Dying Light 2: 60 FPS sind wichtiger als eine 4K-Auflösung
Die Entwickler von Techland sehen es als wichtiger an, dass "Dying Light 2" mit 60 Bildern pro Sekunde läuft statt auf Xbox One X und PS4 Pro eine 4K-Auflösung zu bieten. Dennoch wird diese Auflösung nicht ausgeschlossen, da noch eine Menge Zeit für Optimierungen bleibt.

„Dying Light 2“ zählt zu den Spielen, die einen Gebrauch von der zusätzlichen Leistung der Xbox One X und PlayStation 4 Pro machen werden. Das heißt, die beiden Konsolen werden explizit unterstützt. In einem aktuellen Interview ging der Entwickler Techland etwas näher auf die technischen Spezifikationen ein und betonte unter anderem, dass eine Framerate von 60 FPS wichtiger als eine 4K-Auflösung sei. Ausgeschlossen wird es aber nicht, dass „Dying Light 2“ auf den Upgrade-Konsolen eine 4K-Auflösung bieten wird.

„Das Wichtigste für uns ist die flüssige Bewegung, weil es ein Parkour-Spiel ist. Man muss wirklich in die Art und Weise eintauchen, wie man sich durch die Stadt bewegt. Also sind 60 FPS für uns wichtiger als 4K. Aber wir haben noch ein Jahr Zeit, um zu optimieren. Und wir haben echte Zauberer, wenn es um Optimierung geht. Also werden wir vielleicht 4K und 60 FPS bieten können“, so der Lead-Designer Tymon Smektala.

Schon im Vorfeld wurde bestätigt, dass die Spielwelt von „Dying Light 2“ die vierfache Größe des ersten Teils bieten wird. Auch wurden in den vergangenen Tagen mehrere unterschiedliche Enden versprochen, die von euren Entscheidungen, die diesmal mehr Nuancen haben sollen, abhängen. Versprochen werden außerdem eine tiefgreifendere Erzählung und feiner ausgearbeitete Nahkämpfe. „Dying Light 2“ wird im kommenden Jahr für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen. Mehr zum Spiel erfahrt ihr in unserer Themen-Übersicht.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.