Fortnite Battle Royale: Laut Marktanalysten – starker Umsatzwachstum bei der Mobil-Version
Inzwischen können auch Spieler an der Mobil-Version von "Fortnite Battle Royal" partizipieren, die über keine Einladung von Epic Games zum Spiel verfügen. Das hat einen beachtlichen Einfluss auf die Entwicklung der Nutzerzahlen und des Umsatzes zur Folge.

Zu Beginn bekamen Spieler nur Zugriff auf die iOS-Version von „Fortnite Battle Royale“, wenn sie von den Machern von Epic Games dazu eingeladen wurden. Trotzdem schnellte der Ableger in 13 Ländern auf den ersten Platz der Charts. Dieses Verfahren haben die Entwickler nun angepasst und nach außen geöffnet.

Nun können nämlich auch bestehende Spieler ihre Freunde zur Spielerfahrung einladen (wir berichteten). Dies hatte laut den Marktanalysten von Sensor Tower (siehe Quelle) nachvollziehbarerweise einen spürbaren Einfluss auf die Umsatzzahlen: So stiegen die Ausgaben der Spieler um 197 Prozent am vergangenen Montag, verglichen mit den 620.000 US-Dollar an durchschnittlichen Einnahmen in den Tagen zuvor. Das mündete in 1,8 Millionen US-Dollar an Umsatz für diesen Tag, also gut eine Verdreifachung.

Die gesamten, durch die Mobil-Fassung generierten Umsätze, stiegen innerhalb von 20 Tagen seit der Monetarisierung auf grob 15 Millionen US-Dollar. Die Nutzerzahl übersteigt inzwischen die Elf-Millionen-Marke. Das Diagramm unterhalb, welches von Sensor Tower entstammt, unterstreicht die Umsatzentwicklung.

Der Grafik ist auch zu entnehmen, dass die Starter Packs seinerzeit für einen weiteren, etwas kleineren Schub sorgten. Wohlgemerkt beziehen sich diese Zahlen alleine auf die iOS-Version. Einen Termin für die Android-Version gibt es noch nicht. Die Analysten schätzen, dass man basierend auf den App Store-Zahlen mit der Android-Version gut drei Millionen US-Dollar pro Tag erzielen könne, wenn es die gleiche Nutzerbasis wie die iOS-Fassung erreicht.

Fortnite Battle Royale: Daily Mobile Player Spending - Sensor Tower

Quelle: Sensor Tower