Xbox Next, PlayStation 5 und Co: Microsofts Phil Spencer über die Bedeutung der Cloud
Viel wurde in den letzten Wochen über kommende Konsolen-Generationen und damit verbundene technologische Entwicklungen gesprochen. Laut Microsofts Phil Spencer liegt die Zukunft der Videospiel-Industrie definitiv in der Cloud.

Geht es nach Analysten, dann könnten Microsoft und Sony im Laufe des kommenden Jahres Nägel mit Köpfen machen und die neue Konsolen-Generation in Form der nächsten Xbox beziehungsweise der PlayStation 5 offiziell ankündigen.

Aufgrund der Tatsache, dass sich digitale Dienste wie „PlayStation Now“, der Xbox Game-Pass oder „EA Access“ an eine kontinuierlich wachsende Zielgruppe richten, gilt als sicher, dass vor allem der digitale Vertrieb von Videospielen weiter zulegen wird. Geht es nach Phil Spencer, dem Oberhaupt von Microsofts Gaming-Sparte, dann wird in den kommenden Jahren auch die Bedeutung der Cloud-Technologie stetig wachsen.

Xbox Next, PlayStation 5 und Co: Die Bedeutung der Cloud wird laut Phil Spencer zunehmen

Via Twitter äußerte sich Spencer folgendermaßen zu diesem Thema: „Meiner Meinung nach werden wir das volle Spektrum sehen. Es wird Spiele geben, die zu 100 Prozent in der Cloud laufen. Und es wird High-End-Titel geben, die anspruchsvolle Berechnungen lokal durchführen und die Arbeitslast in eine Cloud auslagern, die Latenzen gegenüber toleranter ist. Das wird zu unglaublichen Ergebnissen führen.“

Dies soll laut Spencer allerdings nicht bedeuten, dass die klassischen Heimkonsolen auf absehbare Zeit verschwinden. „Für mich ist eine Konsole, die in der Lage ist, großartige Spiele abzuspielen, nach wie vor der Schlüssel. Daran arbeiten wir weiter“, führt Microsofts Gaming-Chef aus.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.