EA Sports UFC 3: UFC-Präsident Dana White steigt in den Ring
Ab heute kann man in der MMA-Simulation "EA Sports UFC 3" mit dem UFC-Präsidenten Dana White ins Octagon steigen. Er wurde als kostenloser Download ins Spiel integriert.

Im vergangenen Monat hatte Electronic Arts mit „EA Sports UFC 3“ eine MMA-Simulation auf den Markt gebracht, in der bereits eine Vielzahl an Kämpfern aus den unterschiedlichen Gewichtsklassen enthalten sind. Nun bringen die Entwickler jedoch einen weiteren Charakter ins Spiel, der sich in der Realität nie als Kämpfer in das Octagon gewagt hatte.

Die Rede ist von dem UFC-Präsidenten Dana White, der ab sofort als neuer, kostenloser Download-Charakter für „EA Sports UFC 3“  zur Verfügung steht. Passend zur Ankündigung haben die Entwickler einen passenden Trailer bereitgestellt, in dem Dana White auch darauf eingeht, dass er in der Realität mehrfach vor einem potentiellen Kampf zurückgezogen hat.

Die Entwickler hatten bereits im zweiten Ableger der Kampfsport-Reihe einige Nicht-UFC-Kämpfer ins Spiel gebracht. Dabei hatte es sich um Mike Tyson, Bruce Lee und den Kommentatoren Joe Rogan gehandelt. Bruce Lee steht wiederum auch in „EA Sports UFC 3“ zur Verfügung. Hier ist der neue Trailer zu Dana White:

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.