StartseiteNews
PUBG: 400 Millionen Spieler und 50 Millionen Verkäufe verkündet – Sale auf Steam gestartet
Wie von offizieller Seite bestätigt wurde, schwimmt der Battle Royal-Shooter "PUBG" auch weiterhin auf der Welle des Erfolges. So ist unter anderem von 50 Millionen verkauften Einheiten die Rede.

Mit „PUBG“ beziehungsweise „PlayerUnknown’s Battleground“ gelang es den Entwickler der PUBG Corp, das sogenannte Battle Royal-Genre salonfähig zu machen.

Auch wenn der Erfolg von „PUBG“ verschiedene Nachahmer wie „Fortnite“ auf den Plan rief, denen es zwischenzeitlich gelang, das Original hinsichtlich des generierten Umsatzes zu überflügeln, schwimmt auch „PUBG“ weiter auf der Welle des Erfolges. Dies bestätigten die Macher der PUBG Corp in einem aktuellen Statement, in dem unter anderem neue Verkaufszahlen genannt wurden.

PUBG: Mehr als 50 Millionen Mal verkauft

Demnach verkaufte sich „PUBG“ auf der Xbox One sowie dem PC mittlerweile über 50 Millionen Mal und verbuchte seit dem offiziellen Launch die beeindruckende Anzahl an 400 Millionen Spielern. Des Weiteren ist die Rede davon, dass es „PUBG“ und „PUBG Mobile“ zusammen auf knapp 87 Millionen Spieler täglich bringen. Zur Feier des Tages ist „PUBG“ auf Steam derzeit zum Preis von 19,99 statt der gewohnten 29,99 Euro erhältlich.

„Wir sind wirklich beeindruckt von PUBGs anhaltendem Erfolg und Wachstum, und wir sind unglaublich optimistisch in Bezug auf die Zukunft des Spiels. Wir werden weiter an neuen Inhalten und Verbesserungen für alle Versionen des Spiels arbeiten. Wir wissen, dass wir noch viel tun können, um PUBG zu einem besseren Spiel für unsere Spieler zu machen“, die Entwickler weiter.

Quelle: Steam

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.