Dead or Alive 6: Fehlende Hardware-Leistung verhindert einen Release auf Switch – Neues Gameplay
Vor wenigen Tagen kündigte Koei Tecmo Games die laufenden Arbeiten am Fighting-Titel "Dead or Alive 6" an. Ergänzend zur offiziellen Bestätigung des Projekts wurde bekannt gegeben, dass sich das Unternehmen aufgrund technischer Begebenheiten gegen eine Switch-Version entschied.

Im Vorfeld der diesjährigen E3 kündigten Team Ninja und Koei Tecmo Games die laufenden Arbeiten am Fighting-Titel „Dead or Alive 6“ an.

Allzu viele Details wurden bisher nicht genannt. So ist lediglich die Rede davon, dass „Dead or Alive 6“ den spielerischen Wurzeln der Reihe treu bleiben und rasante Duelle bieten soll. Ebenfalls wieder mit an Bord sind die bekannte Konter-Mechanik sowie die zahlreichen bekannten Charaktere der Reihe.

Dead or Alive 6: Erscheint nicht für Switch

Weiter hieß es im Rahmen der offiziellen Ankündigung, dass „Dead or Alive 6“ für die Xbox One, den PC sowie die PlayStation 4 erscheinen wird. Einer Umsetzung für Nintendos Switch erteilte Koei Tecmo Games im Zuge einer aktuellen Mitteilung eine Absage.

Laut Producer und Director Yohei Shimbori geht es den Entwicklern vor allem darum, flüssige 60 Bilder die Sekunde zu bieten. Ein Ziel, das sich auf Switch aufgrund der Hardware allerdings nicht oder nur sehr schwer realisieren lässt. Daher entschlossen sich die Verantwortlichen hinter dem Projekt dazu, sich auf die Xbox One, den PC und die PlayStation 4 zu konzentrieren.

Erscheinen soll „Dead or Alive 6“ Anfang 2019. Anbei neues Gameplay-Material von der E3.

Quelle: DualShockers

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.