Login
StartseiteNews

Bloodforge: Neues Spiel als Konkurrenz zu God of War?

Autor:
Bloodforge: Neues Spiel als Konkurrenz zu God of War?

Soll "Bloodforge" als Konkurrenz zu "God of War" ins Rennen geschickt werden? Microsoft hat Berichten zufolge den Markenschutz erneuert und könnte an einem neuen Hack-&-Slay-Actionspiel arbeiten lassen.

Das für die Xbox 360 veröffentlichte "Bloodforge" kam bereits im Jahr 2012 auf den Markt und verschwand recht schnell wieder aus der Wahrnehmung der Spieler. Die Qualität war nicht sonderlich berauschend und auf Metacritic kommt "Bloodforge" lediglich auf einen Score von 42 basierend auf 44 Reviews. Umso überraschender ist es, dass die Marke möglicherweise wiederbelebt werden soll.

Derzeit macht das Gerücht die Runde, dass Microsoft dem Hack-&-Slay-Actionspiel eine zweite Chance geben könnte. Darauf deutet die Meldung hin, dass der Markenschutz erneuert wurde. Davon berichtet eine Seite mit dem Namen Generaction Xbox. Erwartet uns vielleicht ein Sequel?


Microsoft: Strebt ein hochqualitatives und vielseitiges First Party-Lineup an

Microsofts Xbox-Chef Phil Spencer hat ein weiteres Mal versichert, dass das Ziel darin liegt, das First-Party-Lineup zu verbessern. Der IGN-Redakteur Ryan McCaf...

Im Bericht heißt es im Wortlaut: "Fakt ist, dass Microsoft kürzlich im April den Markenschutz für Bloodforge erneuert hat. Angesichts dessen, was mit dem neuen Gott of War los ist, wäre es nicht überraschend, dass das amerikanische Unternehmen darüber nachdenkt, ein neues Bloodforge mit ausgefeilteren Mechaniken und einer neuen Geschichte auf den Markt zu bringen."

"Immerhin hatte das Spiel sehr gute Ideen, die in der aktuellen Generation perfekt genutzt werden konnten", heißt es weiter. Zudem könne der neue Versuch von Features wie Xbox Play Anywhere oder dem Xbox Game Pass profitieren. Eine Markenschutzerneuerung ist natürlich kein Beweis dafür, dass sich tatsächlich ein neues Spiel in der Pipeline befindet. im Rahmen der E3 2018 könnten wir etwas schlauer sein.

Auch interessant

35   Kommentare  

  • DerBabbler

    nachdem ich das Video gesehen haben bin, konnte ich gar nicht mehr mit dem Schmunzeln aufhören. Neues Spiel als Konkurrenz zu God of War? ich kann net mehr vor lachen… das sieht aus wie ein XBox360 Button-Mashing Spiel


    1. zukosan

      So isses. Da haut diese Seite einfach mal eines der größten Müll Titel raus, weil ein Markenschutz verlängert wird. Und weil Playm genau weiß, wie sie primitiv provozieren können, nennen sie einfach mal God of War in dem Text, obwohl der Haufen Software-Müll Bloodforge damit rein gar nix zu tun hat…


    2. The Fanatic Testers

      das sieht aus wie ein XBox360 öm klopf klopf jemand zu hause ?? das sieht nicht nur so aus das war auch ein 360 titel im Video ooo mann Leute wie seit ihr den gewickelt^^


      1. zukosan

        Wieso IHR? Zu blöd zum lesen (mal wieder)? Ich habe dazu nix gesagt… Aber du kannst ja eh nur noch im Plural schreiben. So verblendet wie du bist.


  • zukosan

    Musste gerade lachen… aber ist ja nur für eine erneute MS vs Sony Geschwafel-Schlacht gesehen, diese "News"! Allein Bloodforge in einem Satz mit God of War zu nennen, ist wie Forza Horizon in einem Satz mit DirveClub zu nennen… was ein dummes Blatt!


  • wintermute

    Eine ziemlich hohe Latte die Sony da mit God of War da vorgelegt hat, bin mir nicht sicher ob da jemand so schnell drüber kommen wird.


      1. Overlord1

        Hier wird der alte Crap mit GoW verglichen im Artikel und angedeutet das ein neuer in Arbeit sein könnte trotzdem ist der Vergleich einfach nur lächerlich


      2. Overlord1

        Erstmal gibt’s garkein neuen Ableger von dem Grap Game das war reine Spekulation seitens playm, also gibst auch keine Bilder mein gott bist du schlau.


  • ByteMe

    Nur mal angenommen, MS würde n neues Bloodforge tatsächlich als Konkurrenz zu God of War ins Rennen schicken und auch so anpreisen:
    Wenn das in die Hose geht und am Ende doch "nur" n durchschnittliches Spiel rauskommt, dann ist WIEDER genau das passiert, was bei Microsoft zum Canceln von vielversprechenden Serien bzw. Spielideen und sogar zum Schließen ganzer Studios führt.
    Man spuckt große Töne, macht riesige Versprechungen und feuert den Hype-Train bis er den Verantwortlichen dann in ner großen Explosion um die Ohren fliegt.
    Einfach weil man es völlig verlernt hat (oder ignoriert) was viele Spieler sich wünschen und bei dem man schon an den Zahlen (Bsp. God of War) sieht, wie viele ein gutes SP-Spiel nem 08/15 Onlinespiel vorziehen.

    Und schon heißt es wieder, dass SP-Spiele ja "keinen" mehr interessieren, dass die Kosten zu hoch sind (weil keine zusätzlichen Einnahmen durch MTs usw.). Und Phil Spencer stellt sich dann wieder hin und spricht von "veränderter Markt" und all so ’nen Quatsch. Er hat halt einfach keinen blassen Schimmer, was die Spieler wirklich interessiert und was die Spieler wollen. Also wird schon auf Massentauglichkeit gesetzt und alles was mal wirklich n erfrischendes Spielerlebnis wäre, verkommt zu nem 08/15-Massenbrei. Mit so ’ner Philosophie wird MS es im 1000 Jahren nicht schaffen mal wieder nen 1st-Party-Titel zu bringen, der als Referenz und Aushängeschild wirklich zieht.


    1. wintermute

      weiss nicht ob das was wir von MS bis jetzt sehen auf Phil Spencer Idee basieren, glaube eher das sind noch die Strategien vom Don, spiele brauchen 3 bis 5 Jahre bis Marktreif sind und bis jetzt habe ich bis auf Quantam Break nur Games as a Service gesehen, das das ausgelutsches Terrain ist, sollte auch MS aufgefallen sein, vor allen Games wie Halo Wars 2 mit season Pass ausliefern und dann trotzdem noch für ein Add on noch mal Geld verlangt, ist mir besonders sauer aufgestossen.

      Hoffe das sie zur E3 mit einer deutlich klaren Strategie Wechsel daher kommen, finde gut das wir drei Mitbewerber auf dem Konsolen Markt haben.


      1. ByteMe

        @wintermute
        Die Ideen kommen sicher nicht von Phil, aber er ist für die Sparte und damit auch für die "Fahrtrichtung" verantwortlich. Er ist quasi der Kapitän des Dampfers. Aber den Job versteht er scheinbar nicht. Ich hab bei ihm den Eindruck das er genau das, was man in seiner Position sein MÜSSTE, eben nicht ist. Ein Spieler oder Spielebegeisterter. Er ist n Betriebswirt, der mit Zahlen, Statistiken usw. jongliert. So kommt er mir jedenfalls immer vor. Mal abgesehen davon, dass ich den Typen unglaublich unsympathisch finde, weil er total falsch und unehrlich rüberkommt.

        In den Letzten 3 Jahren hatte MS aber auch schon genug Zeit und Gelegenheit mal ne Kursänderung zu machen. Davon hab ich absolut nichts mitbekommen.


      2. Overlord1

        Welche Position hat Phil Spencer gleich unter Don nochmal weil hier ja wer der Meinung ist fürs aktuelle Lineup kann er nix?!?


  • Valhalla_Guardian

    Leute, ihr lasst euch echt von Herrn Seidls Clickbait Artikel locken, der nur dazu da ist, um den nächsten Fanboy Müll zu provozieren?
    Markenschutz MUSS nach einer gewissen Zeit verlängert werden. Das weiß sogar Ich und ich schreibe nicht mal für eine Trollseite ^^


  • BABA

    echt jetzt konkurenz zu God of War?
    So ein Spiel wie GoW hat ein oder sogar 2 Hauptprotagonisten, die dem spieler eine Verbindung über das gesamte Spiel aufbauen, als Spieler fühlt man sich fast mitten im geschehen als 3. Person.
    Spiele, die eben sehr gut werden, haben meistens so eine Bindung zum Spieler aufgebaut.
    Tomb Raider die letzten 3x Teile mit Lara und die Suche nach der Wahrheit über ihre Eltern.
    Zelda
    Final Fantasy zb 7,8,9,10,15
    Uncharted mit Drake
    Assassine Creed mit Enzio
    Last of Us

    Wenn eine gute Singleplayer Story drin sein soll, dann muss der Char. einen starke Bindung beim Spieler erzeugen. So ist meine Meinung und im obigen video ist aktuell nur Button gemashe wahrzunehmen.

    Das oben genannte, naja ich bezweifle es und die Grafik lassen wir mal ausser acht.


  • The Fanatic Testers

    MIcrosoft sollte wenn dann zu Crytek gehen und das Ryse 2 start klar geben das wäre wenn dann der Ideale Kandidat bereits das 5 Jahre alte Ryse kann noch mithalten/mehr!


    1. BABA

      @Tester

      aber bitte dann mit mehr möglichkeiten zur Skillung in der Story und komplett OHNE quick time event.

      Ansonsten etwas tiefgehendere Story und etwas mehr abseits die Story zum char aufbauen und vertiefen, dazu etwas nebenstory die Optional sind und voila meta 80-85 steht dann schon fest mit Luft nach oben. (wie immer meine Meinung) 🙂


      1. The Fanatic Testers

        BABA als die Quck time Instanziierungen fand ich sogar echt heftig …was ich verbessern würde wäre=

        -Zerstörbare Umgebung =sterile Welt geht heutzutage einfach gar nicht mehr!
        -Abwechselnde Gegner= Verdammt das war bei Ryse eine Clon Arme ^^
        -seine Erscheinungen mit der Göttin oder was es auch war sollten mehr Einfluss haben denn so sieht es aus als wäre er nur klirre im Kopf!
        -etwas weitläufigere Level dieses schlauchige passt schon aber etwas mehr fläche kann es doch sein!
        -noch mal bessere Grafik Effekte immerhin sind 5 jahre um ^^
        -eine andere Waffe? warum immer nur das Schwert ?? Verdammt ich will auch ne Axt^^
        -Dynamisches Wetter mit regen Sturm
        _mehr Tiere was dem Level leben einhaucht siehe AC Origins
        -pferde und kutschen ..halo er war Römer also lass ihn auch mal auf ein Pferd steigen! sie AC origins^^


    2. Overlord1

      War optisch echt nicht schlecht nur leider kann und konnte Crytek noch nie mehr.
      Gameplay war fast nicht vorhanden und qualitativ war auch eher mau was Crytek da abgeliefert hat, wenn ich an meine Ruckelodysse auf der One zurück denke und so einige Bugs.


      1. The Fanatic Testers

        Overlord1 Ryse am PC mit Resahde und 5K immer noch 60FPS und eine Wucht von Bild!


      2. DerBabbler

        @Overlord1
        man sollte wissen das unser TFT nur auf Grafik steht…. siehe Ryse, da hast Du recht das Spiel kann nix außer schön sein…. nun jeder hat so seine Vorlieben. . .
        Das beste finde ich aber seine Wunschliste…. frag mich gerade wie lang wohl so eine Liste bei Ryse ausfallen würde.
        Und er muss ja etwas mehr oder weniger Negatives schreiben, is ja kein MS Spiel (jetzt wird er gleich behaupten das er Objektiv ist). Komischerweise schreibt er nie eine Wunschliste für MS Spiel…. jetzt stell Dir mal vor wie lang die Liste bei SoT sein müsste. Nein unser TFT schreib so etwa nur bei Sony Spielen…


      3. Dragon1080p

        danger….. danger…. DerBabbler… Achtung neutrales Hoheitsgebiet betreten! 😀😀


      4. The Fanatic Testers

        DerBabbler na wieder etwas gefrustet weil du nicht über rissen hast das es nen 360 Video ist ooo so frustet^^


  • Kraitl LP

    Hätten die scalebound nicht eingestellt wäre es sowas von krass da hätte selbst Sony nicht kontern können aber was macht Phil ist angeblich 1Monat quer durch Japan unterwegs wegen neuen Spielen Usw das einzige was ich bis jtz gesehen habe das es endlich auch One Piece Spiele für die XBOX gibt einfach lächerlich ich glaube ich schaff mir ne Ps4 an ohne Spaß


    1. Muffin

      Quatsch, Scalebound sah schon in den previews wie ein bugfest aus, und Spencer hat wohl ein Ferienhaus in Japan denn kein vernünftiger Mensch kann ernsthaft glauben das die Xbox irgendwie in Japan Erfolg haben kann bei teilweise unter 100 Stück verkauften Xbox Pro Woche


    2. ByteMe

      @Kraitl LP
      Scalebound ist das beste Beispiel dafür, was Microsoft in Sachen Exclusives und 1st Party VÖLLIG falsch macht. Das Game wär für die XBox ne absolute Referenz in Form eines wirklich neuen und interessanten Spiels gewesen.

      Stattdessen hockt man lieber auf den alten Franchises rum, lutscht die nach und nach aus, ohne wirklich mal was frisches zu liefern um mal neue Käufer und Fans zu gewinnen.
      Klar hat man ne andere Strategie als SONY, aber so lange wie MS diese Strategie schon fährt, hätte man schon längst erkennen müssen, dass die Konkurrenz in dieser Angelegenheit langsam davon fährt und sogar an Fahrt gewinnt.


      1. DARK-THREAT

        "Stattdessen hockt man lieber auf den alten Franchises rum, lutscht die nach und nach aus… "

        Viel Spass bei God of War (Teil 7), Uncharted: LL (Teil 5) und GT Sports (Teil 7).

        Es sollte klar sein, dass beide, MS und Sony, ihre Hauptspiele haben und diese auch immer weiter produzieren werden,solange diese Geld abwerfen.

        Scalebound war in dem Zustand, in dem es war, ein Spiel mit einer Wertung von 20-30%. Hätte Microsoft es released wäre es so immer von euch durch den Wolf gedreht worden. Wie alles von den Hatern negativ gesehen wird, was von Microsoft kommt.


      2. ByteMe

        @DARK-THREAT
        Du scheinst da was nicht ganz zu beachten/verstehen.
        God of War ist das perfekte Beispiel dafür, wie man ein Franchise WEITERENTWICKELT und mit neuem "Leben" versieht. Genau SO gewinnt man eben die neuen Fans und liefert den alten was völlig anderes.

        Und gegen das Weiterführen von Serien ist auch nichts einzuwenden. So lange man es schafft diese jedes mal weiterzuentwickeln und den Vorgänger zu toppen. Man trampelt eben nicht auf der Stelle. Bei MS hat man aber den Eindruck, dass genau DAS der Fall ist und man es dort einfach nicht schnallt.

        Es geht beim Beispiel mit Scalebound NICHT um das Spiel an sich, sondern um das Grundlegende Problem von MS, geniale Ideen und vielversprechende Ansätze aufgrund mieser Führungsarbeit in der Chefetage zu verwerfen. Da brauch man sich nicht wunder, wenn andere davonziehen.

        Und wen meinst du mit "euch"? Wo bin ich denn n Hater? Ich hacke und hate weder auf MS rum, noch hab ich das jemals gemacht. In die Schublade lass ich mich nicht stecken.


      3. rieschsalat

        @dark viel spass mit fifa19 das laut wikipedia das 49st Fifa Spiel ist. Das 11 Forza soll ja auch dieses jahr kommen. Halo 6 solls ja auch bald geben..
        Viellleicht mal einfach mal ruhig sein wenn man das das 49ste fifa und 11 forza an day one kauft und als persönliche jähliche spielehighlights sieht.


      4. DARK-THREAT

        Siehe Halo 5 hat Microsoft das doch mit einem bekannten Franchise getan. Es ging weniger um den Hauptcharakter als um mehr den Feind, den man zockt. Auch im Gameplay waren dort Änderungen und Neues. Und was wurde getan? Halo wurde dafür abgestraft, weil es sich nicht mehr wie die früheren Halos angefühlt hatte.
        Es wäre ja nicht so, als hätte Microsoft seine bekannten Marken nicht etwas neu ausgerichtet, optimiert oder auch eben viele neue IPs probiert hätte.

        An den Beispielen Forza Motorsport und Horizon zeigt MS in 2-Jahres-Rythmus, dass diese Spiele immer und immer besser werden, selbst ohne Neuausrichtung (was bei Rennspielen ja nicht wirklich sein sollte).
        Ich finde selber, dass eine mir bekannte nicht das Genre wechseln sollte, denn dann könnte ich diese Spiele nicht mehr mögen. Ähnliches habe ich auch schon bei GoW gelesen, als jemand auf 4Players schrieb, dass es für ihn nicht mehr GoW sei, was er gemocht hatte.
        Eine komplette Neuausrichtung einer bekannten IP ist nicht immer gut.

        Nein, ich meine nicht dich, sondern unsere typsichen Pappenheimer hier.


      5. ByteMe

        @DARK-THREAT
        Rennsimulationen kann man in Sachen Weiterentwicklung eh n bisschen außen vor lassen. Die bieten dafür relativ wenig Spielraum.

        Ich bin im Grunde auch kein Freund von so drastischen Änderungen der Ausrichtung einer IP. Hab dadurch mit Sword Art Online auch schon eine meiner Lieblingsserien "verloren". Da ging die Änderung für mich vollkommen in die Hose.
        Aber das so eine neue Richtung funktionieren KANN und ein Franchise neu beleben kann, zeigt GoW auf beeindruckende Art und Weise. Ist ne völlig neue Richtung, aber der Charakter des Spiels und vor allem die Hauptfigur bleiben im Kern so wie man sie aus dem Original kennt. Nur eben etwas moderner und in dem Fall mit nem neuen Fokus. Das es nicht jedem Fan des Originals gefällt war klar, aber der überwiegende Teil liebt die neue Richtung.

        Shooter sind dabei auch n bisschen problematisch. Hier ist der Spielraum auch eher begrenzt, was Änderungen angeht. Da das Gameplay an sich nicht viel zulässt, muss man die Inhalte ändern. Da ich selbst Halo nicht wirklich gut kenne, kann ich hierzu nicht so viel sagen. Aber Halo, soweit ich es kenne, war für mich immer der Master Sargeant. Die Figur wirkt aber eben nicht mehr so präsent in der Spielelandschaft, wie es mal der Fall war.

        Bei den neuen IPs von MS hatte ich aber immer das Gefühl, dass man hier lieber auf Nummer Sicher gehen will, anstatt mal was mutiges zu versuchen. Fast so als würde MS den Teams nicht "erlauben" ihre Ideen mal wirklich umzusetzen. Ich leg meine Hand dafür ins Feuer, dass da einige Leute verdammt geile Ideen im Kopf haben, aber MS eben sagt: "Ne, is nicht. WIR entscheiden." Man mischt sich also ein. Ich vermute, weil man UNBEDINGT die Kontrolle haben will und das Vertrauen in die eigenen Teams womöglich nicht das beste ist.


Comments are closed.