Bethesda Softworks: Der Publisher hat kein Interesse an Battle Royal-Titeln
Wie Bethesda Softworks in Person von Pete Hines bestätigte, befinden sich beim US-Publisher derzeit keine Battle Royal-Projekte in Arbeit. Demnach habe das Unternehmen schlichtweg kein Interesse daran, jeden aufkommenden Trend zu verfolgen.

Wenig überraschend rief der Erfolg, den Titel wie „PUBG“ oder „Fortnite“ in den vergangenen Monaten vorzuweisen hatten, zahlreiche Nachahmer auf den Plan.

Sogar führende Publisher wie Activision Blizzard und Electronic Arts entschlossen sich dazu, auf den fahrenden Zug aufzuspringen und Battle Royal-Modi für ihre Zugpferde „Call of Duty“ beziehungsweise „Battlefield“ zu bestätigen. Bei Bethesda Softworks hingegen hält man sich derzeit vornehm zurück. Dies wird laut PR-Sprecher Pete Hines auch so bleiben, da das Unternehmen kein Interesse an möglichen Battle Royal-Projekten hat.

Bethesda Softworks: Es befinden sich keine Battle Royal-Projekte in Arbeit

„Wir haben definitiv nichts, das mit Battle Royale zu tun“, so Hines. „Wir neigen auch nicht dazu, jemandem hinterherzulaufen. Wir haben auch keine Facebook-Spiele gemacht, nur weil diese einmal angesagt waren. Nur weil Battle Royale beliebt ist, heisst das nicht, dass es gut zu uns oder unseren Studios passt.“

Und weiter: „Sollte jemand mit einem Battle Royal daherkommen, das einzigartig, anders oder cool ist, dann wäre das sicherlich etwas, das wir in Betracht ziehen würden. Allerdings neigen wir nicht dazu, Trends zu verfolgen. Wir wollen uns dazu anspornen, andere Erfahrungen anzubieten und neue Dinge zu tun.“

Quelle: GameSpot