Xbox One: Nutzer verbrachten 840 Millionen Stunden mit Xbox 360-Klassikern
In der Vergangenheit bestätigte Microsoft immer wieder, dass sich die Abwärtskompatibilität auf der Xbox One großer Beliebtheit erfreut. In der Zwischenzeit ließ das Redmonder Unternehmen handfeste Zahlen folgen.

Nach der offiziellen Ankündigung auf der E3 2015 wurde die Abwärtskompatibilität zur Xbox 360 im November 2015 auch offiziell gestartet.

Seitdem fanden nicht nur rund 460 Xbox 360-Titel den Weg in das Angebot, darüber hinaus wurden Ende des vergangenen Jahres auch die ersten Klassiker der originalen Xbox in die Abwärtskompatibilität der Xbox One aufgenommen. Nachdem Microsoft in der Vergangenheit bereits mehrfach bestätigte, dass sich der Service großer Beliebtheit erfreut, nannte das Unternehmen nun handfeste Zahlen und bestätigte, dass die Xbox One-Community mittlerweile mehr als 840 Millionen Stunden mit Xbox 360-Klassikern auf der Xbox One verbrachte.

Xbox One: Microsoft spricht über den Erfolg der Abwärtskompatibilität

„Wir sind begeistert von der anhaltenden Begeisterung für die Abwärtskompatibilität der Xbox One. Die Community hat mehr als 840 Millionen Stunden mit Xbox 360-Spielen auf der Xbox One verbracht. Die Kompatibilität ist wichtig für Xbox, für Entwickler sowie ihre Spiele und für unsere Community“, so Bill Stillwell, der Lead-Program-Manager für die Xbox-Plattform.

Er führt aus: „Die Erhaltung der Kunstform von Videospielen ist Teil unserer DNA, weshalb die Xbox One die einzige Konsole ist, die entworfen wurde, um die besten Spiele der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft zu spielen. Wir freuen uns darauf, weiterhin unsere Vision der Kompatibilität umzusetzen und unsere aktuelle Backward Compatible-Bibliothek zu erweitern, die mehr als 460 Xbox 360-Spiele, 11 Xbox One X Enhanced-Xbox 360-Spiele und 13 Original Xbox-Spiele umfasst. “

Quelle: Comicbook