THQ Nordic: Metro Exodus verschoben – Biomutant und Darksiders 3 ohne Termin
Im aktuellen Geschäftsbericht hat THQ Nordic einige Ankündigungen vorgenommen. Dabei hat man den First-Person-Shooter "Metro Exodus" verschoben und mitgeteilt, dass man den Vertrieb von "Wasteland 3" und "The Bards Tale IV" übernehmen wird.

Im Februar wurde Koch Media, das Mutterunternehmen von Deep Silver, von THQ Nordic aufgekauft. Im aktuellen Geschäftsbericht hat sich THQ Nordic diesbezüglich noch einmal geäußert. „Koch Media ist bei weitem unsere bisher größte Akquisition und bestätigt unseren Fokus darauf Wert für unsere Anteilhaber zu erschaffen. Mit dieser Transaktion haben wir einen riesigen Schritt vorwärts gemacht, um weiter einen abwechslungsreichen, bedeutenden und relevanten Spieler in der wachsenden Spieleindustrie zu bauen.“

Im Weiteren hat THQ Nordic bekanntgegeben, dass man die Veröffentlichung des First-Person-Shooters „Metro Exodus“ verschiebt. Demnach soll der neueste Titel von 4A Games im ersten Quartal 2019 für PlayStation 4, Xbox One und den PC veröffentlicht werden. Darüber hinaus wurde auch bestätigt, dass Deep Silver den Vertrieb des kommenden Rollenspiels „Wasteland 3“ und von „The Bards Tale IV“ übernehmen wird. Beide Spiele entstehen bei inXile Entertainment.

„Biomutant“ und „Darksiders 3“ haben aktuell noch keinen konkreten Erscheinungstermin erhalten. Das Unternehmen plant derzeit die entsprechenden Termine festzulegen. Des Weiteren hat man derzeit 54 Projekte in Planung. Konkrete Geschäftszahlen und weitere Aussagen kann man im Finanzbericht finden.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.