Login vorübergehend deaktiviert.

Call of Duty Black Ops 4: Weitere Infos zu den Zombie- und Battle Royale-Modi – Treyarch über Inspirationen

Autor:
Call of Duty Black Ops 4: Weitere Infos zu den Zombie- und Battle Royale-Modi – Treyarch über Inspirationen

"Call of Duty: Black Ops 4" wurde am gestrigen Abend nahezu vollständig enthüllt. Eine klassische Kampagne wird es im neuen Shooter zwar nicht geben, aber neben dem obligatorischen Multiplayer-Modus stehen eine Zombie-Komponente und Battle Royale-Schlachten parat. Dazu wurden heute weitere Informationen nachgereicht. Auch gingen die Macher auf die PC-Version und Inspirationen ein.

Activision und Treyarch haben am Donnerstagabend den Shooter "Call of Duty: Black Ops 4" enthüllt. Eine Zusammenfassung der dabei geteilten Informationen und Videos haben wir schon gestern veröffentlicht. Heute folgte eine Pressemeldung, in der die beiden Unternehmen weiter ins Detail gehen. Unter anderem verspricht Activision "an der Realität orientierte Kämpfe, neue Möglichkeiten zur Anpassung und taktisches Gameplay auf völlig neuem Niveau". Zu den Bestandteilen des Spiels zählt unter anderem das Nimm-10-System sowie "einzigartige Waffen, Ausrüstung und Spielstile".

Zombies-Modus wurde ausgebaut

"Call of Duty: Black Ops 4" setzt wie schon die Vorgänger auf einen Zombie-Modus, der mit "IX", "Voyage of Despair" und "Blood of the Dead" vollwertigere und noch größere Abenteuer mit sich bringen soll. Erweitert wird die Zombie-Herausforderung mit einem Systeme zum Erstellen und Abschließen von Community-Herausforderungen sowie soziale Systeme, um die Spieler miteinander zu verbinden.


Call of Duty Black Ops 4: Multiplayer, Zombies und Battle Royale-Modus enthüllt – Details und Trailer

Activision und Treyarch haben den First-Person-Shooter "Call of Duty: Black Ops 4" offiziell enthüllt. Demnach können die Spieler einen Multiplayer, Zombies u...

In "Black Ops 4" werden außerdem Schwierigkeitsstufen und ein Tutorial integriert, um neue Spieler im Zombies-Universum begrüßen zu können, "ohne den hartgesottenen Gamern die Möglichkeit zu nehmen, sich in immer größere Herausforderungen zu stürzen". Mit "Zombiesturm" gesellt sich ein Modus hinzu, der das Gameplay-Erlebnis laut Activision aufs Wesentliche reduziert. Er soll Veteranen neue Herausforderungen und Neulingen ein ganz neues Spieltempo bieten.

Black Ops 4 mit Battle Royale-Modus

Neben dem klassischen Multiplayer-Modus und der Zombie-Komponente gibt es mit "Blackout" ein neues Battle Royale-Erlebnis. Dabei soll es sich um ein "einzigartiges Erlebnis" handeln. Als Spieler müsst ihr sammeln, Strategien entwickeln, gegeneinander antreten und natürlich überleben, um zu gewinnen. Ihr könnt euch allein oder im Team in die Kämpfe stürzen. Unterstützt werden dabei auch Luft- und Seefahrzeuge. Im Battle Royale-Modus erkundet ihr Schauplätze aus der "Black Ops"-Reihe und könnt dabei auf eine Reihe von Waffen und -Ausrüstung zugreifen.

"Mit der größten Map, die je für Call of Duty erschaffen wurde – etwa 1.500-mal größer als Nuketown – bringt Blackout die Spieler auf Kollisionskurs, wenn sie in die Rollen klassischer Charaktere aus der gesamten Geschichte der Black Ops schlüpfen, einschließlich der Original-Charaktere aus Call of Duty Zombies Origins", schreibt Activision in der heutigen Pressemeldung.

Wie viele Battle Royale-Teilnehmer werden unterstützt?

Bisher ist nicht bekannt, wie viele Spieler im Battle Royale-Modus unterstützt werden. Sind es 100 oder weniger? Die Entscheidung steht noch aus. Der Design-Director David Vonderhaar erklärte in diesem Zusammenhang: "Wir haben uns noch nicht entschieden. Wir müssen die bestmögliche Erfahrung erschaffen. Um diese Erfahrung in einem Call of Duty-Universum realisieren zu können, muss man verschiedene Dinge ausprobieren, bis man die richtige Lösung gefunden hast."

Optimierte PC-Version

Auch die PC-Version von "Call of Duty: Black Ops 4" soll nicht zu kurz kommen. Zu diesem Zweck hat sich Treyarch und Beenox zusammengeschlossen, um den Shooter gemeinsam mit Blizzard für Battle.net zu optimieren. Im Fall von "Call of Duty: Black Ops 4" wurde laut Activision "das bisher größte Team für die Entwicklung eines PC-Titels der Reihe" zusammengestellt.

Versprochen werden für die PC-Version eine 4K-Auflösung, HDR und Unterstützung von Ultrawide-Monitoren. Eine FPS-Obergrenze soll es nicht geben. "Zusätzlich erhalten Spieler die Möglichkeit, aus voreingestellten Steuerungsoptionen auszuwählen, inklusive Optionen für Linkshänder, oder Tastatur und Maus vollständig ihren eigenen Vorlieben entsprechend anzupassen", so Activision.


Call of Duty Black Ops 4: Treyarch erklärt Verzicht auf Einzelspieler-Kampagne – Solo-Missionen bestätigt

In einem aktuellen Interview haben die Verantwortlichen von Treyarch erläutert, warum man bei "Call of Duty: Black Ops 4" auf eine traditionelle Kampagne verzi...

Ergänzend heißt es: "Treyarch und Beenox haben eng mit dem Team von Blizzard zusammengearbeitet, um die sozialen Systeme, die Sicherheit und die Serverstabilität von Battle.net in Black Ops 4 zu integrieren und bestens für die Veröffentlichung am 12. Oktober auf Battle.net vorbereitet zu sein."

Treyarch ließ sich inspirieren

An anderer Stelle ging Treyarch nochmals auf den integrierten Battle Royale-Modus ein, der Spiele wie "Fortnite" und "PlayerUnknown’s Battlegrounds" beflügelt. Davon ließen sich die Entwickler inspirieren, ohne jedoch auf eine eigene Erfahrung zu verzichten zu wollen.

"Wir wir es betrachten, gestalten wir mit Black Ops 4 unsere eigenen Erfahrungen", so der Produzent Miles Leslie. "Wir sind Fans aller Spiele, oder? Wir würden lügen, wenn wir sagen würden, dass wir keine anderen Spiele spielen. Wir holen uns von überall Inspirationen, aber wenn man sich die Geschichte anschaut, versucht Treyarch, so viel wie möglich zu erneuern und alles so zu gestalten, dass es sich wie etwas eigenes anfühlt."

"Call of Duty: Black Ops 4" wird am 12. Oktober 2018 für PC, Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt kommen.

Auch interessant

Zum Thema

  • Call of Duty Black Ops 4: Activision über die erfolgreiche Enthüllung und die Vorbestellungen

    vor 1 Tag - In der vergangenen Woche wurde der Shooter "Call of Duty: Black Ops 4" offiziell enthüllt. Wie Activision bestätigte, brach die Enthüllung alle internen Reko...
  • Call of Duty Black Ops 4: YouTuber versucht Größe der "Blackout"-Karte zu berechnen

    vor 2 Tagen - Wie groß wird die "Blackout"-Karte des First-Person-Shooters "Call of Duty: Black Ops 4" ausfallen. Der YouTuber Drift0r hat in einem aktuellen Video versucht ...
  • Call of Duty Black Ops 4: Soll PUBG und Fortnite übertreffen – Statement zu PS4 Pro und Xbox One X

    vor 3 Tagen - Die Entwickler von "Call of Duty: Black Ops 4" sind der Ansicht, dass der "Battle Royale"-Modus, der ein Teil des kommenden Shooters ist, Spiele wie "Fortnite" ...
  • Call of Duty Black Ops 4: Gerüchte über ein neues DLC-Modell und Nuketown angedeutet

    vor 3 Tagen - Activision und Treyarch verzichten im Fall von "Call of Duty: Black Ops 4" möglicherweise auf einen Season Pass und setzen Gerüchten zufolge auf ein DLC-Syste...
  • Call of Duty Black Ops 4: Fehlende Kampagne sei laut Activision kein großes Problem

    vor 4 Tagen - Der First-Person-Shooter "Call of Duty: Black Ops 4" wird keine Einzelspieler-Kampagne zu bieten haben. Dies soll laut Activision auch kein allzu großes Proble...