Login

Nintendo Switch: Arbeiten an einer Hardware-Revision angedeutet?

Nintendo Switch: Arbeiten an einer Hardware-Revision angedeutet?

In den vergangenen Monaten machten immer wieder Gerüchte um eine mögliche Hardware-Revision zu Switch die Runde. Spekulationen, die nun auch von Nintendo selbst befeuert wurden.

In den vergangenen Wochen und Monaten machten immer wieder Gerüchte um eine mögliche Hardware-Revision zu Nintendos Switch die Runde.

Was an den entsprechenden Gerüchten dran ist, steht aktuell noch in den Sternen. Fest steht allerdings, dass Nintendo hinter verschlossenen Türen bereits an einer neuen Hardware arbeitet. Dies bestätigte Nintendo-Executive Shinya Takahashi im Gespräch mit den Redakteuren von BBC und sprach dabei explizit von den laufenden Arbeiten an "einem neuen System".


Nintendo Switch: Weitere Projekte im Stil von Nintendo Labo geplant, bestätigt das Unternehmen

Im Zuge einer Investoren-Konferenz sprach Nintendos Präsident Tatsumi Kimishima über die Zukunft des Unternehmens. Wie er ausführt, ist mit weiteren kreative...

Nintendo Switch: Deutete Nintendos Takahashi eine Revision an?

Takahashi: "Nintendo arbeitet ununterbrochen an Hardware. Daher haben wir uns mit der Forschung und der Entwicklung beschäftigt. Das neue Projekt wird man irgendwann in der Zukunft sehen." Doch was versteckt sich hinter der neuen Hardware? Spekuliert wird, dass sich Takahasi hier in der Tat auf eine neue Version der Switch oder mögliche neue Peripherie beziehen könnte.

So heißt es im weiteren Verlauf des Interviews, dass sich Nintendo mit Scrum Ventures zusammen tat und nach Start-Ups sucht, die mit der Switch experimentieren und unter anderem neue Art und Weisen, die Switch einzusetzen, entwerfen. Zudem stehe die Frage im Raum, wie Switch verbessert beziehungsweise durch neue Features erweitert werden kann.

Zuletzt wies Nintendo mehrfach darauf hin, dass Switch zukünftig mit zusätzlicher Peripherie bedacht werden soll, die neue Spielerfahrungen ermöglicht. Den Anfang macht "Nintendo Labo".

Quelle: BBC

Auch interessant

3   Kommentare  

  • wintermute

    denke die werden sich an einer abgespeckten Switch versuchen und den als 3ds Nachfolger verkaufen


  • Icewindnet

    Das einzige was die machen werden ist die Sicherheitslücke im Nvidia Prozessor stopfen da die day one Switch Geräte auf ewig easy zu hacken sind. Das heißt die alten Konsolen werden 2-3 mal soviel wert sein wie die mit dem neuen Prozessor.


Comments are closed.

Zum Thema

  • Nintendo Switch: Zukünftig 20 bis 30 Indie-Neuveröffentlichungen pro Woche geplant

    vor 6 Tagen - In den vergangenen Monaten zeichnete sich ab, dass sich Indie-Titel auf Switch ungeheurer Beliebtheit erfreuen und sich auf Nintendos Konsolen-Handheld-Hybrid m...
    0
  • Nintendo Switch: Der Online-Service soll kontinuierlich ausgebaut werden

    vor 6 Tagen - Im September wird Nintendos kostenpflichtiger Online-Service auf Switch starten, der für knapp 20 Euro im Jahr abonniert werden kann. Nachdem sich Nintendo zul...
    0
  • Switch: Nintendo weiterhin an Cross Play interessiert

    vor 6 Tagen - Nintendo ist weiterhin daran interessiert, mit der Switch das sogenannte Cross Play zu unterstützen. Nach wie vor führt das Unternehmen Gespräche mit anderen...
    0
  • Nintendo Switch: Devolver Digital plant über ein Dutzend Ankündigungen für 2018

    vor 1 Woche - Auch der auf Indie-Produktionen spezialisierte Publisher Devolver Digital möchte Nintendos Switch langfristig unterstützen. Wie es in einem aktuellen Tweet d...
    0
  • Nintendo Switch: Monitor-Brille lässt euch auf einem 120 Zoll-Bildschirm spielen

    vor 2 Wochen - Für die Nintendo Switch wurde eine Monitor-Brille angekündigt, die zum Preis von umgerechnet rund 176 Euro im September den japanischen Handel erreichen soll....
    0