The Elder Scrolls Online: Dragon Bones für PS4 und Xbox One veröffentlicht
Die Erweiterung "Dragon Bones" und das Update 17 sind ab sofort für "The Elder Scrolls Online" verfügbar. Das gilt für den PC und Mac als auch für die Konsolen PlayStation 4 und Xbox One. Schaut euch die neuen Videoszenen an.

Update: Die Zenimax Online Studios haben die Erweiterung „Dragon Bones“ und das Update 17 heute auch für die Konsolenversionen von „The Elder Scrolls Online“ veröffentlicht. Zugleich wurde ein neuer Trailer zur Verfügung gestellt.



Meldung vom 13. Februar 2018:
Zenimax Online hat mitgeteilt, dass für „The Elder Scrolls Online“ heute neue Inhalte bereitgestellt wurden. Das gilt für die DLC-Spielerweiterung „Dragon Bones“ als auch das Update 17. Beim neuen Update handelt es sich um eine kostenlose Ergänzung für alle Spieler. Mit an Bord sind ein „Menge neuer Funktionen und Upgrades“. Die Veröffentlichung der Erweiterungen erfolgte zunächst für den PC. Für die beiden Konsolen PlayStation 4 und Xbox One werden sie am 27. Februar 2018 nachgereicht.

„In der DLC-Spielerweiterung Dragon Bones sind zwei neue Verliese – der Gipfel der Schuppenruferin und der Krallenhort – enthalten, von denen es jeweils eine normale und eine Veteranenversion gibt. Spieler bekommen zusätzlich neue Gegenstände und Maskensets, Sammlungselemente und Errungenschaften. Außerdem erhalten alle, die die neuen Verliese betreten, die Maske der abtrünnigen Drachenpriesterin“, so Bethesda in der heutigen Pressemeldung. „Dragon Bones“ ist für alle Mitglieder von ESO Plus kostenlos verfügbar. Die anderen können im Shop 1500 Kronen
in den Kauf investieren.

Das Update 17 enthält ein überarbeitetes Montursystem, zwei neue Schlachtfelder, die Lagerplätze für Häuser und weitere Ergänzungen wie beispielsweise Belohnungen beim Stufenaufstieg, einen Ratgeber für Fertigkeiten und verschiedene strategische Verbesserungen am Kampfsystem. Hier ein paar Bilder zum heutigen Neuzugang:

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.