PES 2019: Sieben neue lizenzierte Ligen enthüllt
Die Verantwortlichen von Konami haben heute sieben neue lizenzierte Ligen für die kommende Fußballsimulation "PES 2019" angekündigt. Zwei weitere Ligen sollen noch in der nächsten Zeit vorgestellt werden.

Im vergangenen Monat hatten Konami und die UEFA bekanntgegeben, dass man die Partnerschaft für die kommenden Ableger der „Pro Evolution Soccer“-Reihe beendet und somit die Champions League sowie die Europa League aus der Fußballsimulation verschwinden. Allerdings hatten die Verantwortlichen im Rahmen der offiziellen Ankündigung des Spiels mitgeteilt, dass man sich stattdessen einige neue lizenzierte Ligen sichern konnte.

Insgesamt sollen neun neue komplett lizenzierte Ligen in „PES 2019“ auftauchen. Heute hat Konami insgesamt sieben der Neuzugänge enthüllt. Demnach kann man folgende zusätzliche Ligen erwarten:

  • Superliga (Dänemark)
  • Liga NOS (Portugal)
  • Pro League (Belgien)
  • Super League (Schweiz)
  • Ladbrokes Premiership (Schottland)
  • Primera División (Argentinien)
  • Premier Liga (Russland) – exklusiv in PES 2019

Alle Teams dieser Ligen werden mit den entsprechenden Logos, Trikots und Spielern vollständig lizenziert sein, wobei die russischen Mannschaften bei der Konkurrenz von Electronic Arts nicht auftauchen dürften. Laut Konamis Jonas Lygaard sei es ein klares Zeichen, dass man den Fans mehr von dem geben möchte, was sie möchten. Dabei bezieht er sich auf lizenzierte Inhalte. Man möchte sicherstellen, dass „Pro Evolution Soccer“ zu neuen Höhen aufsteigt, indem man in „PES 2019“ mehr komplett lizenzierte Ligen und Vereine als jemals zuvor bieten wird.

„PES 2019“ wird am 30. August 2018 für PlayStation 4, Xbox One und PC erscheinen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.