Login

Call of Duty Black Ops 4: Treyarch erklärt Verzicht auf Einzelspieler-Kampagne – Solo-Missionen bestätigt

Call of Duty Black Ops 4: Treyarch erklärt Verzicht auf Einzelspieler-Kampagne – Solo-Missionen bestätigt

In einem aktuellen Interview haben die Verantwortlichen von Treyarch erläutert, warum man bei "Call of Duty: Black Ops 4" auf eine traditionelle Kampagne verzichtet. Demnach sei sie nie geplant gewesen.

Am gestrigen Abend hatten Activision und Treyarch den First-Person-Shooter "Call of Duty: Black Ops 4" offiziell enthüllt und im Rahmen des Events bestätigt, dass man auf eine Einzelspieler-Kampagne verzichtet. Stattdessen konzentriert man sich auf den Multiplayer, Zombies und den Battle Royale-Modus "Blackout" als die drei Pfeiler des neuesten Ablegers. Allerdings wird man Solo-Missionen für die verschiedenen Multiplayer-Spezialisten bieten, die einige spektakuläre Momente umfassen und die Hintergrundgeschichte der Charaktere erzählen sollen. Zeitlich sind sie zwischen "Call of Duty: Black Ops 2" und "Call of Duty: Black Ops 3" angesiedelt.

In einem Interview hat sich Dan Bunting, Studio Co-Head von Treyarch, zu dem Verzicht auf die Kampagne und dem enormen Fokus auf Mehrspieler-Inhalte zu Wort gemeldet:

"Als wir uns aufgemacht hatten, dieses Spiel zu erschaffen, hatten wir nie mit der Idee begonnen, dass wir eine traditionelle Kampagne machen würden", sagte Bunting. "Das war einfach kein Teil unseres Plans. Wir begannen von einem Punkt aus, dass wir ein Spiel machen werden, das in allen Bereichen mit Freunden spielbar ist. Das war vom ersten Tag an unsere Mission. Natürlich, über den Verlauf der Entwicklung, wie es immer mit jedem Spiel geschieht, fordern wir unsere Konventionen heraus … versuchen unterschiedliche Dinge. Manchmal sind diese Dinge gewagt und verrückt und innovativ, manchmal funktionieren sie, manchmal funktionieren sie nicht. Während die Entwicklung jedoch weitergeht, bringt man immer seine besten Ideen voran und das wurde heute wiedergespiegelt."


Call of Duty Black Ops 4: Multiplayer, Zombies und Battle Royale-Modus enthüllt – Details und Trailer

Activision und Treyarch haben den First-Person-Shooter "Call of Duty: Black Ops 4" offiziell enthüllt. Demnach können die Spieler einen Multiplayer, Zombies u...

Im Weiteren wurde Bunting dazu befragt, warum man sich dazu entschlossen hat auf eine Kampagne zu verzichten. Dazu sagte der Entwickler: "Wenn man sich die Black Ops-Reihe anschaut und wie Spieler mit ihr interagiert haben, wie sich unsere Spieler mit unseren Spielen beschäftigen ─ Veränderungen in der Industrie um uns herum spielen offensichtlich eine große Rolle ─ wird es mehr und mehr als eine soziale Sache erlebt. Natürlich haben wir eine sehr große Zombies-Anhängerschaft mit der Black Ops-Marke … und wenn man schaut, wie sie mit unserem Spiel interagiert, ob es im Spiel selbst, online, in Foren, in Streams, bei YouTubern ist … jeder interagiert als eine Community und es ist ein ziemlich massives Phänomen. Wenn man diese Art an Passion für unser Spiel sieht, bei der wir das Gefühl haben, dass sie potentiell unterversorgt ist, wollen wir sicherstellen, dass wir mehr davon haben. Das gilt auch für den Multiplayer."

In den vergangenen zehn Jahren habe sich der Anteil an Spielern, die den Multiplayer spielen deutlich gesteigert. Früher spielten zehn Prozent der Spieler im Mehrspieler. Heutzutage soll der Anteil bei 90 Prozent der Spieler liegen. "Wenn man es aus dieser Sicht sieht und versucht den Spielern mehr zu liefern und wie sie das Spiel spielen, dann ist es eine ziemlich einfache Entscheidung. Ich realisiere, dass es aus anderen Gründen auch eine schwierige Entscheidung ist."

"Call of Duty: Black Ops 4" wurde erschaffen, um den Spielern über Jahre immer wieder neue Inhalte zu liefern und das Spiel weiterzuentwickeln. Weitere Aussagen zu den Inhalten und der Zukunft von "Call of Duty: Black Ops 4" kann man bei den Kollegen von Polygon entdecken.

Auch interessant

8   Kommentare  

  • JahJah

    "früher spielten 10% Multiplayer" damit meint er die vergessenen Tage wo deren Singleplayer auch tatsächlich noch geil waren und die Spieler auch begeistern konnten, längst vorbei. Ach ich erinnere mich noch World at War, MW 1+2…


  • The ultimate Player

    Offenbar noch ein Studio, welches der Auffassung ist, dass Singleplayer-Spiele aussterben. Nun gut, da die Solo-Kampagnen der letzten CoD-Teile größtenteils eh Grütze waren, kann man auf CoD jetzt vollends verzichten.


  • jokoisda

    Hab die letzen CoDs nur die Kampagne gezockt, der Multiplayer interessiert mich schon seit BO1 nicht mehr, aus dem Alter bin ich raus. Daher wird’s nicht gekauft, fertig.


      1. jokoisda

        Multiplayer reizt mich irgendwie nicht mehr, lieber zocke ich viele verschiedene Story Kampagnen als dauernd an einem Spiel dran zu bleiben.


  • Gohan

    Dabei fing CoD als reines Singleplayer-Spiel an, und jetzt das. Haha, mir ist eh schnuppe. Kauf mir eh keines davon, solang sie weiter auf ihre Quake-Engine rumhampeln.


Comments are closed.

Zum Thema

  • Call of Duty Black Ops 4: Neues Update mit Balancing-Anpassungen und mehr veröffentlicht

    vor 15 Stunden - Am vergangenen Wochenende schickten die Jungs von Treyarch ein neues Update zu "Call of Duty: Black Ops 4" ins Rennen. Mit diesem wurden die allgemeine Performa...
  • Call of Duty Black Ops 4: Activision verweist auf digitale Rekorde

    vor 15 Stunden - "Call of Duty: Black Ops 4" hat am Launch-Tag mehrere digitale Verkaufsrekorde gebrochen. Das gab Activision in einer Pressemeldung bekannt. Rückenwind gab es ...
  • Call of Duty Black Ops 4: Neues Supply Stream-System vorgestellt

    vor 2 Tagen - In einem Blog-Eintrag auf der offiziellen Website von "Call of Duty" wurde ein neues Itemsystem vorgestellt, das in "Black Ops 4" zum Einsatz kommen soll. Der E...
  • Call of Duty Black Ops 4: Trailer zum Launch für PS4, Xbox One und PC

    vor 3 Tagen - Treyarch und Activision erinnern mit einem neuen Trailer ein weiteres Mal an die Veröffentlichung von "Call of Duty: Black Ops 4". Der Shooter ist seit gestern...
  • Call of Duty Black Ops 4: Im Blackout-Modus bieten Emotes eine bessere Übersicht

    vor 3 Tagen - In dem "Blackout"-Modus des frisch erschienenen First-Person-Shooters "Call of Duty: Black Ops 4" nutzen die Spieler die neu eingeführte Emote-Funktion, um sic...