Login vorübergehend deaktiviert.

Sledgehammer Games: Neues Studio-Oberhaupt Aaron Halon richtet sich an die Spieler

Sledgehammer Games: Neues Studio-Oberhaupt Aaron Halon richtet sich an die Spieler

In einem offiziellen Statement an die Fans hat das neue Sledgehammer Games-Oberhaupt Aaron Halon einen Blick in die Zukunft des Studios geworfen. Demnach möchte man nach den Abgängen von Michael Condrey und Glen Schofield noch stärker auftreten.

In der vergangenen Woche hatte das Entwicklerstudio Sledgehammer Games, das sich für "Call of Duty: WWII" und "Call of Duty: Advanced Warfare" verantwortlich zeigt, bekanntgegeben, dass die beiden Gründer des Studios Glen Schofield und Michael Condrey ihre Posten abgelegt haben und sich stattdessen mit neuen Führungsrollen bei Activision befassen. Deshalb übernimmt der Veteran Aaron Halon die Leitung von Sledgehammer Games. Um sich den Fans vorzustellen, hat Halon eine Nachricht hinterlassen.

In der Vergangenheit hatte Halon bereits verschiedene Positionen im Studio besetzt, weshalb er nun als Nachfolger von Condrey und Schofield ausgewählt wurde. In seiner Mitteilung versichert er, dass das Studio auch in Zukunft weiterhin aktiv sein und "Call of Duty: WWII" unterstützen wird. So schreibt er: "Das ist eine unglaubliche Zeit für das Studio. Während Glen und Michael neue Kapitel in ihren Karrieren beginnen, bin ich geehrt, die Gelegenheit zu bekommen, dieses erstaunliche Team von Entwicklern anzuführen. Über die Jahre habe ich hier im Studio viele Hüte getragen, was mir die Chance gegeben hat, Seite an Seite mit einigen der besten Talente der Branche zu arbeiten."


Sledgehammer Games: Michael Condrey und Glen Schofield verlassen das Call of Duty WW2-Studio

Michael Condrey und Glen Schofield, die Mitgründer von Sledgehammer Games, haben das Studio verlassen. Allerdings bleiben sie dem Publisher Activision treu und...

Bei Sledgehammer Games sei man immer dafür dankbar gewesen für die großartigsten Fans der Welt neue Spiele erschaffen zu dürfen. Laut Halon würde es nichts geben, was mit der "Call of Duty"-Community vergleichbar ist und man wird sich weiterhin auf die Fans konzentrieren, wobei man "Call of Duty: WWII" noch weit in die Zukunft unterstützen wird. Die Fans seien sowohl die Inspiration als auch die Motivation.

Im Weiteren schrieb das neue Studio-Oberhaupt: "Ich danke Glen und Michael für ihre Unterstützung und ihre Mentorschaft. So großartig unsere Geschichte bei Sledgehammer Games auch gewesen ist, ich glaube wir können noch mehr bieten und unsere besten Tage stehen noch bevor. Danke."

Im Laufe dieses Jahres wird Sledgehammer Games noch drei Erweiterungen für "Call of Duty: WWII" veröffentlichen. Zudem sollte der nächste "Call of Duty"-Ableger des Studios im Jahre 2020 erscheinen.

Auch interessant

Zum Thema

  • Sledgehammer Games: Michael Condrey und Glen Schofield verlassen das Call of Duty WW2-Studio

    vor 4 Monaten - Michael Condrey und Glen Schofield, die Mitgründer von Sledgehammer Games, haben das Studio verlassen. Allerdings bleiben sie dem Publisher Activision treu und...
  • Call of Duty: Sledgehammer Games spricht über den eingestellten Third-Person-Shooter

    vor 4 Jahren - Sledgehammer Games arbeitet seit mehr als zwei Jahren an "Call of Duty: Advanced Warfare". Vor einiger Zeit werkelte das Unternehmen auch an einem Third-Person-...