Final Fantasy XV Windows Edition: Umsetzung für den PC startet mit technischen Problemen
In dieser Woche wurde das Rollenspiel "Final Fantasy XV" in Form der sogenannten "Windows Edition" auch für den PC veröffentlicht. Wie sich den Angaben betroffener Nutzer entnehmen lässt, startet das Abenteuer auf dem PC mit diversen technischen Problemen.
PC

Nachdem das Rollenspiel „Final Fantasy XV“ Ende 2016 für die beiden Heimkonsolen Xbox One und PlayStation 4 veröffentlicht wurde, folgte im Laufe der Woche zudem eine Umsetzung für den PC.

Diese wurde unter dem Namen „Final Fantasy XV: Windows Edition“ ins Rennen geschickt und sollte laut offiziellen Angaben vor allem mit den technischen Verbesserungen, die exklusiv auf dem PC zu finden sind, punkten. Zu diesen gehören die Unterstützung von Mods, die Unterstützung der 8K-Auflösung oder optimierte Texturen. Wie sich derzeit abzeichnet, lief zum Launch der „Final Fantasy XV: Windows Edition“ jedoch nicht alles rund.

Final Fantasy XV Windows Edition: Spieler klagen über technische Probleme

Stattdessen klagen die betroffenen Nutzer über verschiedene technische Probleme. Unter anderem ist die Rede davon, dass die „Final Fantasy XV Windows Edition“ mit Performance-Schwankungen zu kämpfen hat, die sich unter anderem in einer einbrechenden Framerate bemerkbar machen.

Des Weiteren wird über ein unschönes Flackern des Bildes und unkontrollierte Abstürze geklagt. Die betroffenen Nutzer vermuten, dass der Einsatz des umstrittenen Kopierschutzes „Denuvo“ zu den technischen Problemen der „Final Fantasy XV: Windows Edition führen könnte.

Eine offizielle Stellungnahme seitens Square Enix steht noch aus, sodass abzuwarten bleibt, wann mit einer offiziellen Lösung der Probleme zu rechnen ist.

Quelle: Steam

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.