Outlast 1 & 2: Neue Verkaufszahl und Umsatzangabe
Mit einem Budget von nur 1,4 Millionen US-Dollar wurde mit "Outlast" eine neue Marke aus dem Boden gestampft. Zusammen mit dem Nachfolger "Outlast 2" wurde inzwischen eine Verkaufszahl von 15 Millionen Exemplaren erreicht.

Der First-Person-Survival-Horror „Outlast“ wurde bereits im Jahr 2013 veröffentlicht. Vor einem Jahr folgte das Sequel. Und beide Spiele haben sich ordentlich verkauft. Wie die Entwickler von Red Barrels bekannt gaben, griffen inzwischen 15 Millionen Spieler zu einem Exemplar von „Outlast“ oder „Outlast 2“. Das ist für ein so kleines Unternehmen natürlich ein großer Erfolg, der sich auch beim Umsatz bemerkbar machte.

Für die Entwicklung des ersten „Outlast“ stand ein Budget von 1,4 Millionen US-Dollar zur Verfügung, was für ein Spiel dieser Größenordnung nicht allzu viel ist. Am Ende haben „Outlast“ und „Outlast 2“ einen Umsatz von rund 64 Millionen US-Dollar generiert, sodass pro Spieler rechnerisch 4,25 US-Dollar zusammenkamen. Dabei dürften Sales den Preis erheblich gedrückt haben. Beispielsweise findet im Humble-Store derzeit eine Rabattaktion statt. Noch etwa neun Tage lang erhaltet ihr „Outlast“ dort zum Preis von nur 2,99 Euro.

Erst kürzlich wurden „Outlast“ und „Outlast 2“ für die Nintendo Switch veröffentlicht, was die Einnahmen nochmals anheben dürfte. „Das Outlast Bundle of Terror und Outlast 2 sind unvergessliche Erlebnisse, die dein Blut gefrieren lassen“, hieß im April im Rahmen der Veröffentlichung der Switch-Version. Eine Meldung dazu findet ihr hier verlinkt.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.