Login

God of War: Unboxing-Video – Cory Barlog und Chris Judge führen Collector’s Edition vor

God of War: Unboxing-Video – Cory Barlog und Chris Judge führen Collector’s Edition vor
PS4

Für alle, für die es gerne etwas mehr sein darf, bringt Sony eine Collector's Edition an den Start. Was alles darin steckt, führen Cory Barlog und Chris Judge im Unboxing-Video vor.

170 Euro müssen alle „God of War“-Fans auf die Ladentheke legen, wenn man sich mit der Collector’s Edition etwas mehr als die Standard- oder Limited Edition gönnen möchte (wir berichteten). Im unten zu findenden Unboxing-Video nehmen der Game Director Cory Barlog und Kratos Synchronsprecher Chris Judge die besondere Fassung auseinander und präsentieren die einzelnen Elemente.

Für die Knete erhalten Käufer nämlich im Gegenzug einiges: Neben dem Action-Adventure selber umfasst die Sammlerfassung eine Steelbook-Hülle, zwei Huldra-Brüder-Schnitzereien, eine exklusive Lithografie, eine Stoffkarte und einzigartige digitale Inhalte.

Als digitalen Bonus bietet die Collector’s Edition das „Exile’s Guardian“-Schild, das „Death’s Vow Armour“-Set, ein Dark Horse-Comic und ein Dark Horse-Artbook. Hinzu kommt ein dynamisches PlayStation 4-Theme. Nicht zu vergessen ist die gut zwanzig Zentimeter große Figur von Kratos und seinem Sohnemann Atreus.

Quelle: YouTube

Auch interessant

36   Kommentare  

      1. VisionarY

        @Xclouder mal wieder online um rum zupöbeln, nimm dir doch bitte ein beispiel am Xbox Chef der ganz fair zu nem guten Spiel gratuliert hat. Dieses Fanboy Getue von dir ist erbärmlich!


  • Celthaz

    Mir reicht halt di normale Version, dich juckts dafür umso mehr, witzig wenn man deine bisherigen posts verfolgt 😀


  • NoxInvictus

    170 Euro sind auch ein Haufen Geld. Das ist schon über die Hälfte einer neuen Switch z.B.
    Ich hab auch nur die normale Version gekauft (digital aus dem Store, 70 Euro). Für Figuren etc. hab ich einfach keinen Platz.


  • DARK-THREAT

    Vor allem weil meistens solche Kollektionen extrem im Preis sinken, macht es keinen Sinn so viel Geld dafür aus zu geben. 170 Euro habe ich jetzt in eine PS4 und SotC Remastered investiert. Für 8 Euro mehr gab es Hidden Agenda und für 15 Euro The Last Guardian. 🙂

    God of War werde ich mir im Sommer mal für 20 Euro holen.


    1. Fliesentischbesitzer

      20€ für dieses Werk ist wie Diebstahl….
      Du musst hin gehen, ehrfürchtig die CE auf den Tresen packen, 200€ dazulegen und sagen „stimmt so“.


      1. Muffin

        So denken Gott sei dank die wenigsten wie man an den Vorbestellern sieht und die CE kriegst du gar nicht mehr überall ausverkauft.

        Dark threat zahlt lieber für QB 69 Euro für 3 stunden^^

        Er glaubt wenn er Spiele gebraucht kauft kann er Sony ärgern die Milliarden Umsätze machen mit dem PSN, es entspricht zwar jeglichem Hausverstand aber der glaubt das^^


      2. DARK-THREAT

        Mein Quantum Break hat damals genau netto 40 Euro zum Release gekostet (war damals eine Amazon-Aktion mit 3 für 2). Habe ich mit The Division und Titanfall in der Aktion gekauft, The Division ging dann sofort für 55 Euro weg, also blieben 80 Euro für Titanfall und Quantum Break. 🙂

        Im Übrigen geht die Story von QB knapp 10-11 Stunden und haben sehr viel Spass gemacht.


    2. DARK-THREAT

      Jeder gibt Geld aus, wie er es für richtig hält. Mein Forza Horizon 3 hatte ich damals 2 Wochen nach Release auch nur gebraucht für 40 Euro gekauft. Mein FIFA 18 kostet mir auch nur knapp unter 40 Euro zum Release und ging jetzt für 22 Euro weg. WWE2k18 habe ich für 34 Euro gekauft und für 33 Euro wieder verkauft… usw.
      Mein The Last Guardian wurde mal für 75 Euro gekauft (Preisschild war noch drauf), das der Besitzer mir seine Version für 15 Euro verkauft hat ist nicht meine Schuld.

      Ich glaube es wird nicht an mir liegen, dass es "weniger" SP-Spiele geben wird. Eher würden die Publisher mehr Geld einnehmen, wenn sie die Preise eher zwischen 40 und 50 Euro ansetzen, statt bei 60-70 Euro. Denn dann kaufe ich auch Spiele zum Release, wie damals 2013 GTA V für 50 Euro oder Sunset Overdrive für 49 Euro in 2014.

      @Aha
      Der Mist Sea of Thieves interessiert mich nicht. Allein schon das Piraten-Setting ist mir zu wider.


      1. NoxInvictus

        @DARK-THREAT
        Ich habe hier einen Kassenbon vom 23.11.1992, das Datum, an dem in Europa Super Castlevania IV für das SNES released worden ist. Was glaubst Du, wie teuer das Spiel damals war? Korrekt. 89,99 DM. Das war früher ein Haufen Kohle.


      2. DARK-THREAT

        Die 120DM Spiele für mein ehm N64 waren auch viel Geld damals. 🙂
        Aber was hat das jetzt mit meinem Post allgemein zu tun? Damals waren die Datenträger das teure, heute geht es in Massenproduktion auf Disc und ohne Zusatzmaterial und oftmals sind Leute so doof (sorry) und kaufen digital für 70 Euro, ohne es wieder verkaufen zu können.

        Der Kassenbon ist heute noch lesbar. 😮 Heftig, heute verschwinden die ja schon nach 2 Monaten. Meine Bons aus den frühen 2000er haben auch schon damals nicht lange gehalten.


      3. NoxInvictus

        @DARK-THREAT
        Ist auch schon relativ verblasst, aber dennoch problemlos lesbar.

        Was ich mit meinem Post schreiben wollte ist Folgendes:

        Spiele waren immer schon teuer, wenn man sich das aber mal in der Relation anschaut, wie "stümperhaft" die Spiele früher gemacht worden sind und was für ein Aufwand das heute ist, dass wirklich teilweise Jahre in’s Land ziehen, bis dass man dann mal das fertige Produkt in den Händen hält… Ich finde, selbst mit 70 Euro befindet sich ein Spiel noch vollkommen im Rahmen.
        Und Leute als doof zu bezeichnen, nur weil sie ein Produkt zu schätzen wissen und es schon im Store vorbestellen, diese Aussage finde ich auch recht heftig. Ich selbst habe GoW schon im Store vorbestellt und mache es mittlerweile praktisch bei jedem Spiel, was ich kaufe. Einfach aus dem Grund, weil ich erst einmal den Entwickler für seine ganze Arbeit entlohnen möchte und nicht nur selbst an "meinen" Profit und an "mich" denke. Die Leute, die an den Spielen arbeiten, haben vielleicht auch Familie, haben vielleicht auch Kinder, denen man gerne abends ein vernünftiges Mahl auf den Tisch stellen möchte. Stell Dir jetzt einfach mal vor, Du bist Schreiner, baust einem Kunden einen Tisch für 2000 Euro, nach zwei Monaten gefällt diesem Kunden der Tisch nicht mehr und stellt das Ding in’s Internet, Zustand "wie neu", für 500 Euro. Und Du siehst das dann. Kommst Du Dir dann nicht auch verarscht vor?

        Ich kann’s verstehen, wenn man nicht jeden Monat 200-300 Euro zur Verfügung hat, um sich die neuesten Spiele zu kaufen, aber gerade die Leute, die sich über Spielzeit und Co. beschweren, und dann im selben Atemzug sagen, das Spiel erst im Sale oder gebraucht zu kaufen, sind die allerschlimmsten.


      4. DARK-THREAT

        "aber gerade die Leute, die sich über Spielzeit und Co. beschweren"

        Das tue ich ja nicht.


      5. DARK-THREAT

        Achja, dein Beispiel.
        Solange der Kunde mich für meine Arbeit bezahlt hat, dann bin ich damit auch fertig. Falls der Kunde das Produkt wieder verkauft und das evtl deutlich günstiger, dann ist das mMn sein Bier und nicht meines.


  • Aha_unwichtig

    Warum sind die grünen als erstes bei einer Sony Front und frustrieren hier rum?
    Egal wie pussyhaft ihr rum heult, es wird niemals ein God of War bei euch laufen.


      1. Fliesentischbesitzer

        Das würde ich mir sehr wünschen.
        Anfangs wäre die ungewohnt hohe Dosis an Game–Qualität sicher hart für eure Jahrelang geschundenen Körperlein, nach der Rosskur könntet ihr jedoch irgendwann vielleicht zu passablen Jungponys werden 👌😁


  • Muffin

    Man darf auch nicht vergessen das 60 Euro für viele leute kein Geld ist im Monat. Manche versaufen 100 Euro an einem Wochenende.


    1. DARK-THREAT

      Ach deswegen kaufst (und spielst) du kein Spiele für deine Konsole. Jetzt geht mir ein Licht auf.


  • zukosan

    Versand wird vorbereitet. Cool, dann gehts Dienstag los. Freu mich mega drauf. Bis dahin hab ich RDR durch.


  • zukosan

    Wenn Versand vorbereitet wird, isses zu 99% immer am nächsten Tag da. Also sicher Dienstag. Bei über 50 Bestellungen war es nie anders.

    Darf man die Läden hier nennen? Wegen Werbung und so? Es gibt ja nur einen in Deutschland und einen in Österreich die weit vorm Release jedesmal versenden. 😉 und diesmal hab ich beim deutschen bestellt.


Comments are closed.

Zum Thema

  • God of War: Aktuelle Stellenausschreibung deutet ein neues Projekt an

    vor 5 Tagen - Könnten sich die Sony Santa Monica Studios hinter den Kulissen auf die Entwicklung eines neuen "God of War" vorbereiten? Eine aktuelle Stellenausschreibung des...
    PS4
    0
  • God of War: Netflix-Serie nicht in Arbeit – Cory Barlog zeigt Interesse

    vor 2 Wochen - "God of War" wird vorerst nicht auf Netflix zu sehen sein, was sich vielleicht in absehbarer Zeit ändern könnte. Nachdem der "God of War"-Director Cory Barlog...
    0
  • God Of War: Königreich Vanaheim & aus dem Spiel entfernter Gegnertyp – Designer veröffentlichen Konzeptbilder

    vor 3 Wochen - Zwei Designer von Sony Santa Monica gewähren besondere Einblicke: Bei vielen Inhalten fällt schon mal die ein oder andere Sache aus einem Spiel. Konzeptbilder...
    PS4
    0
  • God of War: Kratos und Atreus zeigen sich im neuen "Father and Son"-Trailer

    vor 1 Monat - Mittlerweile ist das gefeierte Action-Adventure "God of War" sein rund zwei Monaten exklusiv für die PlayStation 4 erhältlich. Passend zum US-amerikanischen V...
    PS4
    0
  • God of War: New Game Plus-Modus angekündigt

    vor 1 Monat - "God of War" wird einen New Game Plus-Modus erhalten, wie Sony auf der E3 2018 mitgeteilt hat. Er soll mit einem Patch den Weg in das Spiel finden. Weitere Einz...
    PS4
    0