Ghost of a Tale: Das Fantasy-Adventure ist ab sofort für den PC erhältlich – Xbox One & PS4 folgen
Einer aktuellen Mitteilung der verantwortlichen Entwickler zufolge verließ das Fantasy-Stealth-Abenteuer "Ghost of a Tale" auf dem PC den Early-Access und kann ab sofort via Steam erworben werden. Die PS4 und die Xbox One folgen im Laufe des Jahres.

Nachdem das Fantasy-Stealth-Abenteuer „Ghost of a Tale“ im Jahr 2013 erfolgreich via Crowdfunding finanziert wurde, startete der Titel auf dem PC und der Xbox One Anfang 2016 in den Early-Access.

Einer aktuellen Mitteilung zufolge verließ das sympathische Abenteuer nun den Early-Access und steht auf Steam ab sofort in der finalen Version bereit, die für 22,99 Euro den Besitzer wechselt. Wie es weiter heißt, werden die Umsetzungen für die Xbox One und die PlayStation 4 im Laufe des Jahres folgen.

Ghost of a Tale: Fantasy-Abenteuer ab sofort auf Steam erhältlich

In „Ghost of a Tale“ schlüpfen die Spieler in die Rolle der Maus Tilo, die sich auf einer gefährlichen Mission befindet. Sie flieht aus den Verliesen von Burg Dieruin und deckt das Schicksal ihrer wahren Liebe, Merra, auf. „Ghost of a Tale“ wurde in einer Mittelalterwelt angesiedelt, in der Ratten über alle anderen Geschöpfe herrschen.

„Ausgerüstet mit Mäusetalenten wie Heimlichkeit, Beweglichkeit und Tarnung – sowie dem Gespür eines Barden für Musik – erkundest du die verfallene Burg von ihren ausgedehnten Wäldern und Ufern bis hin zu den spinnenverseuchten Katakomben, umgehst dabei allerlei Gefahren und deckst ihre uralten Geheimnisse auf. Burg Dieruin ist ein gefährlicher Ort für eine kleine Maus und Tilo ist alles andere als ein Krieger. Wenn du tödlichen Gegnern, die auch noch doppelt so gross sind, entgegenblickst, sind List und Gewandtheit deine einzigen Verbündeten. Sprich mit den Bewohnern von Burg Dieruin, mache deine Feinde zu Freunden, und drehe auf deiner Mission, Merra zu finden, jeden Stein um“, so die offizielle Produktbeschreibung weiter.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.