Login vorübergehend deaktiviert.

God of War: Release-Termin, Details, PS4 Pro, Trailer und mehr

God of War: Release-Termin, Details, PS4 Pro, Trailer und mehr
PS4

Zu den großen Exklusiv-Titeln, mit denen die PlayStation 4 in diesem Jahr punkten wird, gehört zweifelsohne das neue "God of War", das laut offiziellen Angaben mit einer beeindruckenden Technik und einem neuen Setting bestechen soll. Zur Einstimmung auf den nahenden Release haben wir die wichtigsten Details zu Kratos' Abenteuer für euch zusammengefasst.

In den vergangenen Jahren durften sich Besitzer einer PlayStation-Plattform in der Regel auf zwei neue „God of War“-Abenteuer für ihr System freuen. Dies galt für die PlayStation 2, die PlayStation 3 und sogar die PlayStation Portable. Rar hingegen machte sich der Protagonist Kratos auf PlayStation Vita, die lediglich mit einer Sammlung bedacht wurde, die die ersten beiden Teile der Reihe umfasst.

Auch auf der PlayStation 4 warten die Spieler weiter auf den ersten neuen Auftritt des glatzköpfigen Wüterichs, der Sonys aktueller Konsole bisher nur in Form von „God of War 3: Remastered“ einen Besuch abstattete. Erfreulicherweise nähert sich der Release des ersten neuen „God of War“-Ablegers für die PS4 jedoch mit großen Schritten.

Wann erscheint God of War?

Nachdem „God of War“, so der Name des neuesten Teils, zunächst für eine Veröffentlichung im Jahr 2017 vorgesehen war, räumten die Entwickler der Sony Santa Monica Studios im Mai 2017 ein, dass ihr neues Baby noch etwas mehr Zeit benötigt. Als neuer Releasetermin wurde der 20. April ausgerufen. Wenig überraschend wird „God of War“ sowohl in einer Retail-Version als auch einer digitalen Fassung ins Rennen geschickt.

Wer seinen Kauf schon jetzt fest eingeplant haben und „God of War“ vorbestellt haben sollte, erhält als kleines Schmankerl den sogenannten „Luck of Ages XP Boost“, der den Glückswert um zehn Punkte erhöht und zudem einen Verbesserungs-Slot mit sich bringt. Wenig überraschend wird Sony Interactive Entertainment zum Launch ein attraktives Bundle schnüren. Dieses umfasst neben dem neuen Abenteuer von Kratos an sich, eine PlayStation 4 Pro im offiziellen Design von "God of War". Weitere Details zum limitierten Bundle haben wir hier für euch zusammengefasst.

Bereits bestätigt wurde durch Game Director und Writer Cory Barlog, dass sich die kreativen Köpfe der Sony Santa Monica Studios bewusst gegen die Veröffentlichung eines Season-Pass entschieden. In wie weit diese Entscheidung Download-Inhalte nach der Markteinführung des PS4-Exklusiv-Titels ausschließt, bleibt abzuwarten.

God of War: Reboot soll die Reihe zum alten Glanz zurückführen

Nachdem die „God of War“-Reihe mit „Ascension“ sowohl wertungstechnisch als auch hinsichtlich der Verkaufszahlen ihren bisherigen Tiefpunkt erreichte, wollte Sony Interactive Entertainment die Marke zunächst ruhen lassen. Cory Barlog, der verantwortliche Director hinter „God of War 2“, ließ allerdings nicht locker und arbeitete fieberhaft an einem neuen Konzept, mit dem das Interesse an der Marke wiederbelebt werden sollte. Zunächst musste die griechische Mythologie ihrem nordischen Pendant weichen. Des Weiteren ist mit Atreus zum ersten Mal Kratos' Sohn mit von der Partie. Ein Konzept, von dem Sony Interactive Entertainment zunächst keineswegs überzeugt war.

Stattdessen riet der Publisher den Entwicklern dazu, Atreus wieder aus dem Spiel zu entfernen. Da Barlog in Atreus den Kern des Abenteuers sah, setzte er sich jedoch vehement für seine Idee ein – mit Erfolg. Nicht nur hinsichtlich des Settings möchten die Sony Santa Monica Studios neue Wege gehen, auch im spielerischen Bereich soll „God of War“ modernisiert werden. So warten nicht nur Nebenmissionen beziehungsweise optionale Bosskämpfe mit exklusiven Belohnungen auf findige Abenteurer, des Weiteren werden schwerwiegende Entscheidungen in Aussicht gestellt, mit denen die Spieler die Möglichkeit erhalten sollen, die weitere Handlung zu beeinflussen. Für kontroverse Diskussionen sorgte in der Vergangenheit die Entscheidung, die Sprung-Funktion zu streichen, da diese laut Entwicklerangaben nicht mit der Kameraführung des neuen „God of War“-Abenteuers harmonieren.

Auf die grundlegende Dynamik der Kämpfe soll diese Design-Entscheidung allerdings keinen negativen Einfluss haben, wie die kreativen Köpfe hinter „God of War“ versichern.

God of War (2)

Offizielle Trailer beleuchten die Handlung und die spielerische Umsetzung

Wo ein vielversprechender Triple A-Blockbuster an den Start gebracht wird, dürfen Trailer und Gameplay-Videos, die den Spieler das neue Abenteuer schmackhaft machen, natürlich nicht fehlen. Zu den beliebtesten Videos zum neuen „God of War“ gehört das Gameplay-Video, mit dem Kratos' neue Reise auf der E3 2016 angekündigt wurde. Dieses bringt es auf YouTube mittlerweile auf mehr als 19 Millionen Klicks. Auch auf der E3 2017 war „God of War“ in Form einer Gameplay-Präsentation zu sehen, die das Kampfgeschehen und verschiedene Gegner, mit denen sich der Protagonist konfrontiert sieht, in den Mittelpunkt rückt.

Selbstverständlich darf ein Story-Trailer, der auf die Handlung von „God of War“ eingeht, nicht fehlen. Selbiges gilt für Videos, die sich mit Kratos' Sohn Atreus beziehungsweise dessen Geschichte oder neuen Gegner wie den untoten Draugr beschäftigen. Die im Zuge der Paris Games Week veröffentlichten Gameplay-Szenen hingegen zeigen Kratos und Atreus auf ihrem gemeinsamen Abenteuer.

Wer hingegen auf der Suche nach Hintergrunddetails zu Leviathan, der Axt, mit der Kratos in die Schlacht zieht, suchen sollte, wird hier fündig.

Diese Sonder-Editionen warten auf die Sammler unter euch

Beim einem Schwergewicht vom Kaliber eines "God of War" dürfen entsprechende Sammlerausgaben natürlich nicht fehlen. Eine Weisheit, die wenig überraschend auch für „God of War“ gilt. Auf diejenigen unter euch, die ihre Spiele nur noch digital beziehen, wartet beispielsweise die „Digital Deluxe Edition“, die neben dem Hauptspiel einen digitalen Comic und ein digitales Artbook aus dem Hause Dark Horse umfasst. Hinzukommen das „Todesschwur“-Rüstungsset und weitere digitale Inhalte.

Die besagten digitalen Inhalte sind auch im Zuge der limitierten Retail-Fassung enthalten, die zusätzlich ein physisches Artbook und ein Steelbook umfasst. Den Schlusspunkt setzt die knapp 170 Euro teure Collector’s Edition zu „God of War“, die neben den Inhalten der anderen Fassungen eine 23 Zentimeter große Statue enthält, die Kratos und seinen Sohn Atreus in Szene rückt. Hinzukommen eine Stoffkarte der Spielwelt und zwei jeweils fünf Zentimeter große Schnitzereien der Hulda Brüder.

Offizielles Bildmaterial und weitere Details zu den Sammlerausgaben haben wir hier für euch zusammengefasst.

God of War - Bild 2

Auch interessant

Zum Thema

  • God of War: Sony spricht von über fünf Millionen verkauften Einheiten

    vor 1 Tag - Wie von offizieller Seite bestätigt wurde, verkauft sich "God of War" weiterhin auf einem beeindruckenden Niveau. So wechselte das neue Abenteuer von Kratos in...
    PS4
    0
  • UK Charts: God of War vor FIFA 18 und Hyrule Warriors Definitive Edition

    vor 4 Tagen - Kratos hat es erneut geschafft. Auch in der vergangenen Woche konnte "God of War" den Spitzenplatz der britischen Charts verteidigen. "FIFA 18" schafte es, sich...
  • God of War: New Game Plus-Modus könnte nachgereicht werden

    vor 4 Tagen - Wie Game-Director Cory Barlog andeutete, könnte "God of War" auf kurz oder lang mit einem New Game Plus-Modus versehen werden. Entsprechende Gespräche werden ...
    PS4
    5
  • God of War: Der Foto-Modus findet heute den Weg ins Spiel – Weitere Details

    vor 2 Wochen - Wie bekannt gegeben wurde, wird der kürzlich angekündigte Foto-Modus heute den Weg in "God of War" finden. Passend zur heutigen Veröffentlichung wurden weite...
    PS4
    3
  • God of War: Game-Director Barlog konzentriert sich auch zukünftig auf Singleplayer-Titel

    vor 3 Wochen - Allem Anschein nach wird sich auch der nächste Ableger der "God of War"-Reihe als eine reine Singleplayer-Erfahrung verstehen. So weist der verantwortliche Gam...
    PS4
    11