Gwent Homecoming: The Witcher-Kartenspiel erhält eine Generalüberholung
"Gwent: The Witcher Card Game" wird stark überarbeitet. Das passiert unter dem Namen "Gwent Homecoming". Ziel ist es laut CD Projekt Red, das Spiel zur ursprünglichen Idee zurückzuführen.

CD Projekt Red hat mitgeteilt, dass sich die Spieler von „Gwent: The Witcher Card Game“ auf eine Generalüberholung des Titels einstellen können. Bezeichnet wird diese als „Gwent Homecoming“. Der Name wurde gewählt, da der Titel zur ursprünglichen Idee zurückgebracht werden soll.

In einem Statment zur Überarbeitung heißt es: „Wir möchten, dass Gwent wieder richtig steil geht und damit eure Passion für unser geliebtes CCG neu entflammen. Wir bitten euch um eure Geduld und Vertrauen. Wir benötigen sechs Monate fokussierte Entwicklungszeit, um abzuliefern, was wir gerade planen. Neben den Saison-Übergängen und den Events, wie Fraktionsherausforderungen, oder das verdrehte Regelwerk in der Arena, werden wir in dieser Zeit nur zwei Updates veröffentlichen.“

Eines der Updates wird im April erscheinen und die fehlenden Premium-Karten sowie Fraktions-spezifische Spielbrett-Skins beinhalten. Ein weiteres Update folgt im Mai. Damit wird die Spiel-Balance in Angriff genommen (inklusive dem Kriegstänzer). Hinzu gesellt sich ein neuer Ansatz für das „Herstellen“.

CD Projekt weiter: „Sechs Monate sind eine lange Zeit. Aber: Mit dem Abschluss von Homecoming werden wir gleichzeitig die Beta verlassen und Thronebreaker veröffentlichen. Macht euch um euren Fortschritt keine Sorgen, sobald Homecoming fertig ist, werdet ihr, für eine bestimmte Zeit, alle eure Karten zum vollen Wert mahlen können. Bezüglich eSports-Aktivitäten wird sich unser Kalender vorerst nicht ändern.“ Alle weiteren Einzelheiten erfahrt ihr auf der offiziellen Seite.