Login

Star Wars-Lizenz: Activision und Ubisoft bald beteiligt?

Autor:
Star Wars-Lizenz: Activision und Ubisoft bald beteiligt?

Die Redakteure von "Cinelinx" wollen in Erfahrung gebracht haben, dass Disney und Lucasfilm nach Optionen suchen, um weitere Unternehmen "Star Wars"-Spiele produzieren zu lassen. Quellen hätten das verraten.

Electronic Arts verfügt seit einiger Zeit über die Lizenz zur Entwicklung von "Star Wars"-Spielen. In den vergangenen Monaten überschatteten allerdings einige Negativschlagzeilen die Produktionen. Einerseits wurde Visceral Games geschlossen und das dort entwickelte "Star Wars"-Adventure wird in einem anderen Studio mit einem überarbeiteten Ansatz neu produziert. Und auch die Lootbox-Kontroverse rund um "Star Wars Battlefront 2" warf ein negatives Licht auf die "Star Wars"-Marke. Das führte sogar dazu, dass Fans in einer Petition die Forderung stellten, dem Publisher die Lizenz zu entziehen.

Disney und Lucasfilm könnten mit der aktuellen Situation also durchaus unzufrieden sein. Darauf aufbauend macht aktuell das Gerücht die Runde, dass Lucasfilm nach anderen Möglichkeiten sucht, Spiele auf Basis der "Star Wars"-Lizenz zu entwickeln. Davon berichtet aktuell eine Publikation namens "Cinelinx". Wie es heißt, könnten Publisher wie Activision und Ubisoft mit ins "Star Wars"-Boot geholt werden. Der Lizenzgeber habe "anscheinend" mit den beiden Unternehmen über die Entwicklung von "Star Wars"-Spielen gesprochen.


Star Wars: Respawn Entertainments Projekt wird erst 2019/2020 erscheinen

Bekanntermaßen arbeiten auch die "Titanfall"-Macher von Respawn Entertainment an einem neuen Abenteuer im "Star Wars"-Universum. Laut dem aktuellen Geschäftsb...

Electronic Arts verfügt über einen gewissen Exklusiv-Deal, was in Bezug auf das heutige Gerücht durchaus Fragen aufwirft. Vermutungen zufolge könnte es eine Art Ausstiegsklausel geben, die Disney und Lucasfilm das Recht gibt, unter bestimmten Umständen die Reißleine zu ziehen. Ob es soweit kommen wird, ist allerdings sehr fraglich. "Cinelinx" möchte die Informationen von nicht näher genannten Quellen erfahren haben. Ob es diese wirklich gibt, ist aufgrund des äußerst geringen Bekanntheitsgrades des Magazins schwer einzuschätzen.

Auch interessant

29   Kommentare  

      1. DerDoppelkorn

        Activision und besser als Ea? Die können nicht mal Server zur Verfügung stellen. Jedes CoD ist seit Black Ops 3 Paytowin 😀😀😀.
        Und Ubisoft auch gut?
        Die Downgrades und das Unity, Division, The Crew, Watch Dogs Desaster vergessen?


  • ByteMe

    Also auf Activision kann ich gut und gerne verzichten. Die sind keinen Deut besser als EA. Mit Ubisoft könnte ich mich noch anfreunden. Denen traue ich vernünftige Star Wars-Spiele eher zu.


      1. cuper

        dir großen Sony studios haben keine zeit dann bleibt für Disney nur noch Insomniac Games übrig,die wären top.


      1. ByteMe

        @cuper
        Genau das will Disney ja nicht.
        Und wenn man sich Ubisoft mal n bisschen anguckt, haben die sich in den letzten paar Jahren wieder in ne positivere Richtung entwickelt. Besonders was die Spiele angeht. Assassin’s Creed Origins, For Honor, das kommende Far Cry ..i alle IPs, die echt gut und endlich mal wieder qualitativ auf nem entsprechenden Niveau sind.

        Ganz im Gegensatz zu EA und Activision. Die brüten nur auf ihren paar großen IPs rum, aber liefern nichts wirklich "neues" mehr. Jedes Jahr n neues FIFA, NFL, NHL … bei EA und CoD bei Activision (Bungie mit Destiny mal außen vor gelassen). Was die beiden treiben ist nichts weiter als Massenverwurstung. Und das wird nie zu nem wirklich guten Star Wars Spiel führen.

        Und dazu kommt noch, das Ubisoft auch noch weiß wie man SP-Spiele macht. Bei EA & Activision sind ALLE größeren Titel fast nur noch auf MP ausgelegt. Und wenn wir wirklich mal wieder n gutes Storybasiertes Star Wars-Spiel sehen wollen, dann ist Ubisoft die bessere Wahl.


      2. Runemar

        @ByteMe

        Kann ich Dir voll und ganz beipflichten. Ich mag das Meiste, was Ubisoft in den letzten Jahren veröffentlicht hat und habe mich zeitlich gesehen auch ordentlich mit ihnen befasst.


      3. ByteMe

        @cuper
        Bethesda is aber nicht im Gespräch. Zumal die auch nicht die selbe Marktstärke besitzen wie Ubisoft oder Activision. Von daher brauch man über die auch gar nicht nachdenken, wenn es um die Star Wars-Lizenz geht.


      4. Noise

        "Assassin’s Creed Origins, For Honor, das kommende Far Cry ..i alle IPs, die echt gut und endlich mal wieder qualitativ auf nem entsprechenden Niveau sind."

        Puh, da würde ich aber dann doch widersprechen, vor Allem bei Far Cry 5.
        Mehr als Redneck Ballereien für eine U-18-Zielgruppe wird das nicht.
        AC Origins hat zwar einen Overhaul bekommen, ist aber letztendlich auch nur extrem dummes Questdesign mit grauenhafter K.I. in schöner Kulisse. Wie fast jedes Assassin’s Creed. For Honor war endlich mal eine frische Idee, ist aber im Prinzip auch nur auf Online-Kämpfe ausgelegt, und das auch noch mit (zu Beginn) Netzwerkproblemen und komischem Balancing.


  • cuper

    @ByteMe
    glaubst du Disney befragt nur diese 3 Studios,das glaube ich nicht.
    wenn wenn Disney ein hochwertiges Star Wars Game bevorzugt dann fallen alle drei durch.


    1. ByteMe

      @cuper
      Disney wird genau die Entwickler/Publisher befragen, die sowohl die nötige Marktstärke, als auch eigene Infrastruktur besitzen um einem so wichtigem Franchise wie Star Wars gerecht zu werden.

      Bei kleineren mag man am Ende vielleicht das bessere Spiel bekommen, aber wenn der Entwickler am Markt nur n "kleines Licht" ist, dann ist eben nicht die nötige Zugkraft da.
      Abgesehen davon dürfte selbst Ubisoft mitbekommen haben was passiert, wenn man bei Star Wars Mist baut. Bei kaum einem anderen Franchise reagieren die Fans so sensibel. Die wissen ganz genau wie gut sie da aufpassen müssen und das sie was vernünftiges liefern müssen.
      EA hat mit ihrer arroganten Art so getan, als wären sie über jeden Zweifel erhaben. Vor allem mit den öffentlichen Reaktionen nach dem Lootbox-Debakel haben sie ihre Arroganz bewiesen.
      So ’nen Fehler wird Ubisoft garantiert nicht machen.

      Und wie Nelphi sagt: Exklusiv-Entwickler werden wohl kaum die ersten Wahl für einen so großen Namen wie Star Wars sein.


  • Nelphi

    @Cuper:
    Wenn Disney nen weiteren Publisher sucht werden die aber keinen nehmen der Exclusiv-Spiele macht auswählen weshalb Sony ausfällt. Disney wird sicher nicht auf XBox verzichten, ein US Unternehmen.

    Ich denke auch, das Star Wars bei Bethesda oder Ubisolft gut bedient werden könnte! Ubisoft hat sich wieder gut gemacht, wohl aus Fehlern gelernt. Wobei die jetzt auch wieder mit Games As A Service antrudeln.


    1. Overlord1

      Das hat Disney doch schon bei Spider-Man gemacht exclusiv bei Sony.

      Trotzdem wird das bei SW nicht passieren. 😉


  • Overlord1

    Alles ist zur Zeit besser als EA auf ihrem extremen Lootboxen Trip wie sie NFS und SW:BF2

    Da ist selbst Activision meiner Meinung nach Gold dagegen und Ubisoft sogar Platin.

    Kann mir aber bei beiden Publishern derzeit keine Studios vorstellen die für so große Projekte auch nur annähernd Zeit hätten.

    Ein gutes Studio kaufen und aufstocken, Ubisoft wäre mir von den drein auch am liebsten die und im Gegensatz zu Activision verfügen sie auch über eine paar ordentlich Engines.

    Na mal schauen ob Disney da raus kommt aus dem Vertrag mit EA den der läuft eigentlich noch ne ganze weile.


  • Microsoft_Exclusives

    Kann mir gut vorstellen, das Disney in Zukunft mit mehreren Unternehmen zusammenarbeitet, ähnlich wie sie es momentan mit dem Marvel Universum machen.
    Ubisoft und Activision Multiplattformtitel entwickeln lassen, während sie Sony ein hochqualitatives Singleplayer Spiel entwickeln lassen, wie zur Zeit Spider-Man. Das Santa Monica Studio wäre perfekt für ein Singleplayer Star-Wars Spiel geeignet.


    1. Rechenknecht

      Sony hält derzeit die Rechte für Spiderman, deswegen können sie ein Spiel beauftragen. Star Wars liegt völlig anders.


      1. Microsoft_Exclusives

        Sony hat nur die Filmrechte von Spider-Man. Marvel hat die Game Lizenz für Spider-Man für Jahre an Activision verscherbelt gehabt. Es war Disneys Entscheidung, nach dem Auslaufen des Vertrages, mit Sony zu kooperieren, um Spider-Man endlich ein Spiel zu spendieren, dass das Franchise verdient. Dasselbe könnte Disney auch mit Star Wars tun.


      2. TheElderGod

        Sony hat die Filmrechte von Spider-Man schon lange nicht mehr. Deshalb auch kein Amazing Spider-Man 3.


      3. Microsoft_Exclusives

        @TheElderGod
        "Sony hat die Filmrechte von Spider-Man schon lange nicht mehr."

        Da postet du mal wieder was und dann gleich so ein Unsinn. Sony hat die 'The Amazing Spider-Man'-Triologie zugunsten der neuen Spider-Man Verfilmung abgebrochen, die jetzt auch Teil des MCU ist. Spider-Man: Homecoming ist dennoch ein Sony-Film und die Filmrechte hat noch immer Sony.

        http://www.sonypictures.com/movies/spidermanhomecoming/


  • wintermute

    würde auch zu der News passen wo EA selbst zweifelt ob es noch mal ein Star Wars Battlefield 3 geben wird


  • trixer84

    Passt doch seitens Disney… was sind aktuell die Milchkühe? Battlefield, CoD und AC. Das Battlefield-Gegenstück mit Battlefront haben sie schon…


Comments are closed.

Zum Thema

  • Star Wars: Open-World-Projekt entsteht mit Veteranen von Prototype und Sleeping Dogs

    vor 2 Monaten - Jade Raymond hat ein paar Worte zum kommenden "Star Wars"-Open-World-Game verloren. Dieses befindet sich seit der Schließung von Visceral Games bei EA Vancouve...
  • Star Wars: Ex-Visceral-Spiel offenbar weiterhin mit Singleplayer-Kampagne

    vor 3 Monaten - Das "AAA Star Wars"-Spiel, das einst bei Visceral Games entstand und inzwischen von EA Vancouver neu aufgesetzt wird, umfasst offenbar weiterhin eine Singleplay...
  • Star Wars: EA lässt an einem Open World-Spiel arbeiten

    vor 5 Monaten - Electronic Arts lässt an einem Open-World-Spiel im "Star Wars"-Universum werkeln. Ausgestattet ist es mit Online-Features, wie sich einer aktuellen Stellenanze...
  • Star Wars: Respawn Entertainments Projekt wird erst 2019/2020 erscheinen

    vor 7 Monaten - Bekanntermaßen arbeiten auch die "Titanfall"-Macher von Respawn Entertainment an einem neuen Abenteuer im "Star Wars"-Universum. Laut dem aktuellen Geschäftsb...
  • Star Wars: "Rebel Galaxy"-Entwickler hatten neues "X-Wing"-Spiel vorgeschlagen – Pitch-Video veröffentlicht

    vor 8 Monaten - Die "Rebel Galaxy"-Entwickler von Double Damage hatten Electronic Arts einst ein neues "X-Wing"-Videospiel vorgeschlagen. Nun haben die Entwickler das Pitch-Vid...
    PC
    4