Login

Xbox One X: Microsoft möchte in Bezug auf die Abwärtskompatibilität keine halben Sachen machen

Autor:
Xbox One X: Microsoft möchte in Bezug auf die Abwärtskompatibilität keine halben Sachen machen

Die Xbox One X-Verbesserungen sind ein wichtiger Bestandteil des Abwärtskompatibilitäts-Programms. Allerdings ist es laut der Angabe von Microsoft eine durchaus komplexe Herausforderung. Letztendlich möchte man keine halben Sachen machen.

Während die Xbox One im Vergleich zur PS4 weniger exklusive Spiele vorweisen kann, gibt es ein Feature, das die Konsole der Redmonder durchaus hervorhebt. Dabei handelt es sich um die Abwärtskompatibilität. Diesem Feature widmete sich der Xbox-Plattform-Chef Bill Stillman in einem Gespräch mit den Redakteuren des Edge-Magazin. Unter anderem ging er auf die Ziele und Herausforderungen ein, die es zu beachten gilt, um die Abwärtskompatibilität zu ermöglichen.

Einer der großen Vorteile an diesem Feature ist, dass die unterstützten Spiele auf der Xbox One X einige optische Vorteile bieten. Stillman sprach von einer Menge Arbeit, mit der die Abwärtskompatibilität zusammen mit den Xbox One X-Verbesserungen ermöglicht wird: "Wir müssen den Emulator ständig optimieren, um ihn präziser zu machen. Aber jedes Mal, wenn man ihn genauer macht, macht an ihn auch weniger leistungsfähig. Die Verbesserungen sind eine Menge Arbeit, weil wir wirklich zurückgehen und das Leistungsprofil optimieren müssen, damit sich das Spielerlebnis nicht ändert. Und wir machen keine halben Sachen."


Xbox One: Die Bild-in-Bild-Funktion wird aus Performance-Gründen nicht zurückkehren

In den vergangenen Wochen machte immer wieder das Gerücht die Runde, dass die Bild-in-Bild-Funktion der Xbox One zurückkehren könnte. Spekulationen, mit den...

Neben den technischen Herausforderungen gibt es noch weitere Probleme, die eine Herausforderung darstellen können, darunter Lizenzprobleme. Stillman erklärte zu diesem Thema: "Musiklizenzen werden oft für einen Distributor oder einen Benutzer geschrieben. In den Tagen der Xbox 360 war Streaming fast nicht existent. Verlage kauften die Benutzerlizenz, weil sie billiger war. Aber die Xbox One verfügt über GameDVR. Und die Spieleübertragung ist in das System eingebaut."

"Wenn sie also sagen: 'Ach, wir werden das über die Abwärtskompatibilität auf einer Konsole veröffentlichen, die übertragen kann', schauen sie auf ihren Vertrag und können es nicht machen  – Die Lizenz verbietet es. Die rechtlichen Aspekte sind ebenso wichtig wie die technischen."

Auch interessant

17   Kommentare  

  • Aha_unwichtig

    Bietet man nichts neues muss eben das. Alte her. Ist bei den Amis seit Jahrzehnten so. Ich bleibe bei den Japaner da bekomme ich Qualität.


  • IstanBulls

    Ganz ehrlich: Ich höre nur noch Meldungen von Abwärtskompatiblen Games und Zeugs von vor-vor-gestern und blaa.

    Irgendwan ist auch gut, , jetzt schaut doch endlich mal nach vorne und haut ma NEUE Games oder Neuigkeiten in diese Richtung raus!

    Dieser Stillstand und Innovationslosigkeit um die Xbox nervt langsam !


    1. CAP

      Und jetzt so kurz vor der E³ veröffentlicht man natürlich alles was man im zukünftigen Portfolio hat? Klar, machen alle anderen doch auch…

      Wer unzufrieden ist spielt eben Playstation und fertig!


    2. Nelphi

      Das in Exclusive investiert wird, wurde meines Wissens doch schon gesagt, was dabei in Zukunft bei rauskommt wird dann auf der E3 und folgende gezeigt. Solange wird eben über das gesprochen was die Konsole sonst noch an eigenem zu bieten hat und das ist nun einmal das Angebot an Kompatibel gemachten Spielen. Das hebt die Konsole nun einmal momentan ganz besonders von der Konkurrenz ab.

      Was ich nur immer wieder hinterfragen möchte ist, dass die Konsole als abwärtskompatibel bezeichnet wird. Sie ist es nicht, denn dann müsste man alle alten Spiele einfach einlegen können und die Konsole würde sie emulieren. Die Spiele werden aber kompatibel gemacht. Nicht die Konsole wird kompatibel gemacht.


      1. CAP

        die Inhousentwicklungen sind zwar angekündigt, aber ob da jetzt wirklich schon zeitnah was kommt.
        Angekündigt hat Er den größeren Support erst mitte letztes Jahr und laut Gerüchten ist auch einiges los bei MS was Spieleentwicklung angeht, aber so ein Spiel braucht heut schon mal gut drei Jahre.

        Ich glaube wir werden dieses Jahr eher exclusive Einkäufe bekannter Marken sehen und erst ab dem nächsten Jahr wirklich eigene Sachen.

        Aber das ist alles nur Glaskugelei und muss nicht zwangsläufig zutreffen.


    3. Nelphi

      Allerdings machen sie das, so wie ich es bis jetzt mitbekommen habe richtig gut.
      Mich hat ja Dead Space gejuckt. Eines meiner Lieblingsserien zumindest aus der letzten Generation.
      Meine Frage an die welche es auf der OneX gespielt haben. Sind
      1. Alle 3 Ableger schon verfügbar
      2. Gibt es nennenswerte Verbesserungen, vor allem bei Teil 1 und 2?


  • Sneaky_Piet

    … die brauchen sich nicht wundern das sich die Xbox nicht gut verkauft … es wird nur der alte Kram wieder aufgewärmt. Ganz ehrlich … würden die sich so mühe geben wie SONY würde neben meiner PS4 und der SWICH auch ne XBOX one X stehen … aber sowas ist lächerlich. Es gibt nicht ein Spiel was mich reizt eine XBX zu kaufen. Bei SONY´s Konsole habe ich allein dieses Jahr 3 gute Gründe …


    1. Nelphi

      Mir gehts da ja nicht groß anders. Die "Seele" einer Spielekonsole waren schon immer die Exclusiv-Spiele und da ich da sehr auf Storybasierte Singleplayer oder Koop aus bin sprechen mich da Nintendo und Sony an. XBOne eben eher nicht. Und solange die Multiplattformspiele noch ohne Abstriche in einer guten Qualität machbar sind, war ich auch noch nie einer derer die die letzen Pixel gezählt hat, ums übertrieben zu sagen. Wäre dem so, wäre ich PC-Spieler! Mein PC war schon immer eine Arbeitsplattform, noch nie für Spiele gedacht.
      Trotzdem kann man sagen, dass die XBOne X für Multiplattform Spiele die wohl bessere Wahl ist. Auch hat die XBOne X wohl auch noch Vorteile mit der besseren Onlineanbindung, auch wenn ich noch keine Probleme damit hatte. Das sind gute ARgumente und ich glaube auch, dass Spencers Ansage auf zukünftige Singleplayer ebenso glaubhaft und aussichtsreich wie die damalige Ankündigung auf eine stark verbesserte und auch Stärkste Plattform der Gen die mit der OneX gemacht wurde ist. Wird schon was drann sein. Und ich hoffe, dass dies nicht erst mal mit Exclusivwegkäufen überbrückt wird, was er ja auch mal gesagt hat, dasss das nicht mehr gemacht wird.
      MS hat allerdings genügend Geldreserven um Vernichtende Einkäufe zu machen, sprich ganze Firmen mit Zugkräftigen Marken einfach auf zu kaufen und für sich zu vereinnahmen. Ich hoffe, MS bekommt es hin selber genügend kreative Umgebungen zu schaffen und eigene tolle Produkte zu erschaffen. In der Vergangenheit haben sie dass ja auch hinbekommen.


Comments are closed.

Zum Thema

  • Xbox One: Weitere Spiele für die Abwärtskompatibilität

    vor 1 Tag - Die Liste der abwärtskompatiblen Spiele, die den Weg von der Xbox 360 auf die Xbox One gefunden haben, wurde um vier weitere Game erweitert. Unter anderem kön...
  • Deals with Gold: In dieser Woche mit Halo, Sea of Thieves, Sunset Overdrive und mehr

    vor 1 Tag - Ab sofort stehen im Zuge des Deals with Gold-Service die neuesten Sonderangebote auf der Xbox One und der Xbox 360 bereit. Weitere Details zu den aktuellen Ange...
  • XONG: Bis zu 100 Euro Rabatt auf Xbox One X und Xbox One S-Bundles

    vor 3 Wochen - Der Kauf einer Konsole kann mitunter recht kostspielig sein, besonders dann wenn ihr euch für eine Xbox One X entscheidet. Diese könnt ihr aber zum PS4 Pro-Pr...
  • Xbox One X: Fallout 76-Bundle mit weißer Konsole vorbestellbar und Elite Controller in der White Edition enthüllt

    vor 3 Wochen - Xbox One-Fans können sich auf neue Hardware einstellen, die in den kommenden Wochen in den Handel kommen wird. Dabei handelt es sich um ein Xbox One X-Bundle m...
  • Xbox One: Microsoft soll Arbeiten an einem VR-Headset eingestellt haben

    vor 3 Wochen - Vor einigen Monaten wies Microsoft darauf hin, dass das Unternehmen derzeit keine Pläne hinsichtlich eines VR-Headsets für die Xbox One verfolgt. Laut CNET so...