Login vorübergehend deaktiviert.

Fortnite: PS4-Profile nicht mit Switch kompatibel – 125 Millionen Spieler

Autor:
Fortnite: PS4-Profile nicht mit Switch kompatibel – 125 Millionen Spieler

Bei "Fortnite" gibt es ein Problem, das den Transfer von PS4-Profilen in Richtung Switch verhindert. Wer mit seinem Account schon auf der PlayStation 4 gespielt hat, darf damit nicht in der Switch-Version weiter machen. Das gilt auch umgekehrt. Darüber hinaus gab Epic Games bekannt, dass "Fortnite" inzwischen auf 125 Millionen Spieler kommt.

"Fortnite" wurde gestern auch für die Nintendo Switch veröffentlicht, allerdings stehen Spieler, die bereits auf der PS4 aktiv sind, vor einem Problem. Mit dem Konto, mit dem sie "Fortnite" auf der PlayStation 4 spielen, können sie den Titel nicht auf der Nintendo Switch in Angriff nehmen. "Fortnite" verweigert auf der Switch den Login. Um den Titel dennoch auf der Switch spielen zu können, muss ein neues Konto genutzt werden. Das bedeutet, dass ihr die auf der PS4 erspielte Fortschritte nicht in die Switch-Version von "Fortnite" übertragen könnt. Dazu zählen der Battle Pass, Skins und Level.

In der Fehlerbeschreibung heißt es: "Login gescheitert: Dieser Fortnite-Account ist mit einer Plattform verbunden, die nicht mit der Nintendo Switch kompatibel ist. Weder die Fortnite-Webseite noch der Epic-Kundendienst sind in der Lage, das zu ändern. Erstelle einen neuen Account, um Fortnite auf der Switch spielen zu können." Bei Konten, die mit der PC- oder Xbox-Version von "Fortnite" verbunden sind, taucht dieses Problem nicht auf. Übrigens können auch die in der Switch-Version von "Fortnite" erstellten Accounts nicht in der PS4-Fassung genutzt werden.

Fortnite kommt auf 125 Millionen Spieler

Aber es gibt auch eine erfreuliche Meldung zu "Fortnite". Epic Games hat mitgeteilt, dass die Spielerzahl von "Fortnite" inzwischen auf 125 Millionen angestiegen ist. Um die Community und das wettkampforientiere PvP zu feiern, gaben die Entwickler schon im vergangenen Monat bekannt, dass Epic Preisgelder in Höhe von 100 Millionen US-Dollar zur Verfügung stellen wird, die für "Fortnite"-Wettkämpfe in der Saison 2018/2019 gedacht sind.


Fortnite: Es bleibt auf der Switch bei Battle Royale

"Fortnite" ist mittlerweile auch auf der Nintendo Switch spielbar. Das gilt allerdings ausschließlich für den Battle Royale-Modus. Für "Rette die Welt" gebe ...

Ergänzend heißt es: "Epic Games möchte den Fans in aller Welt Community-Events, Online-Events und großangelegte Turniere ermöglichen, an denen jeder teilnehmen kann und die Chance haben soll, gewinnen zu können. Die Qualifikationsspiele des Fortnite World Cups starten im Herbst 2018 und gipfeln Ende 2019 in der ersten Fortnite Weltmeisterschaft." Weitere Informationen dazu findet ihr auf der offiziellen Seite.

Auch interessant

Zum Thema

  • Fortnite: PS4-Bundle mit 500 V-Bucks und Royale Bomber-Skin

    vor 1 Tag - Falls ihr bisher nicht dazu gekommen seid, euch eine PlayStation 4 zu kaufen und gleichzeitig mit "Fortnite" liebäugelt, dann könnte ein neues PS4-Bundle auf ...
    PS4
    0
  • Fortnite: Analyst verteidigt Sonys Haltung zum Thema Crossplay

    vor 3 Tagen - Nach wie vor sorgt Sonys Haltung zum Thema Crossplay für hitzig geführte Diskussionen. Ein Analyst verteidigte die Haltung des Unternehmens und wies darauf hi...
    PS4
    0
  • Fortnite: Generierte auf iOS bereits Umsätze in Höhe von 100 Millionen US-Dollar

    vor 3 Tagen - Auch auf iOS entwickelte sich der Mehrspieler-Shooter "Fortnite" umgehend zu einem kommerziellen Erfolg. Aktuellen Berichten zufolge generierte die iOS-Version ...
  • Fortnite: Das Content-Update 4.4 erscheint heute – Diese Inhalte und Verbesserungen sind an Bord

    vor 5 Tagen - Im Laufe des heutigen Tages wird "Fortnite" mit dem Update auf die Version 4.4 bedacht. Dieses bringt eine neue Waffe in Form der Stinkbombe sowie diverse Verbe...
  • Fortnite: Microsoft und Nintendo äußern sich zu Sonys Cross Plattform-Blockade

    vor 1 Woche - Sony weigert sich nach wie vor, das PlayStation Network weiter zu öffnen und Cross Play-Funktionen mit anderen Konsolen zu ermöglichen. Inzwischen gibt es Sta...