Kingdom Hearts 3: Nomura spricht über den Umfang und die DLCs
Der verantwortliche Director Tetsuya Nomura hat in einem aktuellen Interview noch einmal einige Aussagen über den Umfang und auch die Downloadinhalte von "Kingdom Hearts 3" gesprochen.

In einem aktuellen Interview mit der japanischen Famitsu hat der verantwortliche Director Tetsuya Nomura einige weitere Details zum kommenden Rollenspiel „Kingdom Hearts 3“ verraten. Dabei ging Nomura unter anderem auf den Umfang des Spiels ein.

Seiner Aussage nach befürchtet Nomura, dass der Umfang von „Kingdom Hearts 3“ zu groß sein könnte und dass man nicht genug Platz haben wird, weshalb einige Zwischensequenzen in Filme umgewandelt werden, um die Ladezeiten zu verringen. Die Größe sei größer als man erwartet hatte. Des Weiteren sei eine Unterstützung für das Umschalten zwischen der japanischen und der englischen Tonspur schwierig zu unterstützen, da es sowohl Daten für die Stimmen als auch die Lippensynchronität gibt.

Zudem plant man derzeit keine „Final Mix“-Version von „Kingdom Hearts 3“ zu veröffentlichen. Allerdings plant man Updates zum Download bereitzustellen, mit denen man neue Funktionen ins Spiel bringen könnte. Ein Season Pass soll nicht angeboten werden, jedoch werden DLCs erscheinen, die laut Nomura das Gameplay erweitern sollen.

„Kingdom Hearts 3“ erscheint am 29. Januar 2019 für die PlayStation 4 und Xbox One.

Quelle: Gematsu

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.