr auf dem offiziellen PlayStation Blog.