Xbox One: Mai-Update mit Gruppen, 120-Hz-Support und mehr
Xbox-Insider sind in den kommenden Wochen in der Lage, auf der Xbox One neue Funktionen zu testen, darunter eine Unterstützung von 120Hz-Bildschirmen. Microsoft hat auf der offiziellen Seite weitere Einzelheiten zum Update verraten.

Microsoft hat auf der offiziellen Seite des Unternehmens ein paar weitere Funktionen angekündigt, die ein Teil des Mai-Updates der Xbox One sein werden. Sie werden zuerst an die Xbox-Insider verteilt, die diese Features vor der finalen Veröffentlichung testen können. Zu den Bestandteilen des Updates zählt unter anderem die Unterstützung von 120Hz-Bildschirmen.

120-Hz-Bildwiederholfrequenz kommt hinzu

Dazu schreibt das Unternehmen: „Im April haben wir die variable Aktualisierungsrate, die Unterstützung der 1440p-Auflösung und den automatischen Modus für niedrige Latenzzeiten hinzugefügt. Aber wir sind noch nicht fertig. Im Mai fügen wir die Unterstützung zusätzlicher Bildschirmfrequenzen hinzu. Spieler mit Gaming-Monitoren und Fernsehgeräten, die eine 120-Hz-Bildwiederholfrequenz unterstützen, können damit die 120-Hz-Unterstützung für 1080p- und 1440p-Ausgabeauflösungen aktivieren. Diese Option für die hohe Bildwiederholfrequenz bedeutet, dass ihr nun alle Displays mit 120-Hz-Funktionen voll ausnutzen könnt.“

Gruppen werden eingeführt

Mit dem Update könnt ihr zudem eure Spiele und Apps gruppieren. Spieler, die mehr Ordnung auf ihrem System haben möchten, können sich auf eine Erweiterung der Pins namens „Gruppen“ einstellen. Damit könnt ihr bestimmte Inhalte sammeln. Ihr dürft diesen Gruppen einen benutzerdefinierten Namen geben, sie organisieren und dem Home-Bildschirm hinzufügen.

Die Gruppen werden unter „Meine Spiele und Apps“, im Home-Bereich und im Guide angezeigt, sodass ihr jederzeit auf eure Gruppen zugreifen könnt. Gruppen sind mit eurem Konto verknüpft, sodass sie automatisch über mehrere Xbox One-Konsolen synchronisiert werden. „Mit der Einführung dieser Funktion machen wir etwas anderes: Gruppen werden zunächst nicht für alle im Alpharing aktiviert. Um Interesse zu wecken und Feedback zu sammeln, werden wir die Gruppen im Laufe der Zeit schrittweise innerhalb der Alpha einführen“, so Microsoft.

Spielaufnahmen direkt im Guide schneiden

Eine weitere Änderung ergibt sich beim Teilen von Inhalten: „Im vergangenen Monat haben wir eine neue Sharing-Funktion hinzugefügt, mit der Spieler ihre Screenshots und Videos direkt auf Twitter hochladen können. In diesem Monat verbessern wir die Sharing-Erfahrung noch weiter. Ihr könnt nun die letzten Spielaufnahmen direkt im Guide schneiden, sodass ihr nicht zum Upload Studio wechseln müsst, um einen schnellen Schnitt von euren gespeicherten Clips zu machen.“

Verbesserung der Familieneinstellungen

Auch wurde an den Familieneinstellungen Hand angelegt. Hinzugefügt wird eine „Details“-Seite, auf der Eltern alle Familieneinstellungen auf der Xbox One leicht finden und verwalten können. „Eltern können leicht herausfinden, welche Familien- und Inhaltseinstellungen eingerichtet und konfiguriert sind. Wichtige Einstellungen, die ausgeschaltet sind oder Aufmerksamkeit erfordern, werden ebenfalls markiert. Auf einige Einstellungen, wie zum Beispiel Aktivitätsberichte und Bildschirmzeitbeschränkungen kann nur über das Internet zugegriffen werden. Welche weitern Änderungen im Mai auf euch zukommen werden, erfahrt ihr auf der offiziellen Seite von Microsoft.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.