Login

GameFly: Wurde von Electronic Arts übernommen

Autor:
GameFly: Wurde von Electronic Arts übernommen
All

Electronic Arts möchte das Cloud-Gaming vorantreiben. Teil dieser Initiative ist der Kauf von GameFly. Welche Produkte damit in Zukunft auf uns zukommen werden, gab EA noch nicht im Detail preis.

Electronic Arts hat die Cloud-Gaming-Technologien und das Personal von GameFly übernommen. Das gab der Publisher heute in einer Pressemeldung bekannt. GameFly aus Israel soll mit den Technologien und Team-Mitgliedern die Fähigkeiten und das Fachwissen von EA im Bereich des Cloud-Gamings vertiefen. Im Rahmen der neuen Möglichkeiten möchte EA weiterhin neue Wege für Spieler erkunden, um sie von jedem Gerät aus auf Spiele zugreifen und sie erleben zu lassen.

Ergänzend heißt es: "Cloud-Gaming eröffnet neue Möglichkeiten, mit denen die Reichweite von Spielen erhöht werden kann, indem qualitativ hochwertiges Entertainment für mehr Spieler auf mehr Geräten in mehr geografischen Regionen der Welt gestreamt wird. Mit dieser Übernahme erweitert EA seinen strategischen Fokus auf fortschrittliche Technologien, die den Spielern mehr Freiheit beim Zugriff auf die von ihnen gewünschten Spiele und die Bereitstellung von Erfahrungen der nächsten Generation in großem Umfang ermöglichen."


EA: Der Erfolg von "Fortnite" hilft der ganzen Industrie – Innovationen werden begrüßt

Electronic Arts hat in der aktuellen Finanzkonferenz betont, dass der Erfolg von Battle Royale-Shootern wie "PlayerUnknown's Battlegrounds" und "Fortnite" der g...

"Cloud-Gaming ist eine aufregende Sache, die uns helfen wird, noch mehr Spielern die Möglichkeit zu geben, Spiele auf jedem Gerät von überall zu erleben", so Ken Moss, Chief Technology Officer von Electronic Arts. "Wir sind begeistert, die Expertise dieses talentierten Teams in EA einzubringen, während wir weiterhin die Zukunft von Spielen und des Spielens innovieren und erweitern." Das soll natürlich nicht bedeuten, dass ihr fortan auf klassische Spiele aus dem Hause EA verzichten müsst.

Auch interessant

0   Kommentare  

Zum Thema

  • Electronic Arts: Aktienkurs stürzt nach Verschiebung von Battlefield 5 ab

    vor 4 Wochen - Electronic Arts und DICE haben gestern mitgeteilt, dass "Battlefield 5" nicht wie geplant im Oktober sondern erst im November auf den Markt kommen wird. Diese A...
  • Electronic Arts: Patrick Söderlund verlässt das Unternehmen

    vor 1 Monat - Patrick Söderlund, der zuletzt als Chief Design Officer von Electronic Arts seine Brötchen verdiente, wird das Unternehmen verlassen. Der EA-CEO Andrew Wilson...
    All
    1
  • EA Origin: Aufs Haus-Programm offenbar eingestellt

    vor 2 Monaten - Electronic Arts hat die "Auf's Haus"-Aktion, die PC-Spielern auf Origin kostenlose Spiele bescherte, offenbar beendet. Links oder Erwähnungen zum Programm wurd...
    PC
    0
  • Electronic Arts: Erfolg von A Way Out übertrifft interne Erwartungen – Publisher möchte auf neue Marken setzen

    vor 2 Monaten - In der aktuellen Finanzkonferenz hat Electronic Arts über den Erfolg von "A Way Out" und die Entwicklung neuer Marken gesprochen. Demnach sind die Investitione...
  • Electronic Arts: Der Publisher bekundet Interesse an Crossplay- und Free2Play-Projekten

    vor 2 Monaten - Im Zuge des aktuellen Geschäftsberichts sprachen die Verantwortlichen von Electronic Arts über verschiedene Themen. In Person von CEO Andrew Wilson bekundete...