StartseiteNews
PS5: Take Two spricht über die mögliche Einführung im Jahr 2020
Take-Twos Strauss Zelnick wurde im Rahmen der neusten Investorenkonferenz mit einer Frage zur PlayStation 5 konfrontiert. Wirklich aussagekräftige Informationen zur neuen Sony-Konsole konnte er nicht verraten. Allerdings verwies er darauf, dass Take-Two beim Übergang in eine neue Generation in der Vergangenheit sehr erfolgreich war.
PS5

Seit Monaten geistert das Gerücht durch das Internet, dass schon 2020 mit der PS5 der Nachfolger der PlayStation 4 auf den Markt kommen könnte. Mehrere Analysten glauben an eine Markteinführung, die wahrscheinlich im genannten Jahr erfolgen wird. Während sich Sony in Schweigen hüllt und bislang nicht offen über eine neue Konsole spricht, ging der Chief Executive Officer Strauss Zelnick auf den Wechsel zur PlayStation 5 ein.

Aussagekräftige Informationen zu Sonys Plänen konnte der Mann natürlich nicht enthüllen, auch wenn davon ausgegangenen werden kann, dass er durchaus über eine neue Konsole in Kenntnis gesetzt wurde. Der Manager habe aber keine Möglichkeit, die Pläne eines anderen Unternehmens – im aktuellen Fall die von Sony Interactive Entertainment – zu kommentieren. Dennoch betonte Zelnick, dass Take-Two seiner Einschätzung zufolge die Übergänge in neue Konsolenzyklen in den vergangenen Jahren ziemlich gut gemeistert hat.

Auf diesen Erfolg sei man innerhalb des Unternehmens sehr stolz. Und auch im Fall der PlayStation 5 soll sich am möglichst reibungslosen Übergang nichts ändern. Bei jeder Veröffentlichung einer neuen Plattform entscheidet Take-Two auf Basis der Erfolgsaussichten, in wiefern und wie intensiv die jeweilige Hardware unterstützt wird.

Auch gab Zelnick bekannt, dass die PC-Plattform zu einem sehr, sehr wichtigen Teil des Geschäfts von Take-Two geworden ist. Beflügelt wird das Geschäft in diesem Bereich vom digitalen Vertrieb.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.