Dark Souls: Laut Miyazaki gönnt From Software der Reihe nur eine Pause
In einem aktuellen Statement sprachen die Verantwortlichen von From Software über die Zukunft des japanische Studios. Dabei stellte Studio-Präsident Hidetaka Miyazaki unter anderem ein mögliches Comeback der "Dark Souls"-Reihe in Aussicht.

Auch die japanischen Entwickler von From Software waren im Rahmen der diesjährigen E3 zugegen und nutzten das Event, um gleich zwei neue Projekte anzukündigen.

Zum einen haben wir es hier mit dem Action-Adventure „Sekiro: Shadows Die Twice“ zu tun, das in Zusammenarbeit mit dem Publisher Activision veröffentlicht und im kommenden Jahr für die Xbox One, den PC und natürlich die PlayStation 4 erscheinen wird. Nummer Zwei im Bunde ist das Virtual Reality-Projekt „Déraciné“. Ergänzend zur Ankündigung der beiden Titel auf der E3 sprachen die Mannen von From Software in einem aktuellen Statement über die Zukunft des Studios.

Dark Souls: Miyazaki deutet ein Comeback der Reihe an

Wie Hidetaka Miyazaki, der Präsident von From Software, betonte, bedeuten Titel wie „Déraciné“ nicht, dass sich das Studio von den knackigen Erfahrungen für Core-Gamer, mit denen sich From Software auf dem internationalen Parkett einen Namen machte, verabschieden wird. Stattdessen bieten diese den Entwicklern die Möglichkeit, neue Erfahrungen zu sammeln, von denen das Studio bei den Arbeiten an kommenden Projekten profitieren wird.

Des Weiteren ist die Rede davon, dass From Software der „Dark Souls“-Reihe lediglich eine Auszeit gönnt und derzeit damit beschäftigt ist, sich mit den technischen Möglichkeiten der Unreal Engine 4 vertraut zu machen. In wie weit das Ganze darauf hindeutet, dass das nächste „Dark Souls“-Abenteuer von der Unreal Engine 4 befeuert wird, bleibt abzuwarten.

Quelle: IGN

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.