The Division: David Leitch klettert laut aktuellen Berichten auf den Regiestuhl
Bei der Verfilmung von "The Division" möchten die Verantwortlichen von Ubisoft offenbar nichts dem Zufall überlassen. So lässt sich aktuellen Berichten entnehmen, dass als Regisseur niemand geringeres als David Leitch ("Deadpool 2")

Bekanntermaßen gehört auch „The Division“ zu den Videospielmarken aus dem Hause Ubisoft, die auf kurz oder lang den Weg auf die große Leinwand finden sollen.

Nachdem handfeste Informationen zur Verfilmung von „The Division“ in den vergangenen Wochen recht spärlich gesät waren, lässt sich einem aktuellen Bericht von Variety entnehmen, dass Ubisoft hier nichts dem Zufall überlassen möchte. So soll niemand geringeres als David Leitch als Regisseur des „The Division“-Films fungieren.

The Division: David Leitch fungiert offenbar als Regisseur

Zuletzt zeichnete Leitch als Regisseur der Anti-Helden-Verfilmung „Deadpool 2“ verantwortlich. Das nächste Projekt, das Leitch 2018 in Angriff nehmen wird, ist allerdings das „Fast & Furious“-Spinoff „Hobbs & Shaw“ mit Dwayne „The Rock“ Johnson und Jason Statham. Somit liegt die Vermutung nahe, dass die Dreharbeiten an „The Division“ frühestens 2019 anlaufen.

Auch hinsichtlich der Darsteller schöpfen die Verantwortlichen hinter dem Projekt aus dem Vollen und verpflichteten mit Jake Gyllenhaal und Jessica Chastain gleich zwei Darsteller von Hollywood-Format. Laut Variety bringen sich diese kreativ ein und wollen sicherstellen, dass der Film die Tonalität des Spiels möglichst akkurat trifft.

Für die Produktion des Films wird Ubisoft Motion Pictures verantwortlich sein.

Quelle: Play3