The Witcher: Bringt es auf mehr als 33 Millionen verkaufte Spiele
Im Zuge des aktuellen Geschäftsberichts sprachen die Verantwortlichen von CD Projekt auch über den kommerziellen Erfolg von "The Witcher". Wie es heißt, verkauften sich die drei Ableger der Reihe mittlerweile mehr als 33 Millionen Mal.

Vor ein paar Stunden veröffentlichten die Verantwortlichen von CD Projekt den aktuellen Geschäftsbericht des Studios, in dem auch über den kommerziellen Erfolg von „The Witcher“ gesprochen wurde.

Unter anderem weist das polnische Studio darauf hin, dass die Reihe mit dem 2015 veröffentlichten „The Witcher 3: Wild Hunt“ ihren bisherigen kommerziellen Höhepunkt erreichte. Angesichts der Tatsache, dass das Abenteuer für die Xbox One, den PC sowie die PS4 und somit für drei Plattformen gleichzeitig erschien, dürfte diese Begebenheit jedoch niemanden überraschen.

The Witcher: Geralts Abenteuer verkauften sich weltweit über 33 Millionen Mal

Des Weiteren ist die Rede davon, dass sich die verschiedenen Abenteuer von Geralt bis Ende 2017 mehr als 33 Millionen Mal verkauften. Ohne handfeste Zahlen zu nennen, führt CD Projekt aus, dass der mit „The Witcher 2: Assassins of Kings“ (PC, Xbox 360) generierte Umsatz vier Mal so hoch ausfiel wie der des ersten „The Witcher“-Abenteuers (PC).

Der Umsatz von „The Witcher 3: Wild Hunt“ fiel zudem elf Mal so hoch aus wie der von „Assassins of Kings“. Zieht man die beiden Erweiterungen zum dritten Teil hinzu, steigt dieser Wert auf das 15-fache. Während sich „The Witcher 3: Wild Hunt“ im Jahr 2015 auf der PS4 am besten verkaufte, übernahm ab 2016 die PC-Version die Führung.

2017 baute die PC-Fassung ihre Führung deutlich aus, so CD Projekt abschließend.

Quelle: DualShockers

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.